Teichpflege Mittel

Klares Wasser mit dem richtigen Teichpflegemittel

Bei uns im Shop bezieht sich das Thema zur richtigen Teichpflege nicht nur auf Mittel, die wir für viel Geld in den Teich dosieren müssen. Bei uns steht die Wirkung des Teichfilters im Vordergrund. Überzeugen Sie sich doch zuerst einmal selber von den vielen Kundenerfahrungen, die wir im Laufe der letzten 10 Jahre sammeln konnten. Diese finden Sie in unserem Infobereich. Obwohl wir immer wieder von der Konkurrenz über bestimmte Foren im Internet beschimpft werden, hat uns das keineswegs davon abgehalten, unser "Projekt Teichfilter" über viele Jahre lang erfolgreich durchzuziehen. Jedes Jahr erhalten wir immer wieder neue positive Kundenberichte zu unserem Teichfilter aus Regentonnen. Das ist schön und wie freuen uns immer wieder, wenn uns Kunden darüber berichten. Vielleicht gehören Sie ja auch mal dazu.

- Hier erfahren Sie mehr sehr wichtige Informationen zur richtigen Teichpflege.

 

Wenn wir also den Teichfilter im Einsatz haben ist der Grundstein zur optimalen Teichpflege bereits gelegt. Äussere Umstände erfordern es aber nach wie vor, das ein oder andere Teichpflegemittel zum Einsatz zu bringen. Ein Teichfilter kann nämlich nicht alles.

Was kann ein Teichfilter nicht?

 

Was kann ein Teichfilter?

  • durch den Einsatz mit UV Lampen Schwebealgen (grünes Wasser) abtöten
  • Giftstoffe (Ammoniak, Ammonium, Nitrat, Nitrit) abbauen
  • Schlamm filtern (mechanisch)
  • Schlamm abbauen (biologisch mit Bakterien)
  • Schwermetalle (Kupfer) abbauen
  • alles filtern, was die Teichpumpe auch einsaugen kann
  • für Sauerstoff sorgen (unser Teichfilter mit dem Stufenaufbau, Treppenaufbau)
  • Fischkrankheiten vorbeugen (entkeimende Wirkung der UV Lampe und Schadstoffabbau durch Bakterien für wiederstandsfähige Fische)

 

Sie sehen nun, dass kein Teichfilter alle Wasserwerte aufrecht erhalten kann. Phosphat kann z.B. nur mit Phosphatbinder gebunden und für die Fadenalgen unbrauchbar gemacht werden. Weiches Wasser hat weniger Mineralien und somit auch keinen sehr stabilen pH-Wert. Fadenalgen sitzen fest verankert im Teich, wodurch die Teichpumpe diese nicht in den Teichfilter transportieren kann. Leitungswasser ist noch nicht fischgerecht. Regenwasser belastet das Teichwasser durch massiven Nährstoffeintrag. Diese Umstände machen den Einsatz von Teichpflegemitteln notwendig. Wir haben dabei mit dem Hersteller Söll ausgezeichnete Erfahrungen gemacht. Söll züchtet viele seiner Bakterienstämme selber und die Mittel sind unserer Meinung nach nicht so aggressiv. Das ist es nämlich worauf wie bei Teichen mit Fischbesatz besonders viel Wert darauf legen.

Welche Teichpflegemittel für welchen Zweck?

  • Phosphat binden (Söll Zeospeed, Phoslock Algenstopp, Turbo Phosphatbinder)
  • Wasser aufhärten (Söll Teichfit, GH-Plus)
  • pH-Wert reduzieren (Söll pH-Minus, Teichfit)
  • Bakterien für Filter und Teich (Söll Filterstarterbakterien, Biobooster)
  • Teichschlamm abbauen (Söll Teichschlammentferner)
  • Teichpflanzen düngen (Söll Wasserpflanzenpracht, Seerosen Düngekegel)
  • Fischkrankheiten vorbeugen (Söll Fischmineral)
  • Teichfilter "auffriesieren" (Söll Vitaltonikum)
  • Fadenalgen vernichten (Söll Algosol, Algosol forte, Fadenalgen Vernichter)
  • Sauerstoff erzeugen und Giftstoffe binden (Söll Sauerstoff Aktiv, Sauerstofftabletten)

 

Man sieht gleich, dass uns für fast jedes Problem, das richtige Mittel zur Teichpflege zur Verfügung steht. Je besser der Teichfilter arbeitet, desto weniger brauchen wir von diesen Teichpflegemitteln auch. Wir sparen uns also auf der einen Seite wieder Geld, welches wir zuvor für den Teichfilter investiert haben. Mehr zum Thema Teichpflege können Sie unserem Teichpflegeplan im Infobereich entnehmen. Dort beschreiben wir ganz genau, wie Sie den Teich sicher durch die 4 Jahreszeiten wie Frühling, Sommer, Herbst und Winter bringen. Auch wie Sie Teichpflanzen richtig pflegen und die Fische optimal behandeln sollten.

Mit den Teichpflegemitteln von Söll ist es uns möglich, diese systematisch einzusetzen. Also z.B. stabilisieren wir vorher das Teichwasser mit Söll Teichfit. Dann kann das Mittel gegen Fadenalgen Söll Algosol besser wirken. Und am Schluss binden wir das aus den toten Fadenalgen wieder freigesetzte Phosphat mit Söll Phoslock Algenstopp. Somit können Sie den Algen ideal vorbeugen. Fadenalgen entstehen übrigens auch wenn der Teich klares Wasser hat. Das Wachsen der Fadenalgen hat hauptsächlich mit zu hohem Phosphatgehalt und anderen schlechten Wasserwerten wie z.B. der Härte zu tun, gegen die ein Teichfilter auch nichts machen kann. Wenn Sie noch mehr über die richtige Teichpflege erfahren wollen, lesen Sie am Besten auch unseren Teichpflegeplan im Informationsbereich durch.

 

Zuletzt angesehen