Wasserwerte im Teich

Die richtigen Wasserwerte im Teich und Aquarium

Hier erfahren Sie alles zu den richtigen Wasserwerten im Teich und Aquarium. Wir beschreiben jeden einzelnen Wasserwert und zeigen auch die Grenzwerte auf, die man nicht unter- oder überschreiten sollte. Damit Sie die einzelnen Wasserwerte auch anständig messen können, finden Sie eine grosse Auswahl an Wassertests im Shop. Damit Sie auch Ihre ermittelten Wasserwerte genau und übersichtlich dokumentieren können, haben wir Ihnen hier ein Wassertestformular als PDF zum Herunterladen und Ausdrucken zur Verfügung gestellt. Dieses Formular können Sie uns ausgefüllt sehr gerne per Email zukommen lassen, damit wir Ihnen Vorschläge zu den geeigneten Pflegemassnahmen am Teich machen können.

- Lesen Sie hier mehr wichtige Informationen zu den Wasserwerten am Teich und Aquarium.

- Womit sollte ich die Wasserwerte messen?

- Welche Wasserwerte im Teich muss ich messen?

- Die Grenzwerte der Wasserwerte

 

pH-Wert
Was ist der pH-Wert und wie kann ich diesen im Teich messen? Wann sollte ich den pH-Wert messen und wie kann ich diesen senken, wenn er zu hoch ist?
KH-Wert
Der KH-Wert im Teich wird als Karbonathärte bezeichnet und ist für einen stabilen pH-Wert verantwortlich. Achten Sie darauf, dass die Karbonathärte (KH) immer über 5°dH liegt. Wenn nicht, müssen Sie diesen Wert erhöhen.
GH-Wert
Der GH-Wert im Teich wird als Gesamthärte bezeichnet und sollte bei ca. 5 bis 14 °dH liegen. Die Gesamthärte ist dabei für die biologische Selbstreinigung des Teiches und somit für einen stabilen pH-Wert sehr wichtig.
PO4-Phosphat
Das Phosphat als PO4-Wert, ist für den starken Wuchs von Fadenalgen, Blaualgen und sonstigen Algenblüten verantwortlich. Dadurch muss es mit einem geeigneten Phosphatbinder, dauerhaft für die Algen unzugänglich gemacht werden.
O2-Sauerstoff
Der Wasserwert O2 für Sauerstoff im Teich, ist mit einem geeigneten Wassertest messbar und sollte auf jeden Fall immer zwischen 4 und 8 mg/l betragen, damit keine Gefahr für die Fische besteht.
Cu-Kupfer
Der Cu-Wert im Teich, also der Gehalt an Kupfer, sollte immer unter 0,14 mg/l sein, da es sich hierbei um ein Schwermetall handelt, welches für die Lebewesen gefährlich werden kann. Kupfer kann aber auch durch Kupferelektrolyse gegen Algen helfen.
Fe-Eisen
Ist der Fe-Wert für Eisen im Teich zu niedrig, sollten Sie diesen mit einem geeigneten Pflegemittel erhöhen, damit die Teichpflanzen wieder ein gesundes Wachstum zurück bekommen. Wenn er zu hoch ist, sollten Sie diesen Eisenwert senken, damit die Wasserqualität verbessert wird.
Temperatur
Die Temperatur in °C (Grad Celsius) im Teich, ist nicht nur für Koiteiche im Winter wichtig, sondern auch bei der Dosierung der Teich- und Filterbakterien. Aber auch beim Fischbesatz spielt der Wasserwert der Temperatur eine wichtige Rolle.
Nitrit NO2
Wenn der Gehalt an Nitrit NO2 im Teich zu hoch ist, sollten Sie auf jeden Fall die geeigneten Massnahmen unternehmen, um diesen Wasserwert wieder zu senken, da es für die Fische und andere Teichlebewesen giftig ist.
Nitrat NO3
Wenn der Gehalt an Nitrat NO3 im Wasser des Teiches zu hoch ist, stellt das im ersten Moment zwar keine grosse Gefahr für die Fische dar, sollte aber bei zu hohen Werten gesenkt werden. Auch für Teichpflanzen ist das Nitrat ein guter Dünger.
Ammonium NH4
Wenn der Gehalt an Ammonium NH4 in Ihrem Teich zu hoch ist, sollten Sie geeignete Massnahmen ergreifen, um diesen Wasserwert zu senken. Das Ammonium ist alleine nicht giftig, kann aber unter bestimmten Voraussetzungen gefährlich werden.
Ammoniak NH3
Wie Ammoniak NH3 im Teich entsteht und wie man diesen Wasserwert senken bzw. entfernen kann, erfahren Sie hier. Ammoniak ist für die Fische im Teich sehr gefährlich, wodurch ein schnelles handeln erforderlich ist.
Chlor Cl2
Da der Stoff Chlor Cl2 bei normalen Teichen mit Fischbesatz eigentlich nicht vorkommt, beschränken wir uns hauptsächlich auf die Grenzwerte für Badepools. Chlor hat in einem Garten- und Koiteich nichts verloren.

Wann muss ich die Wasserwerte messen?

wasserwerte-anleitung-messen-teich

Generell kann man diese Frage mit je öfter desto besser beantworten. Aber sicherlich will man auch nicht übertreiben. Das Messen der ganzen Wasserwerte nimmt schliesslich Zeit in Anspruch und Zeit ist heutzutage sehr kostbar. Wir empfehlen folgendes:

  • pH-Wert 1 x Woche mit einem genauen Wassertest (Tröpfchentest), alle 2 Tage mit Wasserteststreifen oder Schnelltest
  • KH-Wert 1 x Woche mit einem genauen Wassertest (Tröpfchentest), alle 2 Tage mit Wasserteststreifen oder Schnelltest
  • GH-Wert 1 x alle 2 Wochen
  • PO4-Phosphat 1 x alle 2 Wochen mit einem genauen Tröpfchentest, keine Wasserteststreifen benutzen weil diese nicht zu 3 Stellen hinter dem Komma messen
  • O2-Sauerstoff 1 x Woche
  • Cu-Kupfer 1 x alle 2 Wochen
  • Fe-Eisen 1 x alle 2 Wochen
  • °C-Temperatur immer bei Fischbesatz oder Bakterienzugabe im Frühling
  • Cl2-Chlor entfällt bei Teichen, ausser Ihnen ist das Chlorwasser vom Badepool in den Teich gelaufen
  • NO2-Nitrit 1 x Woche bei hohem Fischbesatz, alle 2 Wochen bei wenig Fischbesatz
  • NO3-Nitrat messen wie bei NO2 Nitrit
  • NH3-Ammoniak 1 x Woche bei Fischbesatz, ist unser Teichfilter im Einsatz reicht auch alle 2 Wochen aus, empfehlenswert ist der Söll Ammoniak Test als Dauertest
  • NH4-Ammonium 1 x Woche bei Fischbesatz, wenn Sie den Teichfilter von uns im Einsatz haben, reicht auch alle 2 Wochen aus

 

Bedenken Sie dabei immer, dass Sie die Wassertests nur für sich alleine machen und die Verantwortung bei Ihnen liegt. Sie arbeiten dabei nicht für andere. Daher sollten Sie auf jeden Fall sorgfältig mit Ihrem Teichwasser umgehen. Man kann aber auch dazu sagen, dass man sich mit unserem Teichfilter im Einsatz schon einigermassen zurücklehnen kann, da die schlimmen Wasserwerte damit reguliert werden.

teichfilter-bau-tipps 

Womit muss ich die Wasserwerte messen?

wasserwerte-mit-wassertests-am-teich-messen

Wie bereits oben erwähnt, sollten Sie für die sehr wichtigen Wasserwerte, bei denen es genau geht, wie z.B. PO4 Phosphat, immer einen Tröpfchentest verwenden. Wasserteststreifen sind dabei mangelhaft. Also verwenden Sie für die wichtigen Wasserwerte auch immer die genauen Tests. Das Wassertest Set von Sera wäre dazu ideal geeignet. Für die täglichen und nicht so sehr wichtigen Wasserwerte, können Sie Schnelltests oder Wasserteststreifen verwenden. Die Premiumlösung sind natürlich digitale Wassertestgeräte, aber nicht jeder will sich diese Anschaffung für ein paar 100 Euro leisten.

 

 

Welche Wasserwerte bei welchem Wasser muss ich messen?

Messen Sie hauptsächlich das Wasser im Teich. Das ist für uns das wichtigste, da sich darin ja die Fische aufhalten. Wenn Sie Ihren Teich mit Fremdwasser speisen, z.B. weil im Sommer Wasser verdunstet, müssen Sie unbedingt das Einspeisewasser messen. Das sind im Regelfall Brunnenwasser oder Leitungswasser. Von Regenwasser raten wir generell ab, da Sie über das Fallrohr der Dachrinne Algen, Moossporen, Vogeldreck, Autoabgase und sonstige Krankheitserreger in den Teich spülen.

 

Passend zu den Wasserwerten:

"Das Prinzip aller Dinge ist Wasser, aus Wasser ist alles, und ins Wasser kehrt alles zurück."

Thales von Milet (um 625 - 545 v. Chr.)

 

Es ist in den letzten 10 Jahren nicht selten vorgekommen, dass das Wasser aus Brunnen der Kunden stark mit Ammoniak belastet war, oder das Leitungswasser vor Phosphat nur so gestrotzt hat. Messen Sie daher auf jeden Fall das Einspeisewasser, damit Sie nicht an anderer Stelle wieder in teure Teichpflegemittel investieren müssen.

wasserwerte-koiteich-aquarium

  1. Immer das Wasser im Teich messen
  2. Die Wasserwerte des Einspeisewassers messen
  3. Regenwasser
  4. Brunnenwasser
  5. Leitungswasser
  6. Wasser aus Bächen oder Weihern

Generell können wir mit unseren Wassertests die folgenden Wasserwerte messen: pH-Wert, Karbonathärte, Gesamthärte, Phosphat, Eisen, Kupfer, Sauerstoff, Temperatur, Ammonium, Ammoniak, Nitrat, Nitrit und Chlor. Bei dem Tetra Pond Wassertest Set kann man sogar noch den CO2 Gehalt des Teichwassers bestimmen bzw. berechnen.

 

Grenzwerte der Wasserwerte im Teich

Diese Grenzwerte bezüglich der Wasserwerte im Teich, sollten auf jeden Fall eingehalten werden, damit keine Probleme mit dem Wasser entstehen. Beachten Sie dabei vor allem die Grenzwerte für pH, PO4, und KH.

 

WasserwertGrenzwert
pH-Wert7,5 - 8,5
KH-Wert (Karbonathärte)5 - 14 °dH
GH-Wert (Gesamthärte)5 - 14 °dH
PO4-Wert (Phosphat)<0,035 mg/l
O2-Wert (Sauerstoff)4 - 8 mg/l
Fe-Wert (Eisen)<0,2 mg/l
Cu-Wert (Kupfer)<0,14 mg/l
°C-Wert (Temperatur)****<> 3 °C
Cl2-Wert (Chlor)<0,1 mg/l
NH3-Wert (Ammoniak)0,0 mg/l
NH4-Wert (Ammonium)<0,5 mg/l
NO2-Wert (Nitrit)<0,1 mg/l
NO3-Wert (Nitrat)<30 mg/l

****Temperaturunterschied bei Fischbesatz nicht grösser als 3 °C, Bakterien erst ab 8 °C in den Teich und Filter dosieren.

 

Wenn Sie alle unsere Informationen über die richtigen Wasserwerte im Teich und Aquarium gelesen haben, wissen Sie genau, worauf Sie achten müssen, damit die Teichsaison einen perfekten Ablauf nimmt. In jedem Beitrag zum jeweiligen Wasserwert, können Sie auch direkt über die Kommentarfunktion Fragen stellen, die wir dann ebenfalls dort beantworten. Somit wird der jeweilige Beitrag vervollständigt, da wir nicht vorher wissen, welche Fragen unsere Kunden denn noch zusätzlich haben.

Viel Spass mit unseren Wasserwerten am Teich und Aquarium wünscht Ihnen nun Teich-Filter.Eu!

Weitere Links zu unseren Themenbereichen