Teichfilter

Sie sind hier genau richtig wenn Sie...

  1. die Nase voll vom grünen Wasser im Teich haben
  2. die Fische im Teich wieder sehen möchten
  3. einen Teichfilter selber bauen möchten und das nötige Teichzubehör brauchen
  4. einen Druckfilter besitzen und ab sofort eine richtige Teichfilteranlage möchten
  5. keine 8000 Euro für einen industriell angefertigten Filter für z.B. 50000 Liter Teiche haben
  6. nicht jede Woche den Teichfilter reinigen wollen, sondern nur noch 1 bis 2 mal pro Jahr
  7. Schwebealgen und Fadenalgen aus dem Teich entfernen wollen
  8. die Wasserwerte im Teich wieder richtig einstellen müssen
  9. eine kostenlose Teichfilter Bauanleitung suchen
  10. ganz einfach nur in unseren vielen Tipps und Tricks zum Thema Teich lesen möchten

 

 

Teichfilter gegen Algen als Schwerkraftfilter und nicht wie Druckfilter

Unsere Teichfilter sind keine Druckfilter, sondern Schwerkraftfilter. Die Teichfilter Komplettsets, welche Sie in unserem Shop günstig kaufen können, bestehen aus Regentonnen und wurden von uns selber im Jahr 2005 entwickelt. Seitdem erfreuen sich unsere Teichfilteranlagen nach dem Schwerkraft Prinzip grosser Beliebtheit. Lesen Sie am Besten gleich mal die Erfahrungen der Kunden mit dem Teichfilter der letzten 10 Jahre hier durch.

teichfilter-bau-tipps 

teichfilter-bauen-gegen-algen 

 

Teichfilter mit Anleitungen bauen

In unserem Informationsbereich finden Sie viele Anleitungen, durch die es Ihnen möglich ist, den Teichfilter preisgünstig bauen zu können. Dort erfahren Sie auch, warum man keinen Druckfilter verwenden sollte, sondern ausschliesslich auf Schwerkraftteichfilter zurückgreifen sollte. In unserem Teichshop können Sie alle Bauteile kaufen, die man für den Teichfilter benötigt. Dort erhalten Sie aber auch unsere Teichfilter Sets:

 

Sie sehen, dass Sie für fast jeden Bedarf, den richtigen Teichfilter im Shop kaufen können. Was wir aber nicht haben, sind gebrauchte Teichfilter. Davon raten wir auch ab, da sich immer wieder Krankheitserreger in alten Filtermedien befinden können. Beginnen Sie immer mit einem neuen Teichfilter. Somit können Sie sicher sein, dass das Filtermaterial auch wirklich frisch und unbenutzt ist. Es handelt sich schliesslich um einen Filter für Schmutz. Sie würden vermutlich auch keinen gebrauchten Kaffeefilter kaufen. ;)

 

Passend zu unserem Teichfilter:

"Das Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es zu behandeln weiss!"

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) 

 

 

 

 

Welcher Teichfilter ist der Beste?

Diese Frage können wir nicht pauschal beantworten, da wir nicht wissen, ob es evtl. in z.B. Südamerika einen noch besseren Teichfilter als unseren gibt. Daher sagen wir, dass der Teichfilter der Beste ist, welcher das Wasser in kürzester Zeit klar macht und die Wasserwerte optimal halten kann. Und natürlich dürfen wir den Reinigungsaufwand nicht vergessen. Unser Teichfilter muss z.B. nur 1 bis 2 mal pro Jahr gereinigt werden, was jedoch immer von der Ausgangsverschmutzung des Teiches abhängt. Handelt es sich bei dem Teich um ein Schlammloch, wird man damit sicherlich nicht hinkommen. Daher sagen wir auch, dass der Teichfilter der Beste ist, welcher nicht so viel Wartungsaufwand in Form einer Reinigung verursacht.

welcher-teichfilter-ist-der-beste

 

 

Bauen Sie den Teichfilter selber

Wenn Sie Ihren Teichfilter selber bauen, können Sie diesen direkt an die Bedürfnisse Ihres Teiches anpassen. Sie bestimmen das Filtervolumen somit selber. Unsere Teichfilter Bauanleitungen werden Ihnen dabei mit Sicherheit weiterhelfen. Diese stehen jedem Leser auf unserer Seite kostenlos zur Verfügung. Sie können die Teichfilter Bauanleitungen auch kostenlos als PDF herunterladen und ausdrucken. Somit haben Sie die jeweilige Anleitung zum Bauen des Teichfilters immer zur Hand.

teichfilter-selbst-gebaut-anleitungen

Wenn Sie selber nicht so geschickt sind oder gar nicht die Möglichkeiten haben den Teichfilter selber zu bauen, können Sie jederzeit auf unsere Teichfilter Komplettsets im Shop zurückgreifen. Diese braucht man dann lediglich nur noch aufzubauen und in Betrieb zu nehmen.

 

 

Für welche Teiche sind unsere Teichfilter geeignet?

 

  1. Wenn es sich bei Ihrem Teich um einen klassischen Gartenteich mit gemischtem Fischbesatz handelt, können Sie auf unsere herkömmlichen Filter aus Regentonnen zurückgreifen. Die Leistung der UV Lampen braucht dann nicht so hoch sein, wie z.B. bei einem Koiteich. Der Mischbesatz setzt sich üblicherweise aus Goldfischen, Goldorfen, Shubunkin, Moderlischen, kleine bis mittlere Koi usw. zusammen. Beim normalen Gartenteich ist auch der Pflanzenbestand normalerweise recht üppig, wodurch das biologische Klima stabiler, als bei einem sterilen Teich ist. Im Gartenteich sind auch Amphibien wie Frösche oder Molche oftmals sehr erwünscht, da diese Art von Teichen sehr naturnah ist. Der Besitzer von Gartenteichen möchte die Natur beobachten können.
  2. Beim Koiteich ist es etwas anders als beim Gartenteich. Hier möchte der Besitzer vor allem seine Koi in einem glasklaren Wasser, bei verhältnismässig wenig Teichpflanzen bestaunen oder vorzeigen können. Da die Koiteiche meistens überbesetzt sind, benötigen wir hier mehr UV Leistung, da die Koi auch mehr fressen und somit auch mehr Abfall produzieren. Ausserdem können wir mit der grösseren UV Lampe auch die Krankheitserreger niedrig halten. Der Koiteich ist dann meistens nach dem Muster der japanischen Gärten angelegt. Umrandet mit einem Holzsteg oder Terrassen, kann man von dort aus die Koi perfekt beobachten. Vorausgesetzt Sie verwenden den richtigen Filter dazu. Da man durch zu viele Teichpflanzen die Sicht auf die Fische oftmals versperrt bekommt, sind diese Koiteiche auch nicht üppig bepflanzt. Dazu kommt auch noch, dass die Koi sehr gerne an den Pflanzen knabbern. Daher ist hier das biologische Gleichgewicht nicht optimal. Somit müssen wir mit speziellen Mitteln zur Teichpflege nachhelfen, da uns die Pflanzen hier diese Arbeit nicht teilweise abnehmen können.
  3. Der Schwimmteich ist in den letzten Jahren stark auf dem Vormarsch. Auch hier leisten unsere Schwerkraftfilter, die keine Druckfilter sind, sehr gute Arbeit. Wir können bereits viele Besitzer eines Schwimmteiches zu unseren Kunden zählen. Beim Schwimmteich können wir hin und wieder auf die UV Lampen verzichten, oder setzen nur einen sehr kleinen UVC Klärer ein. Der Grund dafür ist, dass die Schwimmteiche oftmals keinen Fischbesatz haben und daher diese Fischausscheidungen schon mal wegfallen. Ein guter Schwimmteich hat im Normalfall auch einen Pflanzenbereich, der die Teichbiologie noch zusätzlich unterstützt. Da aber das Wasser trotzdem grün werden wird, sollte auch hier eine UVC Lampe eingesetzt werden. Das muss man aber beobachten und kann den UV-C Klärer, dann immer noch nachträglich installieren. Das Wichtigste am Schwimmteich ist aber, dass man eine 12V Teichpumpe verwendet. Eben weil sich hier Personen im Wasser aufhalten. Im Teichshop finden Sie bereits komplette Teichfiltersets, die mit diesen 12 Volt Schwimmteichpumpen ausgerüstet sind. Wer eine normale Teichpumpe einsetzen will, kann auch ein paar Meter vom Schwimmteich entfernt, eine Pumpenkammer bauen. Wie das genau geht, können Sie unseren Bauanleitungen entnehmen.

 

Wir haben übrigens nun unsere Bauanleitung zum Teich anlegen fertiggestellt. Dort finden Sie auch unseren Teichbau Ratgeber. Lesen Sie sich unsere Anleitung auf jeden Fall einmal durch, bevor Sie mit dem Teichbau beginnen. Dort steht unter anderem auch, wie man Teichfolie richtig verlegen muss. Auch wie man Teichfolie richtig berechnet wird dort erläutert. Wozu eine Schlauchwaage gut ist und wie man eine Kapillarsperre für den Teich selber bauen kann, wird dort ebenfalls ausführlich behandelt.

Nähere Informationen zum Thema Teich finden Sie übrigens hier.

 

 

 

Welche Funktion bietet unser Teichfilter?

  • wartungsarm da die Reinigung nur 1 bis 2 mal pro Jahr stattfinden sollte
  • durch den Stufenaufbau wird Sauerstoff für Filterbakterien erzeugt (keine zusätzliche Sauerstoffpumpe notwendig)
  • grosses Filtervolumen für den Schlamm einer ganzen Teichsaison
  • wenig Stromverbrauch durch den Einsatz von kleinen Teichpumpen und UV Lampen
  • schnelle Klärung des Teichwassers von grün (Schwebealgen) bis glasklar durch den Einsatz von UVC Technik
  • für Teiche bis 5000, 15000, 30000, 50000, 150000 und 300000 Liter
  • jederzeit durch eine weitere Filterkammer in Form von Regentonnen oder IBC Container erweiterbar oder reduzierbar
  • optimale Wasserwerte und Schadstoffbindung durch den Einsatz des richtigen Filtermaterials, in Verbindung mit hocheffektiven Filterbakterien
  • mechanische und biologische Filterung
  • Teichfilter nach dem Prinzip der Schwerkraft (kein Druckfilter)
  • als preisgünstiger Teichfilter im Eigenbau
  • unser Teichfilter kann auch mit Solaranlagen betrieben werden, wenn man eine 12V Solarpumpe und einen 12V UVC Klärer hat
  • der Aufbau des Teichfilters ist absolut einfach (man muss nur für den Stufenunterbau sorgen)

 

Im Grunde genommen ist der Bau dieses Teichfilters aus Regentonnen oder IBC Container super einfach. Wir haben vollkommen absichtlich auf unnötige, technische Spielereien verzichtet, da diese überhaupt nicht notwendig sind. Das würde eher nur Verwirrung beim Eigenbau verursachen. Achten Sie also darauf, dass der Filter so aufgebaut wird, wie in der Bauanleitung beschrieben, dann kann nichts schief gehen. Belügen Sie sich auch nicht beim Teichvolumen. Wenn die Filteranlage zu klein ist, schaden Sie sich dadurch nur selber und den Fischen. Das Filtervolumen ist absolut wichtig beim Teichfilterbau, denn nur so kann der Schlamm über die lange Teichsaison Platz haben. Verwenden Sie dabei auch das richtige Filtermaterial so, wie es in der Anleitung geschrieben steht. Denn auch das ist der Garant dafür, dass die Filteranlage richtig läuft. Bereiten Sie den Stufenunterbau am Besten immer erst dann vor, wenn Sie die Filteranlage zu Hause haben und die Regentonnen schon mal provisorisch aufstellen können.

 
Teichfilter Teichgrösse
1-Kammer bis 5000l
2-Kammer bis 15000l
3-Kammer bis 30000l
4-Kammer bis 50000l
2er IBC bis 150000l
3er IBC bis 300000l

 

Es gibt immer noch Teichbesitzer, die mindestens wöchentlich Ihren kleinen Teichfilter, der als 20l Kübel meistens als Druckfilter arbeitet, reinigen müssen, aber trotzdem in grasgrünes Teichwasser blicken. Werden doch auch Sie einfach bequem und lehnen sich am Teich zurück, wenn Sie unseren Teichfilter gebaut haben. Es ist keine Zauberei, was Ihnen unsere Kunden der letzten 10 Jahre, mit ihren Erfahrungen zum Teichfilter bestätigen können. Weitere Informationen zu Teichen findet man auch hier.

 

 

Häufig gestellte Fragen zum Teichfilter

Diese Fragen zum Teichfilter wurden uns in den letzten 10 Jahren immer wieder mal gestellt. Die Antworten dieser Fragen zum Teichfilter finden Sie zwar auch in unserer Teichfilter Bauanleitung, aber hier haben wir schon mal die Antworten dazu kurz und bündig zur Verfügung gestellt. Somit können Sie gleich erkennen, ob unsere Teichfilteranlagen überhaupt für Ihren Zweck geeignet sind.

 

Wie lange muss man den Teichfilter laufen lassen?

Der Teichfilter muss immer 24 Stunden am Tag laufen. Wenn Sie den Teichfilter auch nur für ca. 4 Stunden ausschalten, werden in dieser Zeit die aktiven Filterbakterien absterben. Das ist auch logisch, da die Bakterien frisches Wasser mit Sauerstoff benötigen. Wenn Sie den Teichfilter ausschalten, wird das Wasser im Teichfilter förmlich "umkippen". Das merkt man dann, wenn das Wasser beginnt übel zu riechen und sich auf der Wasseroberfläche der Filterkammern, kleine Faulgasbläschen bilden. Daher ist es auch so überaus wichtig, den Teichfilter den ganzen Tag laufen zu lassen. Das biologische Gleichgewicht in der Teichfilteranlage, stellt sich nach dem Ansetzen der Filterbakterien, nach ca. 3 Wochen ein. Zumindest geht das mit unseren Filterbakterien von Söll so schnell und effektiv. Achten Sie daher auch auf diese sehr guten Filterbakterien zum Start des Teichfilters (auch Filterstarterbakterien genannt). Schalten Sie den Teichfilter im Frühling ein und schalten Sie ihn Ende Herbst wieder aus. Somit haben Sie ein effektives Teichfiltersystem, welches mechanisch und biologisch arbeiten kann. Schalten Sie den Teichfilter auch nicht jede Nacht aus, da Sie somit den Teichfilter niemals richtig in Betrieb nehmen werden. Mehr zum Teichfilter in Betrieb nehmen, finden Sie hier.

 

Warum brauche ich einen Teichfilter mit UVC Lampe?

Das grüne Wasser im Teich wird nur mit der UVC Lampe glasklar. Die UVC Lampe wird vor dem Teichfilter installiert. Dort werden die Schwebealgen, die das grüne Wasser verursachen abgetötet. Diese bleiben dann als feiner Schlamm im Teichfilter liegen. Sie legen sich sozusagen im Filtermaterial ab. Das sind dabei die Filtermatten, Filterbürsten und Filterschwämme. Wenn Sie keine UVC Lampe vor dem Teichfilter anbringen, können die Schwebealgen im Teichfilter putzmunter durch die Filtermedien wandern und gelangen unbeschadet in den Teich zurück. Es gibt zwar ein paar Einzelfälle, wo das Wasser auch ohne UVC Lampe glasklar ist, aber das liegt dann auch am Teich selber. Also an den perfekten Wasserwerten und der jeweiligen Teichbiologie. Bei Fischbesatz ist das aber normalerweise nicht so.

Die UVC Lampe tötet also die Schwebalgen ab. Dadurch wird das Phosphat, welches in den Schwebealgen enthalten ist, wieder in das Wasser freigesetzt. Dieses Phosphat würde nun zurück in den Teich gelangen. Dadurch entstehen dann die Fadenalgen. Um das zu verhindern oder zumindest zu verringern, sollten Sie in der letzten Regentonne immer ein Säckchen Söll Turbo Phosphatbinder liegen haben. Dadurch wird das Phosphat neutralisiert und kann den Fadenalgen nun auch nicht mehr als Nährstoff dienen. Binden Sie das Phosphat (Phosphatbinder) also von Anfang an im Teich, um die Fadenalgen gar nicht erst wachsen zu lassen. Leider kann man Phosphat nicht mechanisch filtern. Führen Sie daher auch immer Wassertests durch, damit Sie wissen, wie hoch der Gehalt an Phosphat im Teich ist. Wenn Sie wissen möchten, welche UVC Lampe für Ihren Teich die Richtige ist, sollten Sie hier weiterlesen.

 

Wie oft muss man den Teichfilter reinigen?

Als Standard kann man sagen, dass man unseren Teichfilter so 1 bis 2 mal im Jahr reinigen muss. Das hängt natürlich auch stark vom jeweiligen Volumen des Teichfilters ab. Auch wie pflegeleicht der Teich an sich ist, spielt eine grosse Rolle. Habe ich nur wenig Fische im Teich, dann kann man davon ausgehen, den Teichfilter nicht so oft reinigen zu müssen. Das bekommt man mit der Zeit aber selber heraus. Dabei sieht man nun auch, dass diese kleinen Teichfilter, welche man 1 mal pro Woche reinigen muss, gar nicht richtig funktionieren können. Schliesslich bildet sich das biologische Gleichgewicht im Teichfilter erst nach ca. 3 Wochen. Nach jeder Reinigung zerstören wir das biologische Klima im Teichfilter aber wieder. Daher kann man erst gar nicht in die Gelegenheit, eines mechanisch-biologischen Teichfilters kommen. Es muss ganz einfach der Platz für den ganzen Schlamm der Teichsaison im Teichfilter sein. Wenn der Teichfilter nur aus einem kleinen 10 Liter Eimer besteht, werden Sie nun sicher verstehen, warum das eigentlich Quatsch ist. Einzelne Kunden hatten uns schon berichtet, den Teichfilter erst nach ca. 1,5 Jahren das erste mal gereinigt zu haben. Das ist aber auch eher die Ausnahme, aber durchaus möglich! Mehr zur Teichfilter Reinigung finden Sie hier.

 

Wie kann ich den Teichfilter verstecken?

Da unser Teichfilter ja nicht sonderlich schön aussieht, haben wir ein paar Beispiele in unserer Teichfilter Bauanleitung zur Verfügung gestellt. Dort können Sie lesen, wie man den Teichfilter am Besten verstecken kann. Dabei gibt es ein Vielzahl an Möglichkeiten und unsere Kunden haben dazu einige, originelle Möglichkeiten gefunden. Man kann den Teichfilter im Gartenhaus verstecken. Oder gleich in einem Werkzeugschuppen aus Blech. Wer handwerklich sehr begabt ist, kann den Teichfilter auch in einem Holzverschlag unterbringen. Auch die Schilfrohrmatten und Binsenmatten im Baumarkt, eignen sich ausgezeichnet dazu, die komplette Teichfilteranlage unsichtbar zu machen. Manche Kunden graben die Regentonne für den Teichfilter auch im Boden ein. Dazu haben wir unter "Tipps und Tricks", eine kleine Anleitung veröffentlicht. Also wie man die Regentonnen für den Teichfilter eingraben sollte. Wie man den Teichfilter verstecken kann, können Sie hier ausführlicher nachlesen.

 

Was macht ein Teichfilter?

Ein Teichfilter sammelt den ganzen Schlamm von Fischausscheidungen, Algen und Pflanzenresten in den Filterschwämmen. Auch Schad- und Giftstoffe werden im Teichfilter durch die Filterbakterien abgebaut. Nitrit und Ammoniak sind im Teich sehr gefährlich. Daher steht uns der Teichfilter diesbezüglich zuverlässig zur Seite. Vorausgesetzt Sie haben den Teichfilter nach unserem Bauplan hergestellt. Wer nicht selber bauen möchte, kann auch auf unsere Teichfilter Komplettsets zurückgreifen. Somit braucht man nur noch den Unterbau für den Teichfilter selber bauen. Warum man einen Teichfilter braucht, erfahren Sie auch hier.

 

Darf ich den Teichfilter Nachts ausschalten?

Nein! Schalten Sie den Teichfilter Nachts auf keinen Fall aus. Denn am nächsten Morgen ist im Teichfilter alles tot. Die Filterbakterien sind abgestorben und das Wasser in den Filterkammern beginnt zu faulen. Wenn Sie nun am Morgen den Teichfilter wieder einschalten, spülen Sie die toten Bakterien und das faulige Wasser in den Teich zurück. Der Teichfilter muss laufen, damit er permanent wie ein kleines, biologisches Kraftwerk funktionieren kann. Das einzige was man unter Umständen nur Nachts laufen lassen kann, ist die UVC Lampe. Aber dazu haben wie eine eigene Anleitung unter "Tipps und Tricks" verfasst. Warum man die UVC Lampe nur Nachts laufen lassen kann (nicht muss), können Sie hier nachlesen.

 

Welchen Teichfilter für welchen Teich kaufen?

Diese Frage lässt sich eigentlich einfach beantworten. Für Teiche bis 5000l Wasser reicht ein Teichfilter aus 1 bis 2 Regentonnen mit je 300l Volumen leicht aus. Für Teiche von 5000 bis 30000 Liter Wasser, sollten Sie auf jeden Fall 2 oder 3 Regentonnen verwenden. Je mehr Filtervolumen, desto besser. Für Teiche ab 30000 bis 50000 Liter Teichwasser, kommen auf jeden Fall die Teichfilteranlagen mit 4 Regentonnen zum Einsatz. Ab 50000 Liter sollten Sie auf unsere IBC Teichfilter zurückgreifen. Wer will, kann aber auch unter 50000 Liter Volumen einen Teichfilter aus IBC Container selber bauen. Dazu finden Sie die Bauanleitung für IBC Teichfilter hier. Die Unterschiede unserer Teichfilter Sets, liegen in der Teichpumpe und UVC Lampe. Für Garten- und Schwimmteiche, braucht man keine so grosse UV-Leistung, wie z.B. für den Koiteich mit starkem Überbesatz. Beim Schwimmteich sollten wir auch auf eine 12V Teichpumpe zurückgreifen. Eine Auswahl an Schwimmteichpumpen finden Sie hier. Wenn Sie unsicher sind, welche Teichfilter Sie bei uns im Shop kaufen sollten, schreiben Sie uns einfach eine kurze Email mit den technischen Daten Ihres Teiches. Wir helfen dann sehr gerne weiter.

 

Wer hat einen Teichfilter zu verschenken?

Auch diese Frage wird immer wieder mal gestellt. Leider müssen wir die Interessenten aber immer enttäuschen. Denn es ist so, wer einmal unseren Teichfilter verwendet hat, wird diesen niemals wieder hergeben, geschweige dem verschenken. :)

Die billigen Teichfilter aus dem Baumarkt als 10 oder 20 Liter Eimerchen, könnte man unter Umständen schon mal gebraucht geschenkt bekommen, da man spätestens nach 1 Monat weiss, dass dieser Teichfilter Schrott ist. Da wir aber mit schlechten Teichfiltern nichts zu tun haben möchten, werden Sie bei uns auch keinen geschenkt bekommen können. So leid es uns auch tut.

Es macht uns auch immer sehr viel Freude, wenn wir durch die komplette Teichsaison nicht mit verärgerten Kunden streiten müssen, dass der Teichfilter z.B. überhaupt nicht das hält was er verspricht. Wir können uns vorstellen, dass das bei anderen Herstellern von Teichfiltern z.B. im Baumarkt, oftmals zu verbalen Auseinandersetzungen führt. Bedenken Sie dabei aber immer, dass der Verkäufer im Baumarkt nichts dafür kann, dass er diese winzigen Pseudoteichfilter verkaufen muss. Aber der Verkäufer muss sich dann die Schelte dazu anhören. Zum Glück gibt es bei uns seit 10 Jahren solche Umstände in keinster Weise.

 

Wo muss ich den Teichfilter aufstellen?

Der Teichfilter steht immer mindestens ebenerdig oder etwas höher als die Teichwasseroberfläche. Das hat den Grund, damit das Wasser von der letzten Regentonne von selber zurück in den Teich laufen kann. Da die Regentonne aber ca. 1m hoch ist und die Anschlüsse für den Rücklauf ein paar Zentimeter darunter, könnte man den Teichfilter auch ca. 50 cm unterhalb des Teichwasserniveaus aufstellen. Die Filterpumpe liegt dann direkt im Teich unter Wasser. Die Pumpe pumpt das Wasser aus dem Teich heraus und durch die UVC Lampe in den Teichfilter. Mehr zum richtigen Standort des Teichfilters finden Sie hier.

 

Warum läuft der Teichfilter über?

Die Teichpumpe pumpt das Wasser unter Druck in die erste Regentonne. Das Wasser steigt in der Regentonne nach oben. Dort läuft es drucklos in die nächste Filterkammer. So wandert es durch alle Filterkammern bzw. Regentonnen hindurch, wo es dann am Ende wieder von selber in den Teich zurückläuft. Wenn die Pumpe also mehr Wasser in den Teichfilter pumpt, als von selber drucklos durch die Anschlüsse in die nächste Regentonne laufen kann, wird der Teichfilter nach kurzer Zeit überlaufen. Daher sollten Sie für den Bau des Teichfilters auf jeden Fall 2 Stück unserer grünen 50mm Schlauchanschlüsse pro Regentonne verwenden. Die Leistung der Teichpumpe sollte dabei nicht grösser als 6000 l/h sein. Wir setzen übrigens für Teiche bis 50000 Liter Volumen nur Teichpumpe bis ca. 6000 l/h ein. Erfolgreich seit 10 Jahren. Dadurch wird Strom gespart, das Wasser bleibt möglichst lange zur Klärung im Teichfilter und das Wasser wird auch nicht zu schnell durch die UVC Lampe gedrückt, damit es auch kräftig genug bestrahlt werden kann. Im Notfall drosseln Sie die Teichpumpe noch ein wenig, wenn der Teichfilter überlaufen sollte.

 

Passend zu unseren Fragen zum Teichfilter:

"Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!"

Konfuzius (551 - 479 v. Chr.)

 

 

Wir wünschen Ihnen nun viel Spass auf unserer Seite und hoffen, dass auch Sie in nächster Zeit ein Teichfilter Profi werden.

Ihr www.teich-filter.eu Teichfilter Team!