Teichfilter anschliessen und Funktion

Teichfilter anschliessen und die Funktion mit Stufenaufbau

Hier sehen Sie nun, wie Sie den Teichfilter anschliessen müssen, damit auch die richtige Funktion gewährleistet ist. Absolut wichtig ist dabei auch der Stufenaufbau, damit Sauerstoff für die Bakterien erzeugt wird. Wenn Sie nach dem Lesen dieser Anleitung immer noch Fragen haben, können Sie diese ganz unten in der Kommentarfunktion stellen, wo wir die Fragen dann ebenfalls beantworten. Somit stehen die Antworten auch anderen Lesern als Information zur Verfügung. Lesen Sie vorher aber immer alle Kapitel dieser Teichfilter Bauanleitung aufmerksam durch, da dort sicherlich noch die ein oder andere Frage beantwortet wird.

 teichfilter-bau-tipps

Teichfilter Funktion

Unser Teichfilter arbeitet nach dem Schwerkraftprinzip. Wir haben somit einen sogenannten Schwerkraft Teichfilter. Das bedeutet, dass der Teichfilter mindestens ebenerdig neben dem Teich stehen sollte. Die Teichpumpe liegt im Teich unter Wasser, pumpt das Wasser nach draussen durch die UV Lampe und somit in den Filter. Das Wasser läuft durch den Filter und am Rücklauf über ein 75mm Rohr mit leichtem Gefälle zurück in den Teich. Siehe dazu auch das Kapitel zum Standort des Teichfilters.

teichfilter-anschliessen-funktion-detail-7

Sehen wir uns also einmal die Skizze an. Die UV Lampe ist vor dem Teichfilter installiert. Der schwarze Teichschlauch läuft von der UV Lampe über eine Bohrung im Deckel der ersten Regentonne bis auf den Tonnenboden. Daher muss der Teichschlauch auch in der ersten Tonne am Boden aufliegen. Somit kann das Wasser unten in der Regentonne austreten. Es wandert nach oben durch die Filterbürsten, Filterwürfel und die grobe Filtermatte. Ist das Wasser oben angelangt, läuft es über die beiden 50mm Anschlüsse in den nächsten Behälter. Die beiden grauen Spiralschläuche mit je 50mm Durchmesser sollten aber dort nicht ganz auf dem Boden aufliegen, damit das Ablagern des Schlamms nicht durch Strömungen gestört wird. Das Wasser tritt somit auch wieder in der 2. Tonne am Boden aus und wandert nach oben durch die Filtermedien. Das ganze wiederholt sich bis zur letzten Regentonne. Dort angelangt, steigt es nach oben und über die letzten beiden 50mm Anschlüsse in den Teich zurück. Die beiden Schläuche bündelt man am Besten mit einem Y-Stück für 75mm Rohre (dabei kann es ein HT, KG oder PVC Rohr sein). Das Rücklaufrohr sollte ein leichtes Gefälle aufweisen, damit das Wasser von selber in den Teich zurücklaufen kann.

anschluss-teichfilter-bohren-entgraten-detail-10

Solange Sie diese Durchlauffunktion beibehalten, können Sie den Teichfilter so gestalten, wie Sie möchten. Wichtig ist nur, dass das Wasser immer unten in der Regentonne austritt und nach oben wandert.

 

Teichfilter anschliessen

Wie Sie sicherlich schon wissen, verwenden wir keine Klebeanschlüsse zum Verbinden der Regentonnen. Wir verwenden die 50mm Anschlüsse mit Dichtung und Kontermutter. Der Grund ist glasklar: Klebeverbindungen werden im Laufe der Zeit undicht, weil die Temperaturausdehnungen von Sommer zu Winter, immer eine Belastung für die Klebeanschlüsse sind. Daher verwenden wir Anschlüsse zum Schrauben, weil die Dichtungen diese Ausdehnungen überbrücken können. Ausserdem können wir durch diese Anschlüsse alles wieder zerstörungsfrei zerlegen, wenn wir z.B. mal eine Regentonne austauschen wollen. An die Anschlüsse kommen dann hochflexible Spiralschläuche, welche viel besser als starre Rohre sind. Die Schläuche kann man sich bequem bei der Reinigung auf die Seite oder aus der Tonne heraus drücken. Bei starren Rohren geht das nicht und je öfter mal beim reinigen dagegen schlägt, desto grösser ist die Gefahr, dass ein Rohranschluss bricht. Ersparen Sie sich also gleich von Anfang an diesen Ärger mit Rohren.

teichfilter-anschluss-stufen-detail-6

Die Löcher für die Anschlüsse bohren wir mit einer Bohrkrone. Es gehen auch Lochsägen oder Kreisschneider. Bohren Sie die Löcher immer erst dann, wenn Sie die Anschlüsse zu Hause haben, damit Sie auch den Aussendurchmesser des Gewindes genau messen können. Unsere Teichfilter Komplettsets sind übrigens schon alle gebohrt und die Deckel ausgesägt. Das erspart schon mal einiges an Arbeit und Sie brauchen kein Werkzeug kaufen. Die Deckel können Sie ebenfalls mit der 50mm Bohrkrone vorbohren und dann mit einer feinen Eisensäge aussägen. Somit haben Sie die beiden Aussparungen im Deckel der Regentonne.

deckel-teichfilter-bohrungen-ueberlauf-detail-9

Da die Regentonnen rechteckig sind, bringen wir die beiden 50mm Anschlüsse in jeder Tonne an der langen Seite an. Die beiden letzten Anschlüsse für den Rücklauf setzen wir an die kürzere Seite. Aber das können Sie so machen wie Sie wollen. In unserem Downloadbereich finden Sie auch Bohrpläne für die Teichfilter, wenn wir die Löcher für Sie, bei einer Bestellung der Komplettsets, nach Wunsch bohren sollen.

teichfilter-aufstellen-detail-4

Da der Teichfilter sowieso auf Stufen stehen muss, verwenden wir immer nur 2 Anschlüsse mit je 50mm pro Regentonne (ausreichend für Teichpumpen bis 6000 l/h an Leistung). Das sehen Sie auf der Skizze eindeutig. Die beiden Schläuche von Regentonne zu Regentonne, laufen dann immer über den Rand, in den Deckel der jeweils unteren Regentonne. Das gibt uns ein besonderes Mass an Sicherheit, da wir nicht so viele Bohrungen an den Regentonnen anbringen müssen und spart auch noch Geld, da man nicht so viele Anschlüsse benötigt.

 

 

Teichfilter auf Stufen zum Erzeugen von Sauerstoff für die Filterbakterien

Absolut wichtig ist bei unserem Teichfilter, dass dieser auf Stufen steht. Der Höhenunterschied von Stufe zu Stufe sollte dabei mindestens 11-13 cm sein, aber je mehr desto besser. Sie können auch 20 cm Höhenunterschied von Stufe zu Stufe machen. Wie Sie auf der Skizze sehen können, läuft das Wasser von der höheren Regentonne über den Schlauch in die jeweils untere Regentonne. In diesem Schlauch steht das Wasser so hoch, wie es in der Regentonne selber steht. Das Wasser der höheren Regentonne fällt also nach unten in die untere Regentonne und trifft dort auf die Wasseroberfläche direkt im 50mm Schlauch. Durch dieses herunterfallen des Wassers und das Plätschern wird der Sauerstoff erzeugt. Und das vollkommen ohne Teichbelüfter oder sonstige Sauerstofferzeuger.

teichfilter-auf-stufen-sauerstoff-erzeugen-detail-3

Wenn wir z.B. den Teichfilter mit 4 Regentonnen nehmen, haben wir 8 dieser 50mm Anschlüsse. Das heisst, dass der Sauerstoff an 8 Stellen erzeugt wird. Das ist wie bei einem Wasserfall oder Wildbach. Würden die 4 Regentonnen alle in einer Höhe stehen, rührt sich dort gar nichts. Das Wasser würde in allen 4 Regentonnen bewegungslos, wie in einer "toten Brühe" stehen. Ausserdem wird das Wasser durch den Stufenaufbau dauerhaft von den vorherigen Filterkammern getrennt, da es nicht "bergauf" fliessen kann. Stehen alle Tonnen auf einer Höhe, ist es jederzeit möglich, dass sich Giftstoffe in den 4 Filterkammern "vermischen". Beim Stufenaufbau ist das aber nicht der Fall und jede Filterkammer ist voneinander unabhängig.

 

Der Rücklauf des Teichfilters

Den Rücklauf des Teichfilters gestalten wir über ein 75mm Rohr, welches die beiden Auslaufschläuche mit einem Y-Stück bündelt. Sichern Sie die beiden Schläuche auch noch mit Kabelbindern, wie auf der Skizze ersichtlich. Somit können Unbefugte die Schläuche nicht herausziehen. So einfach und preisgünstig ist diese Lösung mit den Kabelbindern.

teichfilter-ruecklauf-detail-2

Das Rücklaufrohr sollte dabei ein leichtes Gefälle aufweisen. Wenn es möglich ist, sollte das Rohr so hoch wie möglich über der Teichwasseroberfläche liegen. Denn je tiefer das Wasser auf die Teichwasseroberfläche plätschert, desto mehr Sauerstoff wird erzeugt. Sie sehen, dass unser Teichfilter auch hier noch Sauerstoff erzeugt. Da die Teichpumpe für den Teichfilter immer 24 Stunden laufen muss, haben wir mit diesem Schwerkraft Teichfilter bestimmt keinen Sauerstoffmangel im Teich.

Das Rücklaufrohr können Sie auch eingraben. Wer will kann das Wasser selbstverständlich auch über einen Wasserfall oder Bachlauf in den Teich zurückleiten. Der Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

 

Der Unterbau für den Teichfilter

Wenn wir vom 4 Kammer Teichfilter mit 300l Regentonnen ausgehen, haben wir auf dem Standort des Teichfilters später mal 1200 kg an Gewicht. Also 300l pro Regenfass x 4 sind 1200 Liter Wasser. 1 Liter Wasser wiegt ca. 1 kg. Das sind dann über 1 Tonne an Gewicht. Daher empfehlen wir ein Betonfundament.

teichfilter-unterbau-detail-1

Sie können die Stufen dann auf dieses Fundament aufmauern, oder unsere Holzpodeste aus massiven Balken verwenden. Die Abmessungen der Stufen sehen Sie auf der Skizze. Der Höhenunterschied von Stufe zu Stufe kann aber jederzeit höher sein als 11-13cm. Je höher, desto mehr Sauerstoff wird erzeugt und desto mehr Schwung hat das Wasser von Filterkammer zu Filterkammer. Anbei sehen Sie auch noch einige Beispiele zum Teichfilter Unterbau.

beispiele-teichfilter-stufen-detail-8

 

Anschluss von Teichpumpe und UV Lampe am Teichfilter

Die Teichpumpe mit ca. 6000 l/h wird direkt in den Teich gelegt. Die UV Lampe wird direkt vor den Teichfilter installiert. Siehe dazu die Skizze. Die Teichpumpe wird durch einen 32mm Teichschlauch an die UV Lampe angeschlossen. Zwischen der UV Lampe und der Pumpe setzen Sie einen Kugelhahn mit 32mm Schlauchtüllen ein. Mit diesem Kugelhahn können wir später den Durchfluss regeln, indem wir diesen leicht zudrehen, um weniger Wasser durchzulassen. Wie bei einer Drossel.

teichfilter-anschluss-uv-pumpe-detail-5

Zwischen der UV Lampe und der ersten Regentonne setzen wir ein 32mm T-Stück ein. Die mittlere Schlauchtülle zeigt dabei senkrecht nach oben. Das ist unsere Schlauchentlüftung, wenn die Teichpumpe mal ausfällt oder wie diese zum Dosieren der Filterbakterien ausstecken. Daher sparen wir uns ein Rückschlagventil. Auf die Schlauchtülle wird einfach ein ca. 1m langes Schlauchstück gesteckt. Wenn die Teichpumpe nun das Wasser durch das T-Stück pumpt, wird sich in diesem 1m Schlauchstück eine ca. 20cm hohe Wassersäule bilden. Mehr nicht, da sich das Wasser immer den leichtesten Weg sucht. Das Wasser spritzt also nicht nach oben aus dem offenen Schlauch heraus. Fällt die Pumpe mal aus, fällt auch diese Wassersäule in sich zusammen und der Rücksog reisst sofort ab. Diese preisgünstige Lösung ist auch absolut wartungsarm, da hier nichts verschmutzen und verstopfen kann, was bei herkömmlichen Rückschlagventilen durchaus der Fall ist. Hier finden Sie noch ein detailiertes Kapitel zum Thema Schlauchentlüftung ohne Rückschlagventil.

Übersicht der einzelnen Schritte zum Anschluss der Teichfilteranlage

  1. Besorgen Sie sich am Besten gleich alle Bauteile und die Regentonnen (oder kaufen gleich das Teichfilter Komplettset aus unserem Teichshop).
  2. Nun platzieren Sie die Regentonnen schon mal provisorisch, um zu sehen, wo der beste Standort für den Filter ist.
  3. Wenn der Standort fest steht, können Sie den Unterbau herstellen (z.B. Stufen betonieren, mauern oder unsere Holzpodeste nutzen).
  4. Stellen Sie nun die Regentonnen auf die Stufen. Somit können Sie die Anschlüsse für die Überläufe schon mal anhalten und die Bohrungen markieren.
  5. Bohren Sie die Regentonnen mit der Lochsäge und entgraten Sie die Löcher mit einem Entgrater oder Teppichmesser.
  6. Schneiden Sie nun die grauen 50mm Schläuche in Stücke, je nachdem, welche Länge Sie benötigen.
  7. Stecken Sie die grünen 50mm Anschlüsse nun in die Spiralschläuche. Am Besten geht das mit etwas Schmierseife oder ähnlichem und nehmen Sie den Schlauch ganz vorne, damit er sich nicht wie eine Zieharmonika zusammendrücken kann. Drehen Sie die Anschlüsse und drücken Sie dabei zugleich. So können Sie die Anschlüsse am Besten in die Schläuche einbauen.
  8. Befestigen Sie die Schlauchschellen 40-60mm am Schlauch und den Anschlüssen.
  9. Nun schrauben Sie die Anschlüsse mit den vorinstallierten Schläuchen an die Regentonnen (mit Gefühl arbeiten und die Kontermuttern nicht sprengen!). Die Dichtungen sollten dabei nicht seitlich herausgequetscht werden.
  10. Somit können Sie nun die Regentonnen auf stellen und die Schläuche in die jeweils unteren Regentonnen legen.
  11. Die Teichpumpe und UV Lampe schliessen Sie nun ebenfalls am Teichfilter an.
  12. Nun ist der Teichfilter fertig aufgebaut und kann mit den Filtermedien bestückt werden (dazu dient Ihnen das nächste Kapitel mit der Reihenfolge der Filtermedien im Teichfilter).

 

Teichfilter bis 5000l
Anschlüsse 2 x 50mm grün
Spiralschlauch 2m grau 50mm
Schlauchschellen 2 x 40-60mm
Teichfilter bis 15000l
Anschlüsse 4 x 50mm grün
Spiralschlauch 4m grau 50mm
Schlauchschellen 4 x 40-60mm
Teichfilter bis 30000l
Anschlüsse 6 x 50mm grün
Spiralschlauch 6m grau 50mm
Schlauchschellen 6 x 40-60mm
Teichfilter bis 50000l
Anschlüsse 8 x 50mm grün
Spiralschlauch 8m grau 50mm
Schlauchschellen 8 x 40-60mm

 

Sie sehen nun, dass es überhaupt nicht schwer ist, den Teichfilter für die optimale Funktion richtig anzuschliessen. Es gilt nur ein paar wichtige Dinge zu beachten. Aber ansonsten haben Sie viel Spielraum. Bedenken Sie immer, dass das richtige Filtervolumen, die Filtermedien und das Durchflussprinzip mit Stufenaufbau, die wichtigsten Kriterien eines Teichfilters sind. Gehen Sie optimistisch an den Bau des Wasserfilters für Teiche heran und es wird gelingen!

 

Passend zum Anschliessen des Teichfilters:

"Ein Pessimist sieht die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit, ein Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit."

Winston Churchill

 

Stellen Sie hier über die Kommentarfunktion Ihre Fragen zum Thema Teichfilter anschliessen und Funktion, sollten Sie tatsächlich noch welche haben. Wir antworten dann ebenfalls hier.

Viel Spass beim nächsten Kapitel der Teichfilter Bauanleitung wünscht Teich-Filter.Eu!

 

Fragen und Antworten zum Teichfilter anschliessen und Funktion

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Frage zu dem Teichfilter auf Stufen

    Hallöchen Leute,

    Ich möchte den Teichfilter für 50000 Liter bei euch im Shop kaufen. Jetzt bin ich gerade dabei, den Stufenunterbau zu machen. Ich möchte diesen betonieren und mach grade die Verschalung.

    Kann ich den Höhenunterschied von Filterkammer zu Filterkammer auch grösser als 13cm machen? Ich dachte so an 20cm. Gibt es Vorteile oder Nachteile?

    Die Teichfilter Bauanleitung von euch gefällt mir sehr gut. Eine gewaltige Informationsquelle die man wie ein Buch lesen kann.
    Habt ihr auch ein Ebook?

    Mfg
    Bernd

  • Antwort zum Teichfilter auf Stufen und Höhenunterschied

    Hallo Bernd,

    es ist sehr gut, wenn du das Fundament bzw. den Stufenunterbau für den Teichfilter betonierst. Das ist absolut stabil und der Teichfilter wird sicher stehen. Je grösser der Höhenunterschied von Filterkammer zu Filterkammer ist, desto mehr Sauerstoff wird im Teichfilter aus erzeugt. Das Wasser fällt dann nämlich in den Schläuchen viel tiefer und somit wird auch durch mehr Geplätscher mehr Sauerstoff erzeugt werden. Und das komplett ohne zusätzliche, elektrische Belüftung. Ausserdem wird das Durchflussverhalten zusätzlich beschleunigt. Du solltest dann aber die Überlaufschläuche etwas länger machen als 85cm, da diese sonst zu kurz werden könnten.
    Die Überlaufschläuche sollen zwar nicht ganz am Boden der jeweils unteren Filterkammer (Regentonne) aufliegen, aber zu hoch sollten Sie auch nicht sein. So im unteren Drittel der Filterkammer wäre optimal. Dann kann sich der Schlamm am Boden der Regentonnen in Ruhe ablegen und wird nicht durch Strömungen aufgewühlt.

    Also kannst du die Stufen auf jeden Fall mit 20cm Höhenunterschied bauen. Die Filterbakterien werden sich auf jeden Fall darüber freuen!

    Bezüglich Ebook sind wir gerade noch am überlegen wie wir das machen. Im Moment ist Hochsaison und wir sind schwer mit den Teichfilter Bestellungen "eingespannt". Aber da kommt mit Sicherheit noch was. Auf jeden Fall bleibt die Teichfilter Bauanleitung kostenlos. Wahrscheinlich wirst du in Kürze die Teichfilter Bauanleitung auch noch als PDF zum Herunterladen in unserem Infobereich "Kostenlose Downloads" finden. Dann kannst du dir die Doku entweder als PDF am Handy oder Tablet ansehen, oder ausgedruckt direkt als richtiges Buch lesen. Wenn du alle Dokus dann ausdruckst und in einem Ordner abheftest, hast du ja ein richtiges Buch zur Teichfilter Bauanleitung. :)

    Auf jeden Fall wünschen wir dir viel Spass beim Teichfilter selber bauen.

    Viele Grüsse wünscht das,

    www.teich-filter.eu Team

  • Teichbelüfter direkt im Teichfilter für Sauerstoff?

    Hallo Teichfilter Profis,

    ich möchte euren Teichfilter aus Regentonnen selber bauen. Eure Bauanleitung habe ich auch schon angefangen zu lesen. Alles hochinteressant muss ich sagen. Nun meine Frage dazu:
    Kann ich auch direkt in den Regentonnen Teichbelüfter, also die Sprudelsteine für Sauerstoff, reinlegen? Also damit in den Regentonnen Sauerstoff produziert wird? Ich habe das mal bei einem anderen Teichfilter gesehen und dachte mir, dass ich das evtl. auch machen sollte. Was denkt Ihr darüber?

    Ich werden aber vermutlich gleich ein Teichfilter Komplettset bei euch kaufen, da es günstiger ist und ich die Löcher selber nicht so bohren kann. Die Deckel der Regentonnen sind ja auch schon ausgesägt, wie ich gesehen habe. Da brauche ich dann nur noch den Unterbau für die Teichfilteranlage bauen. Und alles komplett aufstellen. Mein Teich hat ca. 40000 Liter. Da würde ich den Teichfilter bis 50000 Liter aus 4 Regentonnen verwenden. Liege ich da richtig?

    Ich finde es auch toll, dass Ihr hier die Möglichkeit gebt, Fragen zu stellen, da die Bauanleitung an sich doch sehr gewaltig ist und man tagelang nur noch lesen könnte. Es macht aber Spass!

    Mit freundlichen Grüssen,
    Walter Stein

  • Antwort zu Teichbelüfter im Teichfilter sinnvoll?

    Hallo Walter,

    vielen Dank für das Lob. Wir geben uns die allergrösste Mühe, um die Informationen zum Teichfilterbau so umfangreich wie nur möglich zu gestalten.
    Nun zu deiner Frage:
    Bitte auf keinen Fall einen Teichbelüfter direkt in den Regentonnen des Teichfilters platzieren. Wenn du das machst, würde der feinste Mulm und Schlamm, im Teichfilter bzw. der Filterkammer so aufgewirbelt, dass sich dieser nicht mehr absetzen kann. Der Teichfilter den du gesehen hast, stand wahrscheinlich auf einer Ebene, also es waren alle Regentonnen gleich hoch ohne Stufenaufbau. Dieser Aufbau ist extrem schlecht für die Biologie im Teichfilter. Es fehlt die Bewegung des Wassers. Und somit auch der Sauerstoff. Folglich musste bei so einem Teichfilter auch ein extra Teichbelüfter direkt in den Filterkammern eingesetzt werden, damit die Filterbakterien auch genug Sauerstoff bekommen. Bei unserem Teichfilter solltest du das auch keinen Fall so machen und das brauchst du auch nicht, wenn du dich an den Stufenaufbau hältst.
    Seit 10 Jahren schon steht unser Teichfilter auf Stufen. Mittlerweile hat sich das auch so fast überall durchgesetzt, weil der Sinn davon für jeden nachvollziehbar ist. Freilich hat man dann mit dem Stufenunterbau etwas mehr Arbeit, aber es ist einer der grössten Vorteile unseres Teichfilters gegenüber anderen.
    Durch den Stufenaufbau plätschert das Wasser von einer Filterkammer in die andere. Dabei hört man beim Betrieb des Teichfilters immer ein leichtes Rauschen, was aber nicht als Lärmbelästigung wahrgenommen werden kann. Man merkt sogleich, dass sich im Teichfilter was tut.
    Dabei sind unsere Anschlüsse mit 50mm und die Spiralschläuche massgeblich dran beteiligt. Erstens können wir beim Anschluss des Teichfilter so weit nach oben gehen bis knapp unter den Rand der Regentonnen. Zweitens haben wir damit die Sauerstoffversorgung im Teichfilter sichergestellt. Oben in der Bauanleitung siehst du auch eine Zeichnung, wo man sieht, wie das Wasser im Schlauch auf die Wasseroberfläche der jeweils unteren Filterkammer plätschert. Je grösser der Höhenunterschied von Stufe zu Stufe ist, desto mehr Sauerstoff wird erzeugt, weil es dadurch mehr plätschert.
    Somit erzeugen wir den Sauerstoff im Teichfilter komplett ohne Teichbelüfter. Der feine Schlamm kann sich in den Regentonnen absetzen und wird nicht mehr in den Teich zurückgespült.
    Somit kann man sich ein weiteres Elektrogerät wie eine Teichluftpumpe also sparen. Die Teichpumpe und die Schwerkraft übernehmen das schliesslich für uns. Einfacher und Besser geht es also kaum.

    Mit deinem 4 Tonnen Teichfilter bis 50000 Liter liegst du auf jeden Fall richtig. Dadurch ist genug Filtervolumen gegeben, so dass man den Teichfilter auch nur 1 bis 2 mal pro Jahr reinigen muss. Das Filtervolumen ist extrem wichtig! Das hast du bereits perfekt erkannt.

    Viele Grüße
    www.teich-filter.eu Team