Koi

Der Koi als Zuchtform des Karpfen (cyprinus carpio) aus Japan

Viele unserer Kunden möchten einen Koiteich haben. Dieser soll dann wie üblich, mit hochwertigen Kois besetzt werden. Der Koi ist mittlerweile stark in Mode gekommen, was man an dem grossen Interesse unschwer erkennen kann. Doch dabei kommen immer wieder viele Fragen auf, warum die Koi so teuer sind, oder woran man hochwertige Koi erkennen kann. Viele wissen auch gar nicht, woher der Koi überhaupt stammt. Die Antworten auf diese und andere Fragen, werden Sie hier erhalten.

 

  1. Woher kommen die Kois?
  2. Wofür steht das Wort Koi?
  3. Welche Arten von Koi gibt es?
  4. Wann sollte ich Kois in den Teich einsetzen?
  5. Warum sind die Kois so teuer?
  6. Womit sollte man Kois füttern?
  7. Wie kann ich Kois selber züchten?
  8. Welches Koi Zubehör gibt es im Handel zu kaufen?
  9. Wer hat Kois zu verschenken?
  10. Wo sollte ich Kois kaufen?
  11. Fragen und Antworten zum Koi

 

Woher kommen Kois?

Der Koi in der heutigen Ausführung bzw. Zuchtform kommt aus Japan. Dort war er aber nicht schon immer heimisch. Man vermutet, dass der Koi, damals noch als einfarbiger Karpfen, aus dem Iran nach Japan gebracht wurde. In Japan wurde der Koi dann als Insektenfresser und Speisefisch gehalten. Seit ca. 1870 wurden die Kois in Japan von Adeligen als Statussymbol gehalten. Das war auch der Grund, warum nun auch viele andere Bürger den Koi im eigenen Teich haben wollten. Eben auch um ein gewisses Ansehen bei der Bevölkerung zu erlangen. Mittlerweile werden die Koi auch in Israel stark gezüchtet und auf dem Weltmarkt vertrieben. Der Koi stammt vom normalen Schuppenkarpfen (cyprinus carpio) ab. Im Laufe der Jahre wurden die Koi, mit Schuppen in allen möglichen Farben gezüchet. Somit sollte der Koi in keinem Japangarten mit Teichen fehlen.

koi-farben-merkmale-bild

 

Wofür steht Koi?

Doch woher kommt der Name Koi? Er setzt sich aus dem japanischen zusammen. Dazu wird das Wort Koi-Karpfen umschrieben. Auch in Deutschland ist das Wort "Koikarpfen" fast ebenso oft angewandt, wie nur das einzelne Wort "Koi". In Japan heisst "Nishikigoi" Brokatkarpfen was in der Kurzform auch "Koi" ausgesprochen wird. Das Wort "Goi" heisst in Japan übrigens auch nur "Karpfen". Auch in Deutschland haben wir Zuchtformen des Schuppenkarpfens. Diese finden wir unter der Bezeichnung "Spiegelkarpfen" und "Zeilkarpfen" wieder. Der Japaner bezeichnet unsere Deutschen Karpfenzuchtformen als "Doitsugoi". Wobei das Wort "Doitsu" für "Deutsch" steht.

 

 

Welche Koi Arten gibt es?

Der Koi kann in unterschiedliche Arten bzw. Zuchtformen eingeteilt werden. Es gibt einige Hauptarten, die dann wiederum in viele weitere Unterarten aufgeteilt werden können. Es kommen auch immer wieder neue Zuchtformen und Unterarten hinzu. Hier ist ein kleiner Auszug der wichtigsten Arten von Kois.

  • Sanke
  • Showa
  • Kôhaku
  • Bekko
  • Utsurimono
  • Asagi
  • Koromo
  • Kawarimono
  • Hikarimuji-mono
  • Hikari-moyomono
  • Hikari-utsurimono
  • Kinginrin
  • Tancho

 

Dabei können Sie natürlich selber entscheiden, ob Sie sich einen teuren Koi, der einer hier aufgeführten Zuchtform entspicht leisten möchten, oder ob Sie einfach nur einen schönen, bunten Koi, ohne besondere Merkmale im Teich halten möchten. Auch die anderen Kois, welche keine 5000 Euro kosten, haben genauso die Daseinsberechtigung wie andere Fische.

koi-im-aquarium-und-teich-beispiele

 

Wann soll ich Kois in den Teich einsetzen?

Wenn Sie einen Teich neu angelegt haben, sollten Sie das Wasser erst einmal fischgerecht aufbereiten. Dazu stehen Ihnen Wassertests zur Verfügung. Beachten Sie dabei auch unsere Anleitungen zu den Wasserwerten. Ist der Teich dann startklar, können Sie die Koi im Frühling und Sommer jederzeit einsetzen. Im Herbst bzw. Winter sollte kein Fischbesatz mehr erfolgen, da die Fische dann nicht mehr genug Zeit haben, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Ausserdem muss sich der Fisch, also auch die Kois, von den Strapazen des Transports erholen können. Setzen Sie von den Kois aber immer mindestens 2 Stück ein, da dieser Fisch einen Artgenossen zur Unterhaltung braucht. Kois sind sehr gesellige Fische.

 

 

Unserer Meinung nach ist die beste Tageszeit zum Besatz von Kois am Vormittag oder späten Nachmittag. Mittags in der Sommerhitze, sollten Sie die Fische nicht einsetzen, da es doch etwas schwieriger ist, einen angemessenen Ausgleich der Temperatur zu schaffen. Dazu sollten Sie auch unseren Pflegeplan zum Fischbesatz aufmerksam durchlesen. Wenn Sie Kois in den Teich einsetzen wollen, sollte dieser auch mindestens 1m Tiefe haben, besser noch 1,5m. Somit kann der Koi auch im Winter im Teich bleiben, wobei Sie eine Sauerstoffpumpe als Teichbelüfter einsetzen müssen, die zugleich als Eisfreihalter dient. Dazu sehen Sie auch unsere Bauanleitung zur Teichbelüftung. Auf jeden Fall ist der Einsatz eines sehr guten Teichfilters nötig. Dazu finden Sie im Shop auch unsere Teichfilter Komplettsets, die speziell mit grösseren UV Lampen, für den Koiteich geeignet sind.

 

Warum sind Koi so teuer?

Je nach Zuchtform können die Koi Preise im fünfstelligen Eurobereich erreichen. Es gibt auch einzelne Exemplare, die im sechsstelligen Eurobereich auf Auktionen versteigert wurden. Vor allem in Japan sind die Koi Auktionen immer sehr beliebt und es kommen viele Koiprofis, die sich einen weiteren Koi leisten wollen, zusammen. Diese Auktionen laufen dabei immer nach den besonderen japanischen Regeln ab, so wie wir es in Bayern bei den Viehhändlern kennen. Als Aussenstehender kapieren wir den Ablauf, nur durch reines beobachten der Koiauktion, vermutlich überhaupt nicht. Das ist in etwa so, wenn Sie als Neuling bei einem Schafkopf Kartenspiel zusehen. Dabei lernen Sie auch gar nichts und können den Ablauf des Spiels nicht verstehen.

Warum die Koi so teuer sind, liegt auch an der aufwändigen Zucht. Dabei wird versucht, ein bestimmtes Farbmuster zu erreichen. Dieser Vorgang kann sich über viele Jahre lang hinziehen. Daher ist der Preis bei manchen Exemplaren auch so hoch. Dazu kommt noch die Nachfrage, welche wie fast überall, den Preis bestimmt. Für den Japaner ist ein weisser Koi, der einen roten Punkt auf dem Kopf hat, sicherlich mehr Wert, als für uns Deutsche. Das ist verständlich, da der Koi somit die japanische Flagge trägt.

Weitere Preisfaktoren für Koi sind die Farbübergänge. Diese sollen so scharfkantig wie möglich sein und nicht verwaschen. Das kann man mit Farbfutter erreichen. Dazu finden Sie das Sera Koi Professional Spirulina Farbfutter bei uns im Shop. Ebenfalls wichtig sind dabei das Gewicht, die Länge und der gesamte Körperbau. Auch die Flossen werden von den Koikäufern oder Auktionären streng untersucht. Auch die Qualität der Haut des Kois spielt eine Rolle. Es spricht aber auch überhaupt nichts dagegen, wenn Sie sich einen Koi bei einem seriösen Zoohändler für 10 Euro kaufen. Das Lebenwesen an sich ist in der Natur immer gleich viel wert!

koi-aitel-doebel-goldorfen-im-teich

 

Womit soll ich Kois füttern?

Als Koifutter sollten Sie hochwertiges Fischfutter verwenden. Dabei ist es wichtig, dass es nicht nur aus Pottasche und Zellulose besteht, sondern aus hochwertigen Zutaten. Nur so kann der Koi im Laufe der Zeit grösser werden und vor allem auch gesund bleiben. Sehr empfehlenswert ist dabei das Fischfutter als Pellets. Im Winter wird auch das Fischfutter Granulat eingesetzt. Bei uns im Teichshop finden Sie hochwertiges Koifutter, welches auch ausgezeichneten Zutaten besteht und vor allem sehr ergiebig ist. Vergessen Sie billiges Fischfutter, welches auch lockeren Sticks besteht, die kein Gewicht auf die Waage bringen. Diese Sticks sind dabei wie Erdnussflips aufgepoppt und bestehen zum Grossteil aus Luft. Wenn Sie Luft kaufen wollen, können Sie das gerne machen. Wir raten aber davon ab. Ausserdem beinhaltet billiges Fischfutter auch oftmals viel Phosphat, wodurch Sie gleich eine Zuchtstation für Fadenalgen eröffnen können.

Wir empfehlen für die Koi dieses Fischfutter:

 

Wie kann ich Koi züchten?

Wenn Sie Ihre Koi im Teich selber züchten wollen, dann können Sie das jederzeit machen. Vorausgesetzt Sie möchten eigentlich nur Fischnachwuchs erzeugen. Wir reden hier nicht von Zuchtmassnahmen, wie das Entfernen von bestimmten Schuppen, Einfärben von Schuppen usw. Auf jeden Fall sollten Sie dabei auch wieder den Teichfilter aus Regentonnen oder IBC Container verwenden. Hier sehen Sie eine Aufstellung unserer Koifilter.

 

Koi Filter UV Lampe
Teichfilter 5000 l ohne UVC
Teichfilter 5000 l Sera 24 Watt
Teichfilter 5000 l Premium 18 Watt
Teichfilter 15000 l ohne UVC
Teichfilter 15000 l Koi Starter 30 Watt
Teichfilter 15000 l Premium 36 Watt
Teichfilter 30000 l ohne UVC
Teichfilter 30000 l Premium 36 Watt
Teichfilter 50000 l ohne UVC
Teichfilter 50000 l Premium 36 Watt
Teichfilter 50000 l Eco Koi 55 Watt
Teichfilter 50000 l Kingsize 55 Watt
Teichfilter 50000 l Koi Premium 55 Watt

 

Sollten Sie Kois im Teich als Nachwuchs züchten wollen, sollten Sie keine anderen Fische wie z.B. Goldorfen, Döbel, Kaulbarsch usw. im Teich haben. Diese sind Laichräuber und würden den Laich der Kois fressen. Ausserdem brauchen Sie schöne Teichpflanzen wie z.B. Wasserschwertlilien, Rohrkolben und Binsen. Der Koi ist nämlich, wie der normale Karpfen, ein Krautlaicher. Somit können die Fische den Laich an die Wasserpflanzen anheften. Damit aber auch sicher genug ist, dass sich Milchner und Rogner in der Auswahl befinden, kann man entweder den Koizüchter fragen, bei dem man die Fische kauft, oder einfach mal 8 Jungfische einsetzen und schauen was passiert. In den meisten Fällen lässt der Fischnachwuchs nicht lange auf sich warten. Am Ende wird es dann so werden, dass Sie nicht mehr wissen wohin mit den Fischen.

Es ist aber auf jeden Fall immer hochinteressant, welche Farbmischungen beim jeweiligen Fischnachwuchs entstanden sind. Ob der Fisch aber nun ein Männchen oder Weibchen ist, kann in vielen Fällen nur ein Profi erkennen. Ich war mal bei einem Zoohändler, der es nicht konnte.

 

Welches Koi Zubehör gibt es zu kaufen?

Da der Koi mittlerweile so gross in Mode ist, lässt der Handel mit Koiprodukten nicht lange auf sich warten. So gibt es die unterschiedlichsten Produkte zum Koi im Handel zu kaufen. Hier führen wir mal einige auf, was bei den Kunden so angesagt ist.

  • Koi Jeans
  • Koi Tattoo
  • Koi Tücher
  • Koi Becken
  • Koi Farbstifte zum Einfärben (color, brush, pen)
  • Koi Bilder
  • Koi Poster (z.B. Varietäten)
  • diverse Koi Deko Artikel
  • Koi Putztücher
  • Koi Tapeten
  • Koi Vasen
  • Koi Lampen
  • Koi Videos
  • Futterautomaten für Koi
  • Quarantänebecken für Kois
  • Koi Zeichnungen
  • Koi Kaffeetassen
  • Koi Bücher
  • T-Shirts, Aufkleber, Steine, Bettwäsche, Leggings, Jacken usw. (diese Liste könnte noch ewig fortgeführt werden!)

 

Sie sehen nun selber, dass es ordentlich viel Produkte in Bezug auf Kois im Handel gibt. Aber wer so was unbedingt haben will, kann jederzeit zugreifen. Der Koi ist ja sehr dekorativ und die Geschmäcker sehr verschieden.

 

 

Wer hat Koi zu verschenken?

Es lohnt sich übrigens auch mal bei Bekannten oder Nachbarn anzufragen, ob man nicht den ein oder anderen Koi geschenkt bekommen kann. Meistens ist es der Fall, dass der Koiteichbesitzer sowieso einige Fische aus dem Nachwuchs loswerden will. So kommen Sie ihm gerade gut gelegen. Vor allem wenn Sie das Hobby des Gartenteichs nicht so streng professionell betreiben möchten, sind geschenkte Koi jederzeit willkommen. Und der Umwelt ist zusätzlich geholfen, da es hin und wieder der Fall ist, dass Koi in fremde Gewässer ausgesetzt werden, was dem Fischbestand dort überhaupt nicht gut tut. Sicherlich wird der Hecht auch einen Koi als Futter betrachten, aber eigentlich darf man diese Fische nicht in öffentliche Gewässer aussetzen. Also einfach mal nachfragen, ob man nicht ein paar kleine Koi geschenkt bekommen kann. Achten Sie aber auch darauf wenn möglich, dass die Koi keine Krankheiten haben. Da sollte der Verschenker auch so ehrlich sein und sagen, wenn gesundheitsmässig was nicht passt.

koi-merkmale-farbmuster

 

Wo sollte man Kois für den Teich kaufen?

Wollen Sie ganz sicher gehen, dass die Kois keine Krankheiten haben, sollten Sie diese bei einem seriösen Koizüchter kaufen. Einfach mal in das Branchenverzeichnis schauen. Auch in Ihrer Umgebung wird sich ein renomierter Koizüchter befinden. Dort sollten Sie gleich selber vorbeifahren. Überzeugen Sie sich selber und fragen Sie auf jeden Fall nach, ob die Koi auch ausreichend in Quarantäne waren. Das ist wichtig, damit man keine Fischkrankheiten verschleppt. Vor allem der Koi Herpes war hier immer sehr gefürchtet.

Wer keinen Koizüchter in der Nähe hat, kann die Koi auch online kaufen. Wir haben das schon mal getestet und waren sehr zufrieden. Dabei sollten Sie die Fische in ca. 8 oder 10 cm Länge kaufen. So können diese in einem Fischtransportbeutel und einer Sauerstofftablette, den Paketversand zu Ihnen leicht überstehen. Googlen Sie einfach mal nach ein paar Koihändlern im Internet. Sie finden mit Sicherheit ein paar. Somit steht dem Kauf von Kois online im Internet eigentlich nichts im Wege.

 

Passend zum Koi:

"Wenn du schon einen Brunnen gräbst, dann grab so lang, bis zu Wasser findest!"

"Zu loben sind nur tausend Menschen bereit, zur üblen Nachrede aber zehntausend!"

"Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden!"

"Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres! (jap.: I no naka no kawazu taikai o shirazu)

Japanische Sprichwörter

 

Weitere Informationen zum Koi finden Sie auch hier.

Nun sollten Sie aber über den Koi bestens Bescheid wissen und sich überlegen, ob Sie nicht auch ein paar dieser Koikarpfen in Ihren Teich einsetzen wollen!

 

Fragen und Antworten zum Koi

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Toller Koi Steckbrief und Frage zum Züchten mit Goldorfen

    Hallo Leute von www.teich-filter.eu,

    erstmal vielen Dank für diesen tollen Koi Steckbrief. Die Informationen zu Kois sind sehr gut beschrieben und als zukünftiger Koi Profi hätte ich ein paar Fragen an euch:

    1. Kann ich Goldorfen in meinen Teich einsetzen, wenn ich Kois züchten will?
    2. Welches Koifutter könnt Ihr mir empfehlen?
    3. Ist es im Vergleich zum stationären Koizüchter günstiger, Koi online zu kaufen?

    Mein Teich ist seit dem Einsatz eures Teichfilters glasklar und daher freue ich mich schon, die Koi auch im Wasser sehen zu können. Macht weiter so und ich freue mich schon auf die Antworten.

    MfG
    Walter Brückner

  • Antwort zu Koi Steckbrief und Züchten mit Goldorfen

    Hallo Herr Brückner,

    1. Wenn Sie Kois züchten wollen, sollten Sie auf keinen Fall noch Goldorfen mit in den Teich setzen. Die Goldorfen sind recht räuberisch im zunehmenden Alter und würden die Fischbrut der Kois auffressen. Das haben wir auch schon mal getestet. In einem Teich haben wir Kois und Goldorfen zusammen eingesetzt. Über mehrere Jahre war es den Kois nicht möglich, für Nachwuchs zu sorgen, obwohl sie Laichverhalten aufwiesen. Das heisst, dass die Goldorfen die Fischbrut einfach aufgefressen haben. Auch die Kaulquappen haben die Goldorfen verspeist. Als wir die Goldorfen dann auch dem Teich entfernt haben, kam im nächsten Jahr der Nachwuchs der Kois. Und sogar sehr viele Jungfische. Dadurch war das für uns der Beweis, dass man beim Züchten von Kois, keine Goldorfen in den Teich einsetzen darf.

    2. Wir verwenden schon seit über 10 Jahren sehr erfolgreich das Sera Pond Koi Professional Koifutter. Das können wir sehr empfehlen, wobei es auch sehr ergiebig ist. So ein 7kg Eimer hält sehr lange her. Daher ist dann auch der Preis nicht mehr so teuer, wenn man es auf längere Sicht betrachtet. Ausserdem legen wir schon sehr viel Wert auf die Zutaten des Koifutters. Diese sind bei dem Sera Pond Koi Professional Futter auf jeden Fall überaus hochwertig ausgesucht. Lesen Sie dazu auch bitte unsere Info zu den Fischkrankheiten, welche durch schlechtes Fischfutter ausgelöst werden können. Das Sera Koi Professional Koifutter finden Sie bei uns im Shop in der Kategorie "Fischfutter". Entweder als Sticks, Pellets, Flocken oder Mix. Auch für den Winter ist das optimale Futter dabei.

    3. Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten. Wir haben unsere Koi auch schon stationär vom Züchter gekauft und uns live von der Quarantäre und Sauberkeit überzeugt. Das ist sehr wichtig, damit man keine Fischkrankheiten in den Koiteich einschleppt.
    Wir haben aber auch schon Kois online gekauft. Diese waren jetzt nicht unbedingt preisgünstiger oder besser. Man sollte dabei entscheiden, ob man es sich bequem machen möchte sich die Kois nach Hause liefern lassen soll, oder ob man sich ins Auto setzt, um zum Koizüchter zu fahren. Das sollte man selber entscheiden, was einem lieber ist. Aber schlechte Erfahrungen haben wir bisher noch keine gemacht, als wir Kois online gekauft hatten.
    Der Versand ging sehr schnell und die Kois waren noch alle unversehrt, als sie bei uns angekommen sind. Auch nach dem Besatz haben alle davon überlebt. Vielleicht sollte man dabei nur Kois kaufen, die nicht länger als 10-12 cm sind. Und auch nicht mehr als 8-10 Stück. Bedenken Sie, dass sie schnell von selber grösser werden.
    Wenn Sie die Kois online kaufen wollen, sollten Sie einfach mal in Google suchen. Dort findet man auch bestimmt Bewertungen oder Erfahrungsberichte zum jeweiligen Koihändler.

    Viele Grüße
    www.teich-filter.eu Team

  • Welches Koifutter für schönere Farben?

    Guten Morgen Team von teich-filter.eu,

    die Farben bei meinen Koi sind etwas blass. Ist da das Sera Koi Professional Spirulina Farbfutter sinnvoll?

    Wenn ja, wie oft muss ich das Koifutter dann zugeben und am Besten wie?

    Eure Infos und Bauanleitungen sind der Hammer. Ganz grosses Kino!

    Herzliche Grüße
    Michel Bucher

  • Antwort zu "Welches Koifutter für schöne Farben"

    Hallo Herr Bucher,

    wenn Sie möchten, dass die Kois wunderschöne Farben erhalten, dann können wir Ihnen das Sera Pond Koi Professional Spirulina Farbfutter aus unserem Shop uneingeschränkt empfehlen.

    Dadurch können Sie auch die Farbabgrenzungen deutlich hervorheben. Das Sera Spirulina Koifutter ist dazu ideal geeignet.

    Das brauchen Sie aber nicht als Hauptfutter verwenden. Wir empfehlen, dass Sie dieses Koifutter mit dem normalen Sera Pond Koi Professional Frühjahr- und Herbstfutter, sowie dem Sommerfutter mischen. Somit können Sie das Futter ausgezeichnet dosieren. Wir empfehlen dazu auch unser Futterset für alle Jahreszeiten, welches bereits das Sera Koi Professional Spirulina Farbfutter enthält.

    Geben Sie einfach Vormittags und Nachmittags eine gute Portion in den Koiteich. Aber nicht mehr, als die Koi innerhalb von ca. 10 min komplett fressen können.

    Das Spirulina Farbfutter für Kois mischen Sie am besten so:

    3 Anteile Sera Koi Professional Frühjahr-, Sommer- oder Herbstfutter
    1 Anteil Sera Koi Professional Spirulina Farbfutter

    Somit sollte ein Kübel mit 7 kg recht lange halten.

    Viele Grüße und viele Spass mit Ihren Koi wünscht Ihnen das,

    www.teich-filter.eu Team!