Teichfilter reinigen und pflegen

So wird der Teichfilter gereinigt und gepflegt

Damit der Teichfilter auch die optimale Wirkung entfalten kann, gibt es ein paar wichtige Punkte zur Reinigung und Pflege zu beachten. Diese Anleitung beschreibt Ihnen, wie Sie den Teichfilter reinigen und pflegen sollten, damit Sie immer die optimale Filterleistung erreichen können. Aber auch wann man den Teichfilter ausschalten sollte, wie lange er laufen muss und wann ich ihn wieder in Betrieb nehmen kann, wird hier angesprochen.

Ganz unten sehen Sie auch Beispiele, wie Sie den Teichfilter richtig verstecken können. Die Phantasie unserer Kunden ist dabei fast grenzenlos. Ebenfalls ganz wichtig ist, wie und wann man die Filterbakterien in die Regentonnen dosieren sollte, damit diese auch optimal arbeiten können. Dort sehen Sie auch, welche Filterstarterbakterien für uns die Besten sind. Jahrelange Erfahrungen damit sind immer sehr positiv ausgefallen. Nun wünschen wir Ihnen aber viel Spass mit dieser kleinen Anleitung, die Ihnen den Umgang, Reinigung und Pflege mit dem Teichfilter, so angenehm wie nur möglich gestalten soll.

teichfilter-bau-tipps 

teichfilter-zur-reinigung-ausschalten

 

Wann sollte man den Teichfilter reinigen?

Diese Frage könnte man kurz und bündig beantworten. Reinigen Sie den Teichfilter, wenn er voll ist. Aber da wir diese Antwort als ziemlich pauschal ansehen können, gehen wir hier natürlich näher darauf ein. Im Foto sehen Sie, dass der feine, weiche und lockere Schlamm (flaumartig), als Schmutzschicht auf den Filtermatten liegt. Das ist auch gut so, da es im Teichfilter sehr wichtig ist, nicht zu viel Wirbel zu veranstalten, eben damit dieser feine Schlamm auch zum Absetzen kommt. Hätten wir hier einen Luftsprudler in der Regentonne, wäre diese wichtige Schlammschicht nicht vorhanden, sondern läge im Teich. Daher erzeugen wir ja den Sauerstoff durch den Teichfilter auf Stufen!

Wenn also diese Schlammschicht auf der Filtermatte so hoch ist, dass sie knapp unter die Überläufe reicht, sollten wir den Teichfilter reinigen. Sinnvoll ist es auch, wenn wir so alle 3 bis 4 Wochen mal eine Zwischenspülung bei laufendem Teichfilter durchführen. Dazu schliessen wir den Abwasserschlauch an das Auslaufhahnsystem an. Nun drehen wir den Hahn einfach auf und lassen das schlammige Wasser ein paar Minuten ablaufen. Der Filter wird dabei nicht ausgeschaltet. So gehen wir jede Regentonne der Reihe nach durch. Hier sehen Sie dann auch, warum man keine Hähne für Regentonnen verwenden darf. Erstens würden diese kleinen und unstabilen Hähne sofort verstopfen und zweitens kann man dort auch keinen Abwasserschlauch anschliessen. Wer seine Regentonnen eingegraben hat, kann diesen komfortablen Arbeitsschritt leider nicht durchführen. Daher empfehlen wir ganz klar den Aufbau auf Stufen. Passend dazu finden Sie auch den Unterbau in Form von Holzpodesten bei uns im Shop. Die feine Schlammschicht auf den Filtermatten, besteht übrigens hauptsächlich aus den, durch die UV Lampe abgetöteten Schwebealgen.

teichfilter-wann-ausschalten

Wenn der Teichfilter vor dem Winter ausgeschaltet werden soll, ist auch hier die Reinigung angesagt. Warten Sie lieber nicht mit der Reinigung bis zum Frühling, da der Schlamm sonst eintrocknet und somit nicht mehr richtig ausgewaschen werden kann. Ausserdem müssen Sie dann immer den ganzen Winter über an die Reinigung denken. Befreien Sie also Ihren Geist und reinigen Sie schon vorher. Somit können Sie den Teichfilter ohne Aufwand gleich im Frühling wieder in Betrieb nehmen. Wir schalten den Teichfilter z.B. immer so Mitte bis Ende November aus.

wann-teichfilter-reinigen

 

Wie wird der Teichfilter am Besten gereinigt?

  1. Sie schalten zuerst den Teichfilter zur Reinigung ab.
  2. Dazu stecken Sie die Teichpumpe und UV Lampe aus.
  3. Unterbinden Sie sogleich den Rücksog der ersten Regentonne entweder mit dem Kugelhahn, oder Sie installieren die Schlauchentlüftung mit dem T-Stück. Wie in unserer Anleitung zur Schlauchentlüftung beschrieben.
  4. Nun entleeren Sie alle Regentonnen über die Auslaufhähne. Lassen Sie die Hähne aber danach aufgedreht.
  5. Jetzt spritzen wir mit einem Gartenschlauch schon mal den groben Schlamm direkt in der Regentonne von den Filtermatten. Dadurch machen wir nicht so viel Schmutz.
  6. Wenn die Filtermatten dann einigermassen sauber sind, nehmen wir alle Filtermatten aus den Regentonnen heraus.
  7. Diese legen wir auf ein Gitter oder ähnlichem und säubern sie mit einem Hochdruckreiniger (Variodüse verwenden, da die Dreckfräse etwas zu aggressiv ist).
  8. Ist das erledigt, stellen wir die Filtermatten zum Abtropfen beiseite.
  9. Nun holen wir die Säcke mit den Filterschwämmen aus den Regentonnen heraus.
  10. Die Filterschwämme werden ebenfalls auf einem Gitter abgespritzt. Die Filterschwämme lassen wir in den Filtermedienbeuteln drin.
  11. Das Wasser muss nicht komplett porentief rein sein und es darf noch etwas Schmutz in den Filterwürfeln verbleiben. Somit haben die neuen Filterbakterien wieder was zu beissen!
  12. Den oftmals erwähnten Vorgang des Ausdrückens von Filterschwämmen brauchen Sie keinesfalls durchführen. Den Aufwand sparen wir uns selbstverständlich, weil es überhaupt nicht notwendig ist.
  13. Nun lassen wir auch die Filterschwämme abtropfen und kümmern uns noch schnell um die Filterbürsten.
  14. Da diese in der ersten Regentonne am Boden stehen, können wir auch hier schon mal mit dem Gartenschlauch den Grobschmutz abspülen.
  15. Holen Sie dann die Filterbürsten heraus und spritzen sie ebenfalls auf einem Gitter mit der Variodüse ab.
  16. Die Filterbürsten stellen wir dann ebenfalls zum Abtropfen auf die Seite
  17. Nun spritzen wir noch die Regentonnen aus und sind mit der Reinigung des Teichfilters fertig!
  18. Bestücken Sie den Teichfilter dann wieder mit dem Filtermaterial und wir können den Teichfilter wieder einschalten.

 

filterschwaemme-fuer-teichfilter-reinigen

Und somit ist der Teichfilter komplett gereinigt. Dieser Aufwand kann je nach Grösse des Teichfilters bis zu 4 Stunden in Anspruch nehmen. Manche sind auch schneller. Reinigen Sie den Teichfilter aber nur 1 bis 2 mal pro Jahr. Bedenken Sie, dass sich das biologische Gleichgewicht im Teichfilter nach dem dosieren der Filterbakterien erst innerhalb von 2 bis 3 Wochen bildet. Daher sollten wir den Filter auf jeden Fall so wenig wie möglich reinigen. Mit unserem Teichfilter ist das gegenüber einem 20l Eimerchen auch jederzeit möglich und überaus realistisch. Schliesslich legen wir ja viel Wert auf das grösstmögliche Filtervolumen. Ist der Filter gross genug, so ist auch viel Platz für den Schlamm. Und merken Sie sich eines: Ein Teichfilter, der nicht vor Schlamm nur so strotzt, ist kein Filter!

teichfilter-wie-reinigen

 

Passend zum Teichfilter reinigen und pflegen:

"Ich muss zuweilen wie ein Talglicht geputzt werden, sonst fange ich an dunkel zu brennen!"

Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)

 

Wann und wie sollte ich den Teichfilter in Betrieb nehmen?

Wir nehmen den Teichfilter im Frühling so Ende April wieder in Betrieb. Dazu schalten Sie ganz einfach die Teichpumpe als erstes ein. Dann schalten Sie auch die UV Lampe wieder ein. Beobachten Sie den Wasserstand in den Regentonnen und regeln den Durchfluss mit Hilfe des Kugelhahns. Das Wasser sollte die Überläufe von Tonne zu Tonne bis etwa zur Hälfte bedecken. Steigt das Wasser höher an, weil die Teichpumpe zu viel Wasser fördert, drehen Sie den Kugelhahn einfach ein wenig weiter zu, um den Querschnitt zu verjüngen. Der Hahn dient uns sozusagen als Drossel.

wie-teichfilter-in-betrieb-nehmen

Nun lassen Sie den Teichfilter ca. eine Woche laufen. Wenn die Temperaturen dann im Schnitt so bei 8-10 °C liegen, können Sie die Filterbakterien in den Teichfilter dosieren. Dazu schalten Sie die Teichpumpe und UV Lampe aus. Unterbinden Sie den Rücksog der ersten Regentonne. Nun steht das Wasser in allen Regentonnen gleich hoch. Die Filtermatten sind dabei leicht unter Wasser. Streuen Sie die Bakterien in alle Regentonnen gleichmässig verteilt, auf die Wasseroberfläche. Warten Sie ca. 3 Stunden ab (nur bei den Söll Filterstarterbakterien, da andere Filterbakterien oftmals bis zu 2 Wochen einwirken müssen!) und schalten Sie dann die Teichpumpe und UV Lampe wieder ein. Nun lassen Sie den Durchfluss wieder einpendeln und regeln bei Bedarf durch den Kugelhahn. Fertig!

 

Wann sollte man den Teichfilter ausschalten?

Wir schalten den Teichfilter aus, wenn er entweder gereinigt werden muss, oder wenn der Winter vor der Tür steht. Je nach Region kann das zu unterschiedlichen Zeiten sein. Bei uns in Bayern ist das immer so der November. Ein genaues Datum gibt es dabei nicht und jeder kann selber durch den Einsatz seines klaren Menschenverstandes entscheiden, wann man den Teichfilter ausschalten sollte.

wann-teichfilter-reinigen-ausschalten

 

Warum läuft mein Teichfilter über?

Wenn man zu kleine Anschlüsse als Überlauf von Regentonne zu Regentonne verwendet, kann es sein, dass das Wasser, welches ja drucklos abläuft, in der Regentonne über die Anschlüsse hinweg ansteigt. Somit würde es irgendwann über den Rand der Regentonne laufen. Daher sollten Sie für Teichpumpen bis 6000 l/h immer 2 Anschlüsse mit je 50mm Durchmesser verwenden. Nehmen Sie nun aber auch keine grösseren Anschlüsse z.B. für 110mm Rohre, da Sie somit sehr viel Filtervolumen verschenken. Sind so grosse Rohre am Teichfilter angeschlossen, kann das Wasser nicht mehr hoch genug in der Regentonne ansteigen.

warum-laeuft-teichfilter-ueber

Das Foto verdeutlicht das nochmals. Daher sollten Sie lieber mehrere kleine Anschlüsse mit je 50mm, in einer Reihe knapp unter dem Rand der Regentonne setzen. So wie es z.B. auch beim IBC Teichfilter ist. Ein weiterer Grund, warum der Teichfilter überläuft kann sein, dass die Filtermatten nicht mit flachen Steinen beschwert wurden, daher auftreiben und den Weg zu den Anschlüssen verdecken. Wer möchte, kann die Filtermatten auch mit Gittern aus Kunststoff oder Edelstahl gegen Auftrieb sichern.

 

Wie kann ich den Teichfilter am Besten verstecken?

Da die Regentonnen nicht gerade schön aussehen, wollen viele Kunden den Teichfilter verstecken. Dagegen ist auch nichts einzuwenden. Unsere Kunden haben hier immer sehr viel Phantasie. Hier sehen Sie ein paar Bilder, wie sich der Teichfilter verstecken lässt.

wie-teichfilter-verstecken

Man kann den Teichfilter hinter Schilf oder Pflanzen verstecken. Manche Kunden bauen sich auch einen Unterstand oder ein kleines Häuschen für den Teichfilter. Wer will, kann den Teichfilter auch hinter der Garage oder dem Gartenhaus verstecken. Wir nehmen dazu immer eine Schilfrohrmatte aus dem Baumarkt. Die sieht gut aus, kostet fast nichts und ist in der Handhabung sehr praktisch.

 

Wie lange muss ein Teichfilter laufen?

Generell muss ein Teichfilter immer 24 Stunden am Tag laufen. Wenn Sie den Teichfilter für ca. 4 Stunden ausschalten, wären die Filterbakterien abgestorben, da diese dann keinen Sauerstoff und neue Nährstoffe mehr erhalten. Das biologische Klima im Teichfilter wäre dann also futsch. Da wir aber mit so kleinen und stromsparenden Filterpumpen arbeiten, kann man mit dem Argument des hohen Stromverbrauches, nicht mehr gegen einen 24 Stunden Betrieb an.

wie-lange-muss-teichfilter-laufen

Sollte der Teichfilter mal ausfallen und Sie kommen erst nach ein paar Stunden nach Hause, können Sie die Filterbakterien wieder mit Söll Vital Tonikum reaktivieren bzw. auffrischen. Auch wenn der Teichfilter mal überlastet sein sollte, können Sie mit diesem Pflegemittel die Bakterienaktivität steigern bzw. auffrisieren. Das geht übrigens auch mit den Teichbakterien. Vor allem im Sommer wird dieses Mittel gerne eingesetzt.

Sie sollten nun alles zur Pflege und Reinigung des Teichfilters wissen, damit Sie einen super Start in die neue Teichsaison hinlegen können. Wenn tatsächlich noch Fragen zu diesem Thema bestehen, können Sie diese über die Kommentarfunktion unten stellen. Wir werden diese Fragen dann ebenfalls dort beantworten.

Wir wünschen Ihnen nun viel Spass dabei, wenn Sie Ihren Teichfilter pflegen und reinigen!

 

Fragen und Antworten zum reinigen und pflegen des Teichfilters

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Winterfestigkeit der Schläuche und Auslaufhähne

    Wie Winterfest sind die Schläuche z.B. der 50mm Spiralschlauch und der 50mm AG Anschluss und die Auslaufhähne (32mm)?
    Wir haben die Filteranlage jetzt winterfertig gemacht und draußen stehen lassen. Kann man das so machen oder besteht die Gefahr, dass die Kunststoffteile dann brüchig werden?

    Regina Reinholtz

  • Antwort zu: Den Teichfilter winterfest machen mit Anschlüssen und Schläuchen

    Hallo Frau Reinholtz,

    Sie haben genau richtig gehandelt, indem Sie den "Teichfilter nun winterfest gemacht" haben. Jetzt ist die richtige Zeit. In diesem Jahr 2017, haben wir ja schon Schneefall gehabt. Alle Teile am Teichfilter sind winterfest. Sie reinigen den Teichfilter also. Dazu lassen Sie das Wasser aus den Regentonnen durch die Auslaufhähne ab. Nun spritzen Sie bereits mit einem Gartenschlauch oder Hochdruckreiniger den gröbsten Schlamm nach unten in die Tonne.
    Nun holen Sie die Filtermatten, Filterbürsten und Filterwürfel in Säcken, aus den Regentonnen heraus. Oben im Pflegeplan des Teichfilters sehen Sie, wie wir z.B. ein Gitter auf eine Schubkarre gelegt haben. Somit können wir das Filtermaterial sauber auswaschen. Der Filterschaum muss aber nicht so sehr abgespritzt werden, dass nur noch klares Wasser rausläuft. Auch ein ausdrücken der Filtermatten und Filterwürfel, ist nicht nötig. Die Bakterien freuen sich im Frühling, dass noch ein paar "unverdaute" Schlammreste in den Filtermedien vorhanden sind. So gibt es gleich von Anfang an Futter für die Filterbakterien. Lassen Sie alles gut abtropfen bis kein Wasser mehr in den Filtermedien ist.

    Nun spritzen Sie die Regentonnen aus. Da die Überlaufschläuche ja wunderbar flexibel sind, können Sie diese aus der Regentonne heraus biegen. Nun kommen Sie überall schön mit dem Gartenschlauch oder Hochdruckreiniger ran. Bei starren Rohren am Teichfilter wäre das nicht der Fall und beim Gegenstossen, können die Anschlüsse für Rohre brechen. Aber bei unserem System ist das nicht der Fall. Wenn die Tonnen sauber sind, kippen Sie diese leicht in Richtung Auslaufhahn, damit auch das letzte Wasser aus den Tonnen läuft.
    Nun können Sie die Filtermedien wieder in trockenem Zustand in die Regentonnen legen. Sie bestücken den Filter also komplett wieder so, dass Sie diesen im Frühling nur noch einschalten brauchen. Die Deckel müssen auf den Teichfilter gelegt werden, damit die Filtermatten keine Sonne abbekommen. Diese mögen das Sonnenlicht nämlich gar nicht. Dadurch würden die Filtermatten spröde. Also Deckel drauf, damit auch kein Schnee und Regen in die Regentonnen gelangen kann.
    Die Teichpumpe können Sie im Teich belassen, solange diese so tief liegt, dass Sie nicht in einer Eisschicht einfrieren kann. Die UVC Lampe sollten Sie auf jeden Fall ins Haus holen und komplett zerlegen. Das Quarzglas sollten Sie intensiv mit Söll Pumpen- und UVC Pflegemittel reinigen. Somit kann das UV Licht im Frühling wieder komplett wirken. Durch Schmutz am Quarzglas, würden die UV Strahlen nur mangelhaft das Wasser erreichen. Auch durch die Teichsaison ist die Reinigung des Quarzglases von Vorteil. Bauen Sie die UVC Lampe dann wieder zusammen und setzen Sie eine neue Glühbirne ein. Somit ist auch der UV Klärer für den Frühling vorbereitet. Prüfen Sie das Quarzglas auch auf Risse oder Sprünge, welche durch kleine Steinschläge hervorgerufen werden können. Im Fall von Schäden dann bitte auch das Quarzglas gegen ein neues Austauschen. Mehr dazu sehen Sie im Kapitel unter "Wartung und Pflege" > "UVC Lampen pflegen und warten".

    Ihre Fragen zum Winterfest machen des Teichfilters:

    1. Die grauen 50mm Spiralschläuche sind witterungsbeständig und können natürlich im Winter draussen bleiben.

    2. Auch die grünen 50mm Anschlüsse für Teichfilter mit Aussengewinde, Dichtung und Kontermutter, sind winterfest. Im Gegensatz zu geklebten Rohranschlüssen an den Regentonnen, sind unsere Anschlüsse zum Schrauben ideal geeignet. Durch die Dichtung werden Temperaturschwankungen ausgeglichen. Bei Klebeflanschen würden die Klebeverbindungen über die Wintermonate brüchig und spröde. Somit wären diese im Frühling undicht und die Kleberei ginge von vorne los. Also in Ihrem Fall brauchen Sie gar nichts zu unternehmen. Die Anschlüsse regeln das von selber.

    3. Auch die Auslaufhahnsysteme (in Ihrem Fall mit 32mm Schlauchtülle), sind absolut witterungsbeständig. Diese bestehen aus PVC-U, wie es in der Industrie und im Maschinenbau verwendet wird. Ihre Auslaufhähne werden den kompletten Teichfilter auf jeden Fall überleben. Lassen Sie die Auslaufhähne am Teichfilter im Winter offen!!! Wenn Sie möchten, können Sie unter die Regentonne, an der gegenüberliegenden Seite, was unterlegen, damit das Wasser, sollte noch was nachtropfen, immer Richtung Auslaufhahn läuft. Wasser in den Regentonnen könnte nämlich einfrieren und die Tonne zerreissen. Aber Tonnen kann man im Extremfall ja immer wieder austauschen, da wir hier ja kein Komplettgehäuse wie bei industriellen Teichfiltern haben. Also kein grosses Schlamassel.

    Es ist auch schön zu hören, dass Sie mit dem Teichfilter zufrieden sind. Evtl. sollten Sie nochmals vor dem Winter die Wasserwerte durchmessen, damit die Fische den Winter unbeschadet überstehen. Den Teichbelüfter lassen Sie als Eisfreihalter am Teichrand durch den Winter laufen. Siehe dazu das Kapitel "Teichbelüfter selber bauen" in der "Teichfilter Bauanleitung".

    Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie jetzt schon eine geruhsame Winterzeit und hoffen, Sie auch im kommenden Jahr wieder bei Fragen und Produkten zum Thema Teich, weiterhin unterstützen zu können.

    Viele Grüße
    Matthias Hosse, www.teich-filter.eu Team