KH-Wert

Die Karbonathärte (KH-Wert) im Teich

Die Wasserhärte, also der KH-Wert (Karbonathärte) im Teich, ist für einen stabilen pH-Wert verantwortlich. Damit das auch so bleibt, sollten Sie diesen Wert immer über 5°dH halten (5 Grad deutscher Härte). Der KH-Wert hat also grossen Einfluss auf einen guten pH-Wert. Somit ist dieser Wasserwert massgeblich an der biologischen Selbstreinigungskraft unseres Teiches beteiligt. Das veranlasst uns, diesen Wert immer hoch genug zu halten. Mit einem Teichfilter können wir die Wasserhärte im Teich aber nicht beeinflussen. Der KH-Wert im Teich erhöht sich, wenn wir Mineralstoffe in das Wasser geben.

teichfilter-bau-tipps

Die Karbonathärte hat übrigens nicht viel mit dem GH-Wert (Gesamthärte) zu tun. Man kann also nicht gleich behaupten, wenn die Karbonathärte im Teich hoch genug ist, trifft das auch auf die Gesamthärte zu. Das wäre vollkommen falsch. Daher stehen uns auch für diese beiden Wasserwerte separate Wassertests zur Verfügung. Messen Sie immer den KH und GH-Wert, getrennt voneinander nach.

 

Welcher KH-Wert im Teich ist sinnvoll?

  1. ein KH-Wert unter 5°dH ist zu niedrig
  2. ein KH-Wert mit mindestens 5 bis 14°dH ist vollkommen in Ordnung
  3. bei einem KH-Wert über 14°dH können Teichpumpen oder andere Teichgeräte verkalken

 

Warum steigt oder sinkt der KH-Wert?

Der KH-Wert steigt an, wenn ich viele gelöste Mineralstoffe in das Teichwasser einbringe. Entweder durch mineralstoffhaltiges Gestein oder Teichpflegemittel. Oftmals hat in manchen Regionen Deutschlands das Leitungswasser eine grosse Härte, was für Teiche ein Vorteil ist. Für ein Sinken des KH-Wertes sind oftmals lange Regenfälle (Regenwasser ist weich), oder eine zu grosse UV Lampe schuld. Speisen Sie Ihren Teich daher am Besten mit hartem Wasser. Wenn die Wasserhärte im Teich sowieso schon zu hoch ist, kann man diese mit weichem Wasser wieder ausgleichen. Auch die Mikroorganismen und Bakterien im Teichwasser verbrauchen Mineralstoffe, damit die biologische Selbstreinigung Aufrecht erhalten werden kann.

karbonathaerte-kh-wert-im-teich-grenzwerte

 

Wie kann ich den KH-Wert messen?

Den KH-Wert im Teich können Sie eigentlich zu jeder Tageszeit messen. Wir empfehlen für die genaue Messung immer Tröpfchentests. Siehe dazu unsere Sera Koi Aqua Test Box. Das ist für die wöchentliche Messung vollkommen ausreichend. Wenn Sie aber öfter messen wollen, sind die Tetra Pond Wasserteststreifen 6in1 oder der Söll KH-Schnelltest super geeignet. Mehr zum Söll KH Wassertest erfahren Sie auch hier.

 

Passend zur Karbonathärte KH-Wert:

"Ich glaube, dass Wasser eines Tages als Brennstoff benutzt wird, dass Wasserstoff und Sauerstoff, aus denen es besteht, einzeln oder zusammen, eine unerschöpfliche Quelle von Hitze und Licht sein werden."

Jules Verne (1828 - 1905)

 

Wie kann ich den KH-Wert im Teich senken oder erhöhen?

Wenn der KH-Wert im Teichwasser bei genau 5 °dH oder sogar noch bei weniger liegt, sollten Sie das Wasser schnell mit Mineralstoffen anreichern. Wir härten das Wasser sozusagen auf. Das ist wichtig, damit sich der pH-Wert wieder stabilisieren kann. Dazu empfehlen wir das Söll TeichFit. Wenn Sie aber sehr hartes Leitungswasser zur Verfügung haben, können Sie damit einen Teilwasserwechsel vornehmen. Somit haben wir die Karbonathärte (KH-Wert) im Teich erhöht.

 

Karbonathärte Massnahme
unter 5 °dH Söll Teichfit
zwischen 5 und 14 °dH messen, beobachten
über 14 °dH weiches Wasser nutzen

 

Ist der KH-Wert im Teich aber zu hoch, was eher selten der Fall ist, können wir diesen mit weichem Leitungswasser senken. Wenn Sie kein weiches Leitungswasser haben, helfen auch lange Regenfälle. Das Regenwasser von der Dachrinne sollten Sie aber auf keinen Fall nehmen, da Sie sonst die Algen, Mosssporen, Autoabgase, Vogeldreck usw. mit in den Teich spülen. Das Ausmass ist dann vorhersehbar. Nehmen Sie lieber eine etwas stärkere UV Lampe, die vor den Teichfilter geschaltet ist. Dadurch wird die Karbonathärte im Teichwasser ebenfalls gesenkt. Aber auch die Mikroorganismen verbrauchen Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium.

Wenn Sie noch mehr und ausführlichere Informationen zum KH-Wert (Karbonathärte) haben möchten, können Sie hier weiterlesen.

Sollten Sie Fragen zum KH-Wert haben, können Sie diese über die unten stehende Kommentarfunktion stellen. Wir beantworten die Frage dann ebenfalls dort.

Viel Spass beim Messen der Karbonathärte (KH-Wert) wünscht Ihnen Teich-Filter.Eu!

 

Fragen und Antworten zum KH-Wert (Karbonathärte)

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Welche Karbonathärte im Koiteich brauche ich?

    Hallo www.teich-filter.eu Team,
    Ich habe einen Koiteich mit ca. 80000 Liter Wasser. Als Teichfilter habe ich den aus 2 IBC Containern nach eurer Bauanleitung im Eigenbau hergestellt. Das Wasser ist klar. Beim Wassertest habe ich einen KH-Wert von 6 Grad DH gemessen.
    Meine Fragen:
    1. Sollte ich die Karbonathärte anheben?
    2. Ist es dabei egal ob es ein Koiteich oder ein Gartenteich ist?
    3. Welches Mittel für die Karbonathärte zum erhöhen könnt ihr empfehlen und welche Menge?

    Freue mich schon auf die Antworten.
    Vielen Dank auch für euren tollen Infobereich.

    Gruss
    Albert

  • Antwort zu "Welche Karbonathärte im Teich"

    Hallo Herr Daschner,

    neben der Karbonathärte (KH-Wert), sollte auch die Gesamthärte (GH-Wert) gemessen werden. Beide sollten zwischen 5 und 12 Grad dH liegen. Ist die Karbonathärte bei 6 dH, sollten Sie diese auf jeden Fall anheben und nicht erst zusehen, wie diese langsam sinkt, bis der untere Grenzwert erreicht ist. Denn dadurch riskieren Sie einen instabilen pH-Wert. Daher immer vorsorgen, statt nachträglich reparieren!

    1. Ja auf jeden Fall. Und bei Bedarf auf die Gesamthärte.

    2. Es ist egal ob Koiteich oder Gartenteich. Das Wasser verhält sich in jedem Teichtyp gleich. Wobei Gartenteiche im Allgemeinen aber pflegeleichter sind als Koiteiche, da der klassische Koiteich nur wenig Teichpflanzen enthält.

    3. Zum erhöhen der Karbonathärte empfehlen wir das Söll Teichfit. Das können Sie bei uns im Shop online günstig kaufen. Für die Gesamthärte verwenden Sie das Söll GH-Plus. Verwenden Sie aber immer ausreichend von diesen Pflegemitteln, da eine Unterdosierung nur wenig bewirken kann. Je mehr desto besser. Die jeweilige Reichweite sehen Sie beim Produkt aufgeführt. Für Ihren 80000 Liter Teich sollten Sie auf jeden Fall die Menge für Teiche bis 100000 Liter komplett auf einmal verwenden, um die Pufferwirkung zu erzielen. Somit wird auch der pH-Wert sofort eingependelt und bleibt stabil, was auch weniger Fadenalgen bedeutet.

    Viele Grüße
    www.teich-filter.eu Team

  • pH-Wert gut, Härte sehr schlecht

    Hallo ans Team,
    mein Teich weist einen relativ stabilen ph-Wert von 7,8 auf, die Werte für GH (5) und KH(2,5) sind dagegen absolut unterirdisch, gemessen mit dem Tröpfchentest von JBL.
    Wie fange ich es jetzt am besten an, die Härte zu erhöhen, ohne den pH-Wert zu verschlechtern?
    Das Volumen beträgt ca. 25m³

  • Antwort zu: KH-Wert (Karbonathärte) im Teich erhöhen ohne den pH-Wert zu verschlechtern

    Hallo,

    ich bin mir nicht sicher, ob der Wassertest von Ihnen auch richtig anzeigt. Ich empfehle da immer unsere Sera Koi Aqua Test Box. Damit haben wir sehr gute Erfahrungen beim Messen der Wasserwerte gemacht. Dieser Sera Wassertest misst sehr genau und zuverlässig.
    Aber egal. Es ist ziemlich einfach die Wasserhärte zu erhöhen, ohne den pH-Wert im Teich zu verschlechtern.

    1. Zuerst muss die Gesamthärte (GH-Wert) erhöht werden. Dazu verwendet man unser Söll GH-Plus. Für den Teich mit 25000 Liter Wasser sollte man das Söll GH-Plus im 2,5l Kanister für bis zu 50000 l Teichwasser verwenden (https://www.teich-filter.eu/2-5l-gh-plus-fuer-50000l). Dadurch wird der GH-Wert über einen längeren Zeitraum oben gehalten, als wenn man hier nur genau für 25000l Wasser dosieren würde. Denn dann würde die Gesamthärte nach dem nächsten Regenfall wieder abnehmen und unter 5°dH fallen, da man ja nur grenzwertig aufgehärtet hat. Also ruhig den 2,5l Kanister Söll GH-Plus verwenden.

    2. Dann müssen wir die Karbonathärte (KH-Wert) im Teich erhöhen. Dazu kommt eigentlich nur das Söll Teichfit in Frage. Auch hier gilt, je mehr man dosiert, desto länger bleibt die angehobene Karbonathärte im Teich erhalten. Für den 25000 l Teich und bei einem Wert von 2,5°dH (extrem niedrig), sollte man auf jeden Fall das Söll Teichfit im 10 kg Eimer verwenden. Das geht zwar bis 100000l Teichwasser, aber auch nur für den Grenzwert. Damit man die Karbonathärte vor allem bei einem so geringen Ausgangswert dauerhaft erhöhen kann, ist diese Menge auf jeden Fall zu bevorzugen. Denn sonst ist die Karbonathärte keineswegs über 5°dH und beim nächsten Regenfall wird sie wieder abnehmen. Das Söll Teichfit muss als Pulver direkt in den Teich eingestreut werden. Beim Kontakt mit dem Teichwasser lösen sich die Mineralien und verteilen sich gleichmässig.

    Bei allen diesen beiden Anwendungen wird der pH-Wert nicht verschlechtert, sondern noch verbessert. Je härter das Teichwasser, desto stabiler der pH-Wert. Es kann auch sein, dass der pH-Wert momentan noch in Ordnung ist, aber Aufgrund der geringen Wasserhärte in den nächsten Wochen katastrophal nach oben geht. Leiten Sie auch absichtlich kein Regenwasser in den Teich ein. Das würde das Teichwasser nur extrem belasten, mit Autoabgasen und Ruß vom Dach, welches durch das Fallrohr gespült wird. Auch Mose und Algensporen werden dadurch von den Dachziegeln in den Teich gespült. Daher ist Regenwasser überhaupt nichts für Teiche.

    Viele Grüße
    Matthias Hosse www.teich-filter.eu Team!