Wo den Teichfilter aufstellen?

Wo muss ich den Teichfilter aufstellen und wo ist der beste Standort?

Wenn Sie unseren Teichfilter aus Regentonnen nach unserer Bauanleitung selber bauen möchten, erfahren Sie hier, wo man den Teichfilter am besten aufstellt bzw. wo der beste Standort ist. Bei unserem Teichfilter handelt es sich um einen Schwerkraftteichfilter. Das bedeutet, dass die Teichpumpe direkt im Teich unter Wasser liegt. Von dort aus wird das Wasser nach draussen aus dem Teich gepumpt. Ausserhalb des Teiches wird das Wasser dann über einen Teichschlauch in die UV Lampe gepumpt. Von der UV Lampe geht es dann schon in die 1. Filterkammer. Der Schlauch liegt dabei auf dem Boden der ersten Regentonne. So kann das Wasser unten in der 1. Filterkammer austreten und nach oben durch die Filtermedien laufen.

 

Nun kann das Wasser durch die verschiedenen Filterstufen und Kammern laufen. Der Stufen- oder Treppenaufbau ist dabei absolut wichtig. Wie bei einem Wildbach mit Staustufen. Warum der Teichfilter auf Stufen steht, können Sie hier ausführlich nachlesen. Wenn das Wasser in der letzten Regentonne angekommen ist, läuft es über ein 75mm Rohr mit leichtem Gefälle wieder in den Teich zurück. Also durch Schwerkraft.

standort-teichfilter-einlauf-auslauf

teichfilter-bau-tipps

Das bedeutet nun, dass der Teichfilter immer mindestens ebenerdig oder etwas höher zur Wasseroberfläche des Teiches stehen muss. Da die beiden 50mm Rücklaufanschlüsse aber knapp unter dem Rand der Regentonnen sind, kann der Filter auch etwas niedriger stehen, solange man noch ein leichtes Gefälle des Rücklaufrohres zusammenbringt. Durch die Bilder können Sie sich das bestimmt leicht selber vorstellen.

wo-teichfilter-aufstellen-detail-1

Wer will kann die Regentonnen des Teichfilters auch eingraben, muss sich aber dessen bewusst sein, keine Auslaufhähne mehr installieren zu können. Speziell zum Eingraben des Teichfilters, finden Sie ein extra Kapitel zum Thema.

 

Was muss ich beim Standort des Teichfilters beachten?

  • der Untergrund muss hart und fest sein, am Besten mit Betonfundament
  • der Stufenaufbau ist zwingend notwendig, daher entweder Stufen mauern, betonieren oder unsere Holzpodeste verwenden
  • setzen Sie den Teichfilter nicht den ganzen Tag der prallen Sonne aus, teilschattig oder ganz im Schatten wäre optimal
  • einige unserer Filterbauer haben auch schon Holzhäuschen, Blechhütten oder Überdachungen für den Teichfilter erstellt
  • platzieren Sie den Teichfilter immer mindestens ebenerdig oder etwas höher als die Wasseroberfläche des Teiches, um ein leichtes Gefälle am Rücklauf zu ermöglichen (je höher das Rücklaufrohr über der Teichwasseroberfläche steht, desto intensiver plätschert es in den Teich zurück und desto mehr Sauerstoff wird erzeugt)
  • der Rücklauf kann natürlich auch über einen Wasserfall oder Bachlauf erfolgen
  • wenn man den Teichfilter in etwa mittig zur Teichlänge aufstellt, ist das ein Vorteil, da man an einem Ende die Teichpumpe in den Teich legt und am gegenüber liegenden Ende das Rücklaufrohr setzen kann (dadurch entsteht eine Art Kreislauf, wenn es aber geografisch nicht möglich ist, kann man den Rücklauf und die Pumpe auch näher zusammensetzen)
  • natürlich kann man den Teichfilter auch verstecken, dazu aber mehr im jeweiligen Kapitel der Bauanleitung
  • achten Sie beim Standort des Teichfilters auch darauf, dass der Teichschlauch nicht zu lang von der Teichpumpe zum Filter wird (so an die 5m Schlauchlänge sind normal und für die 6000 Liter Teichpumpen ideal ausreichend)
  • solange das Rücklaufrohr ein Gefälle aufweist, kann es so lang werden wie Sie möchten
  • wenn der Teichschlauch von der Pumpe zum Teichfilter über 8m hat, müssen Sie auf jeden Fall eine Teichpumpe mit bis zu 8000-9000 l/h an Leistung einplanen
  • achten Sie auch darauf, dass der Teichfilter nicht zu hoch steht, da die Teichpumpen gegenüber der Pumphöhe immer sehr viel Leistungsverlust haben (siehe dazu immer die Leistungsdiagramme der jeweiligen Teichpumpe)

standort-des-teichfilters-detail-2

 

Wie sollte ich einen Teichfilter nicht aufstellen?

In unserem Beispielfoto sehen Sie, wie Sie den Teichfilter auf keinen Fall aufstellen sollten. Ab und zu erhalten wir Anfragen ob das denn auch so geht und wir antworten ganz klar mit "nein". Das heisst der Teichfilter muss immer über der Teichwasseroberfläche stehen und die Teichpumpe immer im Teich liegen. Alternativ geht bei Schwimmteichen natürlich auch die Pumpenkammer. Dazu haben wir eine extra Bauanleitung für Schwimmteiche erstellt.

falscher-standort-fuer-teichfilter-detail-3

Wenn Sie, wie auf dem Beispielbild den Teichfilter niedriger als die Wasseroberfläche setzen und durch ein Rohr verbinden, kann das Wasser nicht in die UV Lampe, die ja vor dem Teichfilter angeschlossen wird, gepumpt werden. Wenn die Teichpumpe in der letzten Filterkammer liegt, liegt diese förmlich im Dreck und würde das schlammige Wasser in den Teich zurückpumpen. Vergessen Sie diese Lösung also wieder schneller, als Sie Ihnen wahrscheinlich eingefallen ist. Sie schaffen dabei nur Ärger. Die Erfahrungen der letzten 10 Jahre haben das immer wieder gezeigt, auch wenn sich der Ein oder Andere nicht von diesem Vorhaben abbringen hat lassen. Letztenendes hat man davon dann nie wieder was gehört und der Teichfilter wurde nachträglich richtig aufgestellt.

Wenn Sie noch Fragen dazu haben, wo man den Teichfilter am Besten aufstellen sollte oder wo der beste Standort ist, können Sie das gerne über die Kommentarfunktion machen. Dort werden die Fragen dann auch beantwortet und stehen somit allen Lesern als Information zur Verfügung.

 

Fragen und Antworten zum Thema wo man den Teichfilter am Besten aufstellen sollte

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Teichfilter hinter der Garage

    Guten Tag,
    Ich bin gerade bei der Planung des Teichfilters nach Ihrer Bauanleitung.
    Da ich die Regentonnen (4 Stück), aus optischen Gründen nicht neben den Teich stellen will, würde ich diese dann hinter die Garage stellen.
    Die Länge des Teichschlauchs wäre dann ca. 10m. Durchmesser 32mm.
    Der Höhenunterschied von der Wasseroberfläche des Teiches zum Tonnenrand der höchsten Regentonne beträgt ca. 1,5m.
    Da ich das Teichfilter Set 50000 l Kingsize kaufen möchte frage ich mich, ob die PP6000 Teichpumpe von Sera ausreicht oder ob ich eine grössere Pumpe brauche?
    Wegen der Schlauchlänge meinte ich.
    Vielen Dank schon mal für die Antwort.
    MfG
    Köhler

  • Antwort zu Teichfilter hinter Garage

    Hallo Herr Köhler,

    den Teichfilter hinter der Garage zu verstecken ist eine sehr gute Idee. Das haben bisher einige unserer Kunden schon so gemacht. Da aber hier die Länge des Teichschlauchs und die Pumphöhe eine Rolle spielen, bräuchten Sie schon die Sera Pond PP 9000 Teichpumpe. Diese kann man dann immer noch drosseln, wenn die Durchflussmenge durch den Teichfilter zu gross wäre.
    Das Drosseln erledigen wir dabei mit dem Kugelhahn, oder einem elektronischen Teichpumpenregler. Wenn Sie das Teichfilter Set 50000l Kingsize möchten, kann ich Ihnen die PP9000 zum gleichen Setpreis geben. Diesbezüglich brauchen Sie mir nach der Bestellung nur kurz einen Kommentar hinterlegen.
    Viele Grüße
    Matthias Hosse
    www.teich-filter.eu

  • Kann ich die Regentonnen für den Teichfilter eingraben?

    Hallo Leute,
    kurze Frage:
    Kann ich die Regentonnen für meinen Teichfilter auch eingraben? Mein Teich liegt in Hanglage und da dachte ich mir es wäre am einfachsten, die Regentonnen einfach im Boden etwas einzugraben. Muss ich dabei was beachten?
    Gibt es Nachteile oder auch Vorteile?

    Viele Grüße
    Schlomi55 aus der Pfalz

  • Antwort zu Regentonnen für Teichfilter eingraben

    Hallo Schlomi55,

    selbstverständlich kann man die Regentonnen auch eingraben. Dazu solltest du einfach die Löcher etwas grösser als die Regentonnen ausgraben. Dann schüttest du eine kleine Ladung feinen Sand auf den Grund der Löcher, damit keine spitzen Steine mehr herausragen. Darauf stellt du dann die Regentonnen und drückst sie nach unten fest. Evtl. drehst du die Regentonnen auch ein wenig hin und her, damit sich der Sand verteilt. Dann füllst du die Seiten der Löcher, wenn die Regentonnen darin stehen, mit Sand bis oben hin auf. Somit ist die Regentonne für den Teichfilter sicher und fest eingegraben. Beachte dabei dann den Mindestabstand der Höhe von Tonne zu Tonne. Also mindestens 13 bis 15 cm Unterschied von Tonne zu Tonne einhalten. Fertig!

    Ein Vorteil ist natürlich, dass du für den Teichfilter kein Fundament mauern oder betonieren musst. So kannst du den Teichfilter schnell und vor allem sicher aufstellen.

    Der Nachteil ist dann, dass du keine Auslaufhähne mehr installieren kannst. Die Reinigung des Teichfilters gestaltet sich somit etwas schwieriger, als wenn du ein Stufenfundament machst. In diesem Fall pumpst du die Regentonnen des Teichfilters dann so am Ende der Teichsaison mit einer Schmutzwasserpumpe aus und holst die Filtermedien dann aus den Tonnen heraus.

    So im Durchschnitt graben ca. 5% unserer Kunden die Teichfilter ein. Probleme sind dabei noch nicht entstanden.

    Da manche Kunden den Teichfilter eingraben möchten, ist das auch der Grund, warum wir unsere Teichfilter Komplettsets nicht von Haus aus mit Auslaufhähnen bestücken können. Das wäre sinnlos, da nicht jeder die Löcher unten an den Tonnen und somit auch die Auslaufhähne nicht brauchen würde. Bei uns im Shop kann man die Auslaufhähne in der Kategorie "Anschlüsse" - "Hähne" in unterschiedlichen Grössen für den Teichfilter günstig kaufen. Solltest du dir dein Vorhaben vielleicht doch noch überlegen. :)

    Viele Grüße
    www.teich-filter.eu Team

  • Teichfilter Standort im Gartenhaus?

    Hallo Teichfilterprofis,

    Ich habe ein kleines Gartenhaus und möchte gerne den Teichfilter darin aufstellen. Ist es sinnvoll ein Gartenhaus als Standort für den Teichfilter zu nutzen?
    Wie sind eure Erfahrungen dazu?
    Muss ich was dabei beachten?

    Ich möchte den Teichfilter aus 3 Regentonnen für 30000 Liter kaufen.
    So könnte ich ihn super verstecken.

    Spricht was dagegen?

    Viele Grüsse
    Johannes Kleinen

  • Antwort zum Teichfilter Standort im Gartenhaus

    Hallo Johannes,

    es spricht nichts dagegen, das Gartenhaus als Teichfilter Standort zu nutzen. Man muss sich aber im klaren darüber sein, dass man bei der Teichfilter Reinigung schon etwas Platz braucht. Wenn man Auslaufhähne am Teichfilter bzw. an den Regentonnen anbringt, dann geht das alles bequemer über die Bühne. Man dreht die Auslaufhähne auf und wäscht schon mal alles von oben grob ab. Somit trägt man die komplett schlammigen Filtermatten nicht durch das Gartenhaus und vermeidet zusätzliche Verschmutzung. Dazu muss man aber unsere speziellen Auslaufhähne mit Schlauchanschluss verwenden. Die normalen Regentonnenhähne eignen sich dazu in keiner Weise.

    Wir hatten schon viele Kunden in den letzten 10 Jahren, die den Teichfilter in der Garage, Geräteschuppen oder Gartenhaus aufgestellt hatten. Das ist also überhaupt kein Problem. Im Sommer spendet das Gartenhaus auch zusätzlich Schatten für den Teichfilter und die UVC Lampe ist im Trockenen, was der Elektronik sicherlich gut tut.

    Wenn man das Gartenhaus als Standort des Teichfilters in Erwägung zieht, sollte man gleich unsere Holzpodeste dazu kaufen, da man diese dort wunderbar aufstellen kann. Der Boden des Gartenhauses muss aber auch stabil sein. Nur leichte Holzbretter am Boden reichen da wohl nicht aus. Der Teichfilter bringt nämlich später mal ca. 300 kg pro Regentonne an Gewicht mit sich. Bei 3 Regentonnen ist das fast eine Tonne an Gewicht. Durch das Wasser!

    Am Besten ist es, wenn man den Boden des Gartenhauses ohne Bretter hätte und den Teichfilter im Gartenhaus auf dem harten Erdboden platziert. Ausser man hat massive Balken als Unterbau im Gartenhaus. Dann ist das kein Problem.

    Fazit:
    Du kannst dein Gartenhaus auf jeden Fall als Standort für den Teichfilter nutzen!

    Viele Grüße wünscht das,

    www.teich-filter.eu Team