Teichfilter aus IBC Container

Bauanleitung für Teichfilter aus IBC Container

In dieser Bauanleitung erfahren Sie durch Fotos, Zeichnungen und Videos, wie man einen Teichfilter aus IBC Container günstig selber bauen kann. Der Teichfilter aus 2 IBC Containern ist dabei für Teiche bis 150000 Liter und der Teichfilter aus 3 IBC Containern für Teiche bis 300000 Liter Teichwasser ausgelegt. Das ist natürlich keine zwingende Angabe und man kann auch für einen 20000 Liter Teich einen Teichfilter aus 2 oder 3 IBC Containern bauen. Je grösser der Teichfilter desto besser. Es liegt eigentlich nur an Ihrem persönlich gestecktem Budget. Ganz neu ist übrigens auch unser Video zu unseren Filtermatten in PPI10, PPI30, mit Aktivkohle und Japanmatten.

teichfilter-bau-tipps 

Welche IBC Container sollte ich für den Teichfilter verwenden?

Damit der Teichfilter auch richtig nachgebaut werden kann, sollten Sie auf jeden Fall einen IBC Container mit schwarzem Tank verwenden, damit kein Sonnenlicht durch kann. Wir hatten auch schon Kunden, die den IBC Tank angestrichen haben. Für alle die noch nicht wissen, was ein IBC Container ist: dabei handelt es sich um einen Tank mit Gittergestellt aus Metall, welcher ca. 1000 Liter Volumen hat. Die Abmessungen sind dabei häufig mit 80cm Breite, 120cm Länge und 120cm Höhe anzutreffen. Sehr praktisch ist bei diesen IBC Containern, dass sich bereits ein Auslaufhahn daran befindet. Der Boden läuft dann meistens trichterförmig zu diesem Auslaufhahn zu, was ein bequemes Auswaschen der Tanks nach sich zieht. Mehr Informationen zum IBC Container finden Sie hier.

teichfilter-aus-ibc-container-detail-2

Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass der Unterbau (Palettenform für Hubwägen und Stapler) aus verzinktem Stahl, Edelstahl oder Kunststoff ist. Holzpaletten als Unterbau können schnell morsch werden. Wir empfehlen beim Kauf der IBC Container immer das grosse Internetauktionshaus oder direkt einen Onlineshop als Fachhändler für Industriebedarf. Wenn die IBC Container gebraucht sind, sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass zuvor keine Giftstoffe oder Öle darin gelagert wurden. Auch bei ortsansässigen Firmen kann man oftmals den ein oder anderen IBC Container günstig kaufen.

Damit Sie den IBC Teichfilter auch schnell und genau nach unserer Bauanleitung selber bauen können, haben wir 2 Teichfiltersets mit genau den Bauteilen im Teichshop zur Verfügung gestellt. Damit klappt der Filterbau mit Sicherheit gleich von Anfang an:

 

Passend zur IBC Teichfilter Bauanleitung:

"Alle Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen."

Friedrich Nietzsche

 

Das Aussägen der IBC Container für den Teichfilter

Wir beschreiben nun den eigentlichen Vorgang der Vorbereitung der IBC Container. Dabei gehen wir von dem IBC Teichfilter aus 2 Tanks aus. Das ist auch ausreichend, da der 3. Tank ja genau so wie der 2. vorbereitet wird. Sägen Sie mit einer Stichsäge die beiden IBC Tanks oben aus.

ibc-teichfilter-saegen-detail-3

Die Säge sollte dabei ein feines Blatt für Metall haben, damit der Schnittrand nicht zu sehr "rupft". Dann entgraten Sie die beiden Deckel und die beiden Tanks mit einer Feile, damit man sich an den Kanten nicht schneiden kann. Wenn über dem Tank die 2 Querstreben aus Metall angeschraubt sind, müssen Sie diese vorher entfernen, aber nicht wegwerfen, da wir diese später zur Stabilisierung wieder brauchen.

 

 

Die Überläufe im ersten IBC Container bohren

Ähnlich wie bei unserem Teichfilter aus Regentonnen, müssen wir nun die Bohrungen für die 50mm Anschlüsse bohren. Dazu verwenden wir wieder eine Bohrkrone. Da wir mit 50mm Anschlüssen arbeiten, verwenden wir für eine Pumpenleistung von ca. 12000 l/h (z.B. unsere Sera Pond PP12000 Teichpumpe), immer 4 dieser Anschlüsse pro IBC Container. Da wir aber mit diesen Anschlüssen arbeiten, können wir diese so hoch wie möglich in einer Reihe setzen, um möglichst viel Volumen des Tanks auszunutzen. Bei grossen 110mm Rohren würden wir sehr viel Volumen verschenken. Daher raten wir von diesen Rohren immer ab. Der Volumenverlust ist einfach zu hoch, weil das Wasser im Tank durch den grossen Durchmesser dann nicht mehr hoch genug ansteigen kann, ohne vorzeitig in den nächsten Tank zu laufen.

ibc-teichfilter-bohren-anschluss-detail-5

Nach dem Bohren werden die Löcher entgratet (dazu empfiehlt sich der "NOGA" Entgrater). Nun können wir die Anschlüsse an den Tank anschrauben. Siehe dazu die Zeichnung und das Video. Wie bei unserem Teichfilter aus Regentonnen auch, sollten Sie hierbei auf Klebeanschlüsse ganz verzichten, da diese nach kurzer Zeit undicht werden können. Ebenfalls empfehlenswert ist es, die grauen 50mm Spiralschläuche noch vor dem Anschrauben der Anschlüsse aufzustecken, weil das etwas streng geht. Mit Schmierseife oder Silikonspray flutscht das aber doch ganz gut. Drücken Sie den grünen Anschluss dabei mit einer Drehbewegung in den Schlauch. Nehmen Sie den Schlauch ganz vorne, damit er sich nicht durch die Spirale zusammendrückt.

 

 

Das Einhängen der Filterbürsten in den IBC

Im 1. IBC Tank kommen ausschliesslich Filterbürsten zum Einsatz. Diese werden an Stahlstreben aufgehängt und mit Kabelbindern gesichert. Verwenden Sie ca. 80 Stück Filterbürsten mit je 13x80cm Abmessung. Dazu finden Sie bereits ganze Sets preisgünstiger im Shop. Sichern Sie die Filterbürsten dann mit Kabelbindern an den Stahlstreben. Diese werden dann später bei der Reinigung nicht herausgenommen, sondern direkt im IBC Tank mit dem Gartenschlauch abgespritzt.

filterbuersten-im-ibc-teichfilter-detail-11

Ordnen Sie die Filterbürsten daher in Reihen an, damit man später in die Zwischenräume spritzen kann. Die Filterbürsten haben Haken, welche Sie mit der Kombizange aufbiegen und an die Stahlstreben anpassen können. Wenn alle Filterbürsten im IBC eingehängt sind, ist diese Filterkammer fertig. Setzen Sie die beiden Metallstreben wieder ein, die Sie vor dem Sägen entfernt haben. Der Deckel wird dann einfach darüber gelegt. Siehe dazu die Videos und Fotos vom IBC Teichfilterbau.

 

 

ibc-teichfilter-1-kammer-detail-7

 

Vorbereiten der 2. Kammer für den IBC Teichfilter

Sie können nun den 1. IBC Container schon auf dem Stufenaufbau in Position bringen. Die IBC Teichfilter stehen so, wie der Teichfilter aus Regentonnen auch, auf Stufen. Dabei muss der ersten IBC Tank mindestens so hoch stehen, damit die Anschlüsse der Überläufe leicht über den oberen Rand des unteren Tanks reichen. Je höher desto besser. Nun können Sie auch schon den 2. IBC Container neben den 1. stellen. Somit können Sie die Überlaufschläuche auch schon in den 2. IBC legen. Diese 4 Überlaufschläuche sollten am Boden des 2. IBC Tanks aufliegen. Siehe dazu die Zeichnung des Durchlaufprinzips. Wenn der 2. IBC Tank positioniert ist, können Sie festlegen, an welcher Stelle Sie die 4 Rücklaufbohrungen anbringen wollen.

ibc-filterbau-detail-8

Diese bohren Sie wieder so hoch wie möglich nebeneinander in einer Reihe. Dann stecken Sie die grauen Schläuche auf die Anschlüsse (Schellen nicht vergessen) und schrauben die Anschlüsse an den Rücklaufbohrungen fest. Nun können Sie darunter schon die Y-Stücke baumartig aufstecken. Siehe dazu die Fotos. Durch diese Anordnung wird absolut viel Sauerstoff erzeugt, welcher über den Rücklauf in den Teich gelangt. Verwenden Sie auch hier wieder am Besten ein 75mm Rohr. Der Rücklauf muss dann wieder ein leichtes Gefälle zum Teich zurück haben. Sichern Sie die Schläuche in den Y-Stücken wieder mit Kabelbindern. Somit ist der Aufbau des IBC Teichfilters eigentlich fertig.

 

 

ibc-teichfilter-ruecklauf-detail-4

 

Die Filtermedien in der 2. IBC Filterkammer

Die Anordnung der Filtermedien in IBC Container 2 und 3 sind wieder identisch. Das sehen Sie auch an der Zeichnung. In den 2. IBC Container stellen Sie 600l Filterwürfel in mittelgrober Spezialmischung, verpackt in Filtermedienbeutel senkrecht hinein. Wer will, kann sich auch ein Unterbau Gitter basteln, worauf die Säcke gestellt werden, damit bei der Reinigung alles schön abtropfen kann. Auf die Filterwürfel werden dann 3 Lagen feine Filtermatten gelegt. Verwenden Sie am Besten dazu unsere feinen Filtermatten mit Übermass. Diese haben zwar 200x100x5cm Nennmass, aber da die Ränder von uns nicht zugeschnitten werden, ist das wirkliche Mass mit ca. 208x105x5cm, je nach Schaumcharge.

teichfilter-ibc-2-kammer-filtermedien-detail-1

Dadurch kann man die Filtermatten nämlich schön streng in den IBC Tank pressen, was bei Matten mit haargenau 100cm Breite keineswegs der Fall wäre. Im Shop finden Sie dazu übrigens schon komplette Filtermaterial Sets für IBC Teichfilter. Auf die Filtermatten legen Sie Gewichte, damit die Matten nicht auftreiben können. Dabei können Sie selber kreativ werden. Durch die beiden Stahlstreben kann man z.B. Niederhalter mit Gewinde basteln. Die Überlaufschläuche können Sie durch kleine Schnitte in den Matten direkt durch die Filtermatten schieben. Sie brauchen diese nicht, wie auf dem Foto ersichtlich, direkt am Tankrand nach unten laufen lassen. Somit wäre auch die 2. Filterkammer der IBC Teichfilteranlage fertig.

 

 

Der Durchfluss durch die IBC Teichfilter

Auf diesen beiden Zeichnungen sehen Sie, wie das Wasser durch die IBC Tanks laufen muss, damit die Wirkung des Filters auch optimal entstehen kann. Das ist im Prinzip genau der gleiche Durchfluss, wie bei unseren Teichfiltern aus Regentonnen. Nur dass wir hier mit 4 Anschlüssen pro Tank arbeiten, weil wir grössere Teichpumpen einsetzen. Die Zeichnungen sind dabei selbsterklärend.

ibc-teichfilter-anschluss-funktion-detail-6

 

Übersicht der Filtermedien im 2 und 3 Kammer IBC Teichfilter

In der 1. Filterkammer des IBC Teichfilters befinden sich immer die Filterbürsten. Bestücken Sie die Kammer mit mindestens 80 Stück Filterbürsten mit je 13x80cm Abmessung und Wicklung aus Edelstahl.

filtermedien-ibc-2-kammer-detail-9

Im 2. und 3. IBC Container sind jeweils 600l Filterwürfel in mittelgrober Spezialmischung. Diese verpacken Sie kompakt in Filtermedienbeutel. Standardmässig werden immer 100l in die Säcke gepackt. Wer will, kann aber auch 50l Filterwürfel in mehrere Filtermedienbeutel verteilen. Auf die Filterwürfel kommen dann 3 Lagen feine Filtermatten je Tank. Mehr braucht es an Filtermaterial für diese IBC Teichfilter gar nicht. Mehr zum richtigen Filtermaterial für Teichfilter können Sie hier nachlesen.

filtermaterial-3-kammer-ibc-teichfilter-detail-10

Zusammenfassung der Filtermedien im IBC Teichfilter

IBC Teichfilter 2 Tanks bis 150000 Liter
Filterbürsten 80 Stück je 13x80cm
Filtermatten 3 x fein 205x105x5cm
Filterwürfel 600l mittelgrob
IBC Teichfilter 3 Tanks bis 300000 Liter
Filterbürsten 80 Stück je 13x80cm
Filtermatten 6 x fein 205x105x5cm
Filterwürfel 1200l mittelgrob

 

Anschluss von 2 UV Lampen am IBC Teichfilter

Ab einer Teichgrösse von über 150000 Liter Wasser, sollten 2 UV Lampen parallel betrieben werden. Dadurch wir die Durchflussgeschwindigkeit halbiert und das UV Licht kann viel stärker wirken. Diese Zeichnung sagt eigentlich schon alles aus, ohne dass es hier nochmals aufwändig erklärt werden muss. Die beiden Kugelhähne dienen der Durchflusssteuerung und das T-Stück dem Teilen der Schlauchleitung. Wer will, kann hier auch das Y-Stück verwenden. Wir empfehlen immer den Teichschlauch mit 32mm Durchmesser, zum Anschluss von Teichpumpe und UV Lampe. Von der UV Lampe in den 1. IBC Container, können Sie unsere Anschlüsse in gebogener Form verwenden. Diese können Sie durch den Tank hindurch, miteinander verschrauben und haben somit einen eleganten Anschluss. Das ist aber nicht Pflicht und man kann die Schläuche auch über den Tankrand legen.

2-uv-lampen-ibc-teichfilter-detail-12

 

 

Nun sollten Sie eigentlich alles zum Bau des Teichfilters aus IBC Container wissen. Wenn immer noch Fragen bestehen, können Sie diese über die Kommentarfunktion stellen. Wir werden diese dann ebenfalls dort beantworten, damit diese auch anderen Lesern zur Verfügung stehen.

Übersicht zu den Schritten der IBC Teichfilter Bauanleitung

  1. IBC Container besorgen (Bezugsquellen findet man auch im grossen Internetauktionshaus)
  2. IBC Teichfilter Bauanleitung ausdrucken und den optimalen Standort am Teich ermitteln
  3. Die IBC Container mit einer Stichsäge aussägen
  4. Löcher für die Anschlüsse in den 1. IBC Container bohren
  5. Anschlüsse mit Überlaufschläuchen am 1. IBC Tank befestigen
  6. Querstreben für die Filterbürsten montieren
  7. Die Filterbürsten an den Querstreben befestigen (sichern mit Kabelbinder)
  8. Fertig ist die 1. Filterkammer
  9. Den 2. und falls nötig auch den 3. IBC Container unterhalb des 1. aufstellen
  10. Löcher bohren und Anschlüsse anschrauben
  11. Rücklauf verlegen (75mm Rohre mit Y-Stücken)
  12. Die 2. und 3. Filterkammer mit Filtermedien bestücken
  13. Teichpumpe und UV Lampe(n) anschliessen
  14. Fertig ist der IBC Teichfilter
  15. Teichfilter in Betrieb nehmen
  16. Nach ca. 1 Woche Laufzeit die Filterbakterien in den IBC Teichfilter dosieren

 

Viel Spass beim Bau des IBC Teichfilters wünscht Ihnen nun das Teich-Filter.Eu Team!

 

Fragen und Antworten zum Teichfilter aus IBC Container

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Mein IBC Teichfilter läuft bestens

    Einen schönen guten Tag liebe Teichfilter Freunde,

    auch ich habe mir nun meinen IBC Teichfilter selber gebaut. Eure Bauanleitung dazu ist einfach spitze. Selten hat mir ein Projekt im Garten so viel Freude bereitet. Der Teichfilter aus 3 IBC Container läuft nun schon 2 Monate und das Teichwasser ist glasklar. Vielen Dank auch noch mal für den Tipp mit den 2 UVC Lampen in Parallelbetrieb. Das wirkt Wunder.
    Wenn ich mich da an letztes Jahr zurück erinnere und an das grüne Wasser denke, wird mir schlecht. So wie es jetzt ist, passt es perfekt. Dennoch habe ich noch 2 Fragen zum IBC Teichfilter, die ich hier stellen möchte.

    1. Ist es wirklich so wichtig, dass die IBC Container für den Teichfilter aus schwarzem Kunststoff sind?

    2. Kann es sein, dass euer Filtermaterial (Filterschaum), besser ist als woanders? Ich hatte beim Einbau der Filterwürfel und Filtermatten das Gefühl, dass hier das Schaumgeflecht sauberer und fast ganz ohne Zellzwischenräume war. Bei einem alten Teichfilter, den ich damals aus 1 Regentonne gebaut hatte, habe ich mir einen ziemlich billigen Filterschaum gekauft. Dieser hatte viel mehr Zellzwischenräume und setzte sich daher auch schneller zu? Wenn ja, warum ist das bei eurem Filtermaterial besser?

    Sonnige Grüsse wünscht euch Stefan

  • Antwort zu mein IBC Teichfilter läuft bestens

    Hallo Stefan,

    Dankeschön für die Fragen. Es freut uns auch sehr, dass der IBC Teichfilter so gut läuft. 2 UVC Lampen parallel betrieben sind immer gut. Nun zu deinen Fragen:

    1. Es ist wirklich sehr wichtig, dass die Tanks der IBC Container aus schwarzem Kunststoff sind, da sonst das Sonnenlicht in die Filterkammern scheint und dort drin dann Fadenalgen zu wachsen beginnen. Das geschieht durch die Photosynthese. Daher muss auch immer der Deckel auf dem IBC Container liegen, damit es in der Filterkammer dunkel ist. Wer aber bereits weisse IBC Container für den Teichfilter hat, kann diese auch schwarz anstreichen oder mit schwarzer Folie verkleiden. Manche Kunden stellen den IBC Teichfilter auch in einen Holzverschlag, wo es dann ebenfalls dunkel ist. Auch auf den Regentonnen müssen die Deckel beim Betrieb des Teichfilters liegen. Daher empfehlen wir immer gleich die schwarzen IBC Container zu kaufen.

    2. Ob ein Filterschaum gut oder schlecht ist, erkennst du meistens am Preis. Billiger Filterschaum wurde oft nur einmal retikuliert (der Vorgang die Zellzwischenwände durch eine Explosion im Gittergeflecht des Schaumes zu entfernen). Das heisst, dass auch die Produktionskosten für das Filtermaterial viel günstiger für den Hersteller ausfallen. Auch wir könnten billigere Filterschäume anbieten, was wir aber keinesweg tun werden. Wenn der Filterschaum nur einmal retikuliert wird, setzt sich dieser schnell zu und du bist nur noch am Filtermatten auswaschen. Das ist auch logisch, weil die Poren sind komplett offen sind und sich darin der Schlamm halten kann.
    Unsere Filtermatten und Filterwürfel, werden mehrmals retikuliert, was letztenendes zu einem höheren Preis führt, aber die Zellzwischenräume sind wunderbar frei geworden. Da macht auch das Auswaschen der Filtermedien des Teichfilters viel mehr Spass. Man muss nicht mehr herumquetschen, bis der Schlamm aus den Poren läuft. Das ist der riesengrosse Vorteil.

    Unsere Filterschäume werden von mehreren Herstellern hergestellt, also nicht nur von einem. Wir lassen die jeweiligen Arbeitsschritte vom jeweiligen Hersteller durchführen, welcher diesbezüglich am Besten spezialisiert ist.
    Das heisst, den Vorgang des Schäumens macht Hersteller A. Das Retikulieren macht Hersteller B und das Konfektionieren macht Hersteller C (das sind in dem Fall wir selber).
    Mehr zum Filterschaum findest du auch hier in diesem Link:

    https://www.teich-filter.eu/welches-filtermaterial-fuer-teichfilter#filtermaterial-qualitaet

    Am Besten kopierst du den Link in die Browserleiste in einem neuen Browserfenster. Dann kommst du direkt zur Dokumentation.
    Nun solltest du auch wissen, welcher Filterschaum der wahrscheinlich Beste ist und wie sich die Preise von Filtermedien zusammensetzen. Qualität kostet nach wie vor Geld. Billigschrott kommt uns nicht ins Haus, da wir sonst nur Ärger mit den Kunden bekommen. Und das wollen wir auf keinen Fall.

    Viele Grüße
    www.teich-filter.eu Team

  • Sehr gute Beschreibung

    Hallo.
    Ich plane einen Teich. 4x2x1m somit bin ich bei 8000 Liter plus minus☺. Er soll einmal pro Stunde umgesetzt werden. Geplant sind 2x 75, er Bodenabläufe. Kann mann ihre Filter auch in Schwerkraft betreiben? Die UVC kann dann in Bypass laufen. Eine 15000 Liter Rohrpumpe sollte reichen. Es soll über eine 75,er Leitung zurück in den Teich gehen.
    CA. 50 mittelgroße Shubunkins und andere Fische sind mein Besatz. FUTTERMENGE sind ca. 30 bis 40 Gr. Am Tag. Ist dies mit Ihnen zu Realisieren?
    Ich würde mich auf eine Antwort auch über E-MAIL freuen.
    Tolle Beschreibungen von Ihnen!!
    MfG
    Bohk

  • Antwort zu: Beschreibung für Teichfilter aus IBC Containern

    Hallo Herr Bohk,

    zuerst einmal vielen Dank für Ihr Lob und dass Ihnen die Beschreibung für den Teichfilter aus IBC Containern so gut gefällt. Ich gebe Ihnen hier gleich mal ein paar Tipps, damit der Teichfilter auch so läuft, wie er soll.

    1. Rohrpumpe oder Teichpumpe?
    Verzichten Sie in Ihrem eigenen Interesse auf eine Rohrpumpe. Diese wurde dazu entwickelt, um Grundwasser aus Rohren in grossen Tiefen an die Oberfläche zu pumpen. Daher benötigen diese Rohrpumpen auch sehr viel Kraft und somit viel Watt. Das hat natürlich einen hohen Stromverbrauch zur Folge. Da der Teichfilter aber 24 Stunden durchlaufen muss, sollten Sie auf jeden Fall eine richtige Teichpumpe einsetzen. Diese haben sehr wenig Watt und somit auch Stromverbrauch. Für Ihren Teich mit 2 IBC Containern als Teichfilter, würde die Sera Pond PP 6000 leicht ausreichen. Wenn Sie möchten können Sie aber auch die Sera PP9000 nutzen. Beide Teichpumpen finden Sie im Shop. Wie Sie in unseren Bauanleitungen bzw. den Unterkapiteln lesen können, ist es von Vorteil, wenn das Wasser langsam durch den Teichfilter läuft und auch langsam durch die UVC Lampe. Schiesst das Wasser zu schnell durch Filter und UVC Klärer, kann die Klärung nur mangelhaft stattfinden. Ausserdem sparen Sie auch noch Stromkosten, wenn die Teichpumpe kleiner gewählt wird.

    2. Teichgrösse mit 8000 Liter
    Wenn Sie den Teichfilter aus 2 IBC Containern bauen, haben Sie so viel Filtervolumen, dass Sie am Jahresende bei der einmaligen Reinigung, nur wenig Schlamm ausspülen müssen. Mit 2 IBC Tanks sind Sie also auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Durch die IBC Container hat man auch schon die Auslaufhähne integriert, was ein weiterer Vorteil ist. Nehmen Sie aber auf jeden Fall schwarze IBC Tanks, damit kein Sonnenlicht rein kann, was den Wuchs von Fadenalgen im Teichfilter selber verhindert. Kein Sonnenlicht bedeutet keine Photosynthese und somit auch keine Fadenalgen.

    3. Bodenablauf am Teich
    Ein Bodenablauf macht Sinn, aber nur wenn man den Teich ablassen will. Wir machen das so alle 5 bis 6 Jahre einmal bei der Grundreinigung. Dabei kann man auch den Fischnachwuchs dezimieren, der sich im Laufe der Jahre im Teich gebildet hat. Schliessen Sie den Teich auf keinen Fall am Bodenablauf an. Der Teichfilter muss höher als der Teich stehen oder mindestens ebenerdig. Somit kann das Wasser von selber in den Teich zurücklaufen. Also durch Schwerkraft. Die Pumpe selber steht dann direkt im Teich im Mittelwasser. Das ist am Besten, da sie dort die Schmutzpartikel im Freiwasser einsaugen kann. Mehr Informationen erhalten Sie im Kapitel "Welches ist der richtige Standort für den Teichfilter".

    4. Wie oft muss der Teich umgewälzt werden?
    Diese Frage wird leider immer wieder gestellt, hat aber keinerlei Sinn. Es ist vollkommen egal wie oft der Teich in der Stunde umgewälzt werden muss. Denken Sie dabei vorzugsweise daran, dass das Wasser so lange wie möglich im Teichfilter bleibt und auch so langsam wie möglich durch die UVC Lampe läuft. Als UVC Leistung sollten 36 oder meinetwegen auch 55 Watt locker ausreichen. Wählen Sie die UVC Leistung nicht zu hoch, da sonst die Wasserhärte im Teichwasser auf Dauer abnimmt. Die UV Strahlung macht Wasser weich. Und das wollen wir ja nicht. Je härter das Wasser desto stabiler der pH-Wert.

    Allgemeine Antworten:
    Bezüglich der Futtermenge des Fischfutters ist das ok. Wir empfehlen das Sera Pond Koi Professional Sommerfutter und Frühjahr- und Herbstfutter. Das ist für die Shubunkin optimal geeignet. Verderben Sie sich die Wasserqualität nicht mit schlechtem Fischfutter. Sonst haben Sie Fadenalgen, die durch viel Phosphat im Fischfutter ideal wachsen können. Auch der Fischbesatz ist noch vertretbar, solange Sie auch die 2 IBC Container mit je 1000l Volumen verwenden, wie in unserer Beschreibung ersichtlich.
    Ganz wichtig ist auch, dass Sie die hochwertigen Filterschäume aus unserem Sortiment verwenden, weil diese mehrfach retikuliert sind, damit die Filtermatten nicht verstopfen können. Das macht zwar einen etwas höheren Preis aus, ist aber absolut wichtig. Nur so kann der Filter optimal laufen. Mehr dazu finden Sie im Kapitel "Welches Filtermaterial ist das richtige".

    Messen Sie das Einspeisewasser aus Leitung oder Brunnen vorher auf die 10 wichtigen Wasserwerte, damit Sie nicht schlechtes Wasser in den Teich einbringen. Dazu empfehlen wir die Sera Pond Koi Aqua Test Box aus unserem Shop. Damit kann man die wichtigsten Wasserwerte vor allem genau messen. Wasserteststreifen empfehlen wir nur für die provisorische, tägliche Messung mit groben Ergebnissen.
    Zum Thema "Teich anlegen" finden Sie ja die komplette Bauanleitung für Teiche ebenfalls hier in den Kapiteln. Dadurch werden Fehler von Haus aus vermieden.
    Das Rücklaufrohr mit 75mm vom IBC Teichfilter zurück zum Teich reicht leicht aus. Bündeln Sie die Rücklaufschläuche dann in den Y-Stücken, wie in der Beschreibung zum IBC Teichfilter angegeben.

    Nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg und Freude mit Ihrem Teichbau Projekt,

    Matthias Hosse (Teichfilter Team)

  • Regentonnen statt IBC

    Hallo,
    ich möchte ein gegrabenes Naturpool mit ca. 150m³ mit einem Filter außerhalb des Teichs und mit Eurer Filtertechnik bauen. Es wird ein reiner Schwimmteich ohne Fischbesatz!

    Das empfohlene leistungsfähigere Komplettset für 300.000L benötigt IBC Container, die aber über keinen Deckel verfügen, denn der wird ja weggeschnitten. Kann ich auch die 50.000l Komplett-Sets parallel schalten, die über Stabile Regentonnen und fertige Deckel verfügen? Wie viel Einheiten empfehlen Sie bei 150m³ und Nutzung als reiner Schwimmteich?

    Wir werden die gesamte Filtertechnik unter einem Holzdeck in einer gemauerten Grube unterbringen die durch abnehmbare Elemente zugänglich bleibt.
    Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.
    Grüße aus Eisenstadt

  • Antwort zu: Regentonnen statt IBC Container für Teichfilter am Schwimmteich?

    Hallo Wolfgang,

    wenn du den Teichfilter aus IBC Container selber bauen willst, hast du durchaus Deckel vorhanden. Du sägst die IBC Container mit der Stichsäge aus. Wie oben in der Bauanleitung ersichtlich. Diese "Deckel" werden dann von den 2 Stahlstreben oben gehalten. Du legst die Deckel also nur dort drauf.
    Wenn du aber lieber Regentonnen statt IBC Container, für den Teichfilter am Schwimmteich haben willst, brauchst du bei der Teichgrösse von ca. 150000 l, aber schon 2 komplette Teichfiltersets mit je 4 Regentonnen. Diese beiden Teichfilter Komplettsets kannst du dann strategisch um den Teich aufbauen. Also dass diese evtl. gegenüber voneinander liegen. Somit werden die voneinander entfernten Bereiche des Schwimmteiches abgedeckt. Da keine Fische im Teich sind, reichen also 2 Teichfiltersets mit je 4 Regentonnen leicht aus.
    Für die UVC Leistung solltest du an jeden Teichfilter, eine UVC Lampe mit 55 W Leistung anschliessen. Dazu empfehlen ich dir unser Sera Pond 55W UVC System. Das ist sehr stabil und kompakt gebaut. Bis 150000l Wasser beim Schwimmteich, reicht das vollkommen aus.
    Bei der Pumpenleistung solltest du aber dann für jedes Filterset, eine 12V Teichpumpe mit ca. 10000 l/h verwenden. Dazu empfehle ich dir unsere Eco O 10000 Teichpumpe mit 12V Spannung für Schwimmteiche. Du brauchst also 2 dieser Teichpumpen. Es kommt dann eh weniger Wasser in der Stunde im Teichfilter an, da man den Leistungsverlust durch Schlauchlänge und Pumphöhe abziehen muss. Das ist aber bereits eingeplant. Zusätzlich solltest du dann auf jeden Fall 4 Anschlüsse mit 50mm Schlauchtülle pro Regentonne einplanen. Somit ist genug Durchlaufkapazität vorhanden. Bitte keine 110mm Rohre als Überläufe der Teichfilterkammern verwenden, da das viel zu viel Filtervolumen kostet. Schliesslich kann durch so grosse Rohre der Wasserstand in den Regentonnen nicht hoch genug steigen.
    Also 4 Stück der grünen Anschlüsse mit 50mm x G 1 1/2 Zoll Gewinde verwenden.

    Somit steht deinem Teichfilter Projekt aus Regentonnen für Schwimmteiche, nichts mehr im Wege. Als Teichschlauch solltest du unseren von Rehau, in extra starker Ausführung in schwarz, mit 32mm Innendurchmesser verwenden. Das reicht bei diesen schwachen Teichpumpen völlig aus.
    Man kann nämlich auch einen Verlust der Pumpenleistung erzeugen, wenn der Schlauch einen zu grossen Innendurchmesser hat. Vor allem bei grossen Schlauchlängen ist das der Fall. So hat nämlich zum Beispiel ein 50mm Schlauch, ein viel höheres Gewicht an Wasser, welches der Pumpe entgegenwirkt. Du musst dir vorstellen, dass das Wasser in so einem grossen Schlauch viel mehr und schwerer ist. Bei diesen Pumpen reicht also der 32mm Schlauch leicht aus. Aber den Teichschlauch solltest du auch nicht kleiner wählen, da es sonst auch wieder einen Leistungsverlust, durch zu enge Querschnitte gäbe.

    Wenn du die beiden Teichfiltersets für je 50000 l im Shop kaufen willst, solltest du also gleich die 16 Stück Anschlüsse mit je 50mm Schlauchtülle, dazubestellen. Dazu brauchst du dann auch noch 16 Stück der Schlauchschellen mit 40-60mm Spannbereich und noch 16 Meter vom grauen Spiralschlauch mit 50mm Innendurchmesser. Also den hochflexiblen.

    Wenn du möchtest, dann bohrt unser Versand auch gleich die 4 Löcher, statt 2 Löcher, in jede Regentonne und sägt auch die Regentonnendeckel passend dazu aus. Das ist dann eine kostenlose Dienstleistung von uns.

    Als Auslaufhähne empfehle ich dir unsere mit den 40mm Schlauchtüllen am Kugelhahn. Auch diese Bohrungen macht unser Versand gerne in die Regentonnen, wenn du das wünscht. Dazu musst du aber einen Bohrplan per Email an uns, kurz nach der Bestellung der Teichfilter, an uns schicken. Die Bohrplan Vorlagen für die Regentonnen, findest du bei uns im Bereich "Downloads". Dort kannst du dann die Positionen der Auslaufhähne einzeichnen. Drucke dir vorher einfach die Bohrplan Vorlage aus. Wenn du alles eingezeichnet hast, für die beiden Teichfilter Sets aus 4 Regentonnen bis je 50000 l, dann kannst du die Vorlage entweder einscannen, oder mit dem Handy abfotografieren. Das kannst du uns dann einfach per Email zuschicken, nachdem du die Bestellung durchgeführt hast.

    Bei weiteren Fragen, kannst du hier jederzeit die Kommentarfunktion nutzen. Jeder darf hier so viel nachfragen, wie er möchte.

    Viele Grüße
    Matthias Hosse, www.teich-filter.eu Team!

  • Anschlüsse 20.000 Liter

    Hallo, mein Koiteich wird ca. 20.000 Liter haben. Der Filter soll in Schwerkraft betrieben werden ich komme mit zwei 110er Rohren (einer vom Bodenabläufe, einer vom Skimmer) am Filter an.
    Ich plane einen Filter mit zwei IBC wie ihr ihn beschrieben habt.

    Welche Verrohrung könnt ihr mir empfehlen ? Auch im Bezug auf die Verbindung der Behälter und den Ausgang am zweiten IBC.
    Auch über einen Tipp für den Anschluss des UV-filters und welche Pumpe ich anschließen soll wörebich dankbar.
    Gruß
    Karsten

  • Antwort zu: Welche Anschlüsse am IBC Teichfilter für 20000l Teich?

    Hallo Karsten,

    wie aus deiner Frage zu entnehmen, hättest du vor, den IBC Teichfilter an den Bodenablauf und den Teichskimmer anzuschliessen. Das solltest du nicht tun. Lese dir dazu bitte unsere Kapitel der Teichfilter Bauanleitung bezüglich "Standort des Teichfilters" und "Skimmer Bauanleitung" aufmerksam durch. Dort wird genau beschrieben, warum und weshalb man Bodenabläufe und Skimmer nicht am Teichfilter aus Regentonnen und dem IBC Teichfilter betreiben sollte.

    Als Anschlüsse solltest du auch keine "starren Rohre" verwenden. Durch die Tatsache, dass die Rohre so einen grossen Durchmesser haben, wird der Wasserstand im IBC Container niemals so hoch steigen können, damit man auch das komplette Filtervolumen ausnutzen kann. Verwende lieber unsere 50mm Teichfilteranschlüsse in grün. Dazu setzt du diese dann sehr hoch unter den Rand des Tanks. Du setzt dann auch mehrere Anschlüsse nebeneinander. Somit kann das Wasser sehr hoch ansteigen und man nutzt das Filtervolumen komplett aus. Vergiss also die Rohre am Besten.

    Der IBC Teichfilter steht dann auf Stufen höher oder ebenerdig mit dem Teich. Die Teichpumpe liegt im Teich unter Wasser. Du solltest die Teichpumpe etwa im Mittelwasser platzieren. Die Pumpe pumpt das Wasser dann aus dem Teich, durch die UVC Lampe und dann in den IBC Teichfilter hinein. Dazu reicht ein Schlauch mit 32 oder 40 mm Innendurchmesser leicht aus. Du kannst die Sera Pond PP 9000 oder PP 12000 Teichpumpe verwenden. Diese ist von einer super Qualität und der Preis ist sehr günstig.

    Die Pumpe wird also durch Schlauchtüllen an die UVC Lampe angeschlossen. Ebenso läuft das Teichwasser dann über einen Schlauch in den ersten IBC Container. Von dort aus läuft das Wasser über ca. 5 Anschlüsse mit je 50mm Durchmesser in den 2. IBC Tanks. Durch die Stufe entsteht von Tank zu Tank ein Gefälle. Dadurch wird der Sauerstoff für den Teichfilter und somit auch für die Filterbakterien erzeugt. Vom 2. IBC Tank läuft das Wasser dann ebenfalls über 5 Anschlüsse mit je 50mm Durchmesser in den Teich zurück. Gestalte den Teichfilter Rücklauf am Besten so, wie in diesem Kapitel der Teichfilter Bauanleitung beschrieben. Nutze die Y-Stücke für HT Rohre. Also Rücklauf reicht ja das 75mm HT Rohr leicht aus.

    Der Bodenablauf wird immer nur dann genutzt, wenn man den Teich ablassen will, um z.B. eine Grundreinigung alle 5 bis 6 Jahre durchzuführen oder auch gleich mal den Fischnachwuchs aus dem Teich zu entfernen. Dazu ist der Bodenablauf sehr gut geeignet, aber niemals am Teichfilter!

    Für den Skimmer verwendet man ein extra System. Warum, kannst du der Skimmer Bauanleitung zum selber bauen entnehmen.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du diese hier gerne weiterhin stellen.

    Viel Spass beim Teichfilter selber bauen wünscht dir das,
    www.teich-filter.eu Team!

  • Welche Teichpumpe für den IBC Teichfilter?

    Ich habe ein koi Teich mit einem Wasser Volumen von ca 20000 Liter und möchte nun eine Filter Anlage bauen aus zwei ibc die zwar weiß sind aber die werde ich unter einem überdach stellen und dicht machen nun meine Frage : was brauche ich da für eine Pumpe

  • Antwort zu: Welche Teichpumpe für den IBC Teichfilter brauche ich?

    Hallo Herr Quednau,

    wenn Sie sich für den 20000 Liter Teich einen IBC Teichfilter mit 2 Tanks selber bauen, dann haben Sie optimale Voraussetzungen geschaffen.
    Als Teichpumpe sollten Sie für den IBC Teichfilter mit 2 Containern unsere Sera Pond PP 9000 verwenden. Diese reicht leicht aus. Die Schlauchlänge zwischen Teichfilter und Teichpumpe sollte aber 10m nicht überschreiten, damit man nicht zu viel Pumpenverlust in Kauf nehmen muss. Die Pumphöhe ab Teichwasseroberfläche in den 1. IBC Tank, sollte auch nicht mehr als 2,5m betragen. Somit kann man noch eine optimale Pumpenleistung erwarten.
    Als UVC Lampe sollten Sie das Sera Pond UVC-System mit 55W Leistung verwenden. Dieser UVC Klärer ist von der Qualität her ausgezeichnet geeignet.
    Bevor Sie den Teichfilter aus den 2 IBCs bauen, sollten Sie nochmal ein Foto vom grünen Wasser machen, damit man sieht, wie der Teich vor der Inbetriebnahme des Teichfilters ausgesehen hat. Somit hat man einen schönen Vergleich.

    Viele Grüße
    Matthias Hosse

  • Fragen zum Betrieb der IBC Filter

    Hallo Teichpflege Team,
    Ich habe nach Eurer Anleitung meinen Teichfilter aus 2 IBC Container Stufen gebaut.
    Das Material dafür habe ich auch über euch bezogen.
    Erst einmal vielen Dank für die ganze Arbeit, die in diese Anleitung und auch in die Zusammenstellung der Materialien gesteckt hat.
    Alles hat super funktioniert im Aufbau und war klar und verständlich dokumentiert.
    Ich hätte aber ein paar Anmerkungen und auch noch ein paar Fragen zu Dingen, die mir aufgefallen sind.

    - Der von euch beschriebene Abfluss der letzten Filterstufe in die 4 x 75 HT-Rohre funktioniert gut ist mir jedoch deutlich zu laut gewesen. Wir haben schon einen sehr großen Garten und der Nachbar wohnt mehr nur 20 Meter entfernt, dennoch war das Plätschern gerade nachts störend laut. Ich habe jetzt um jeden Abflussschlauch bzw. da, wo dieser in die HT-Rohre mündet etwas Filtermatte gelegt. Das hilft deutlich.

    - Meine Anlage wird gespeist von einer 16.000l Pumpe. Leider habe ich einen 25m langen 50mm Schlauch bis zum Filter gelegt, da ich erst zu spät gelesen habe, dass ihr nur 32mm empfehlt. Laut meiner Messung brauche ich ziemlich genau 10 Minuten, um einen IBC Container zu füllen. Ziehe ich jetzt noch das Volumen ab, dass mir die Bürsten nehmen, würde ich mal von einer ankommenden Pumpleistung von nur noch ca. 900l / 10 Minuten also ca. 5.400l/Stunde ausgehen. Den Verlust finde ich beachtlich bei einer Pumphöhe von ca. 1,5m. Würde eurer Erfahrung nach das mit einem 32mm Schlauch besser aussehen?

    - ABER selbst bei dieser ca. 5000l Leistung schaffen es die 4x 50mm Abflussrohre der 1. Stufe nicht, das Wasser in die 2 Stufe zu befördern. Der 1. Behälter läuft mir über während der 2. mit der Menge kein Problem zu haben scheint. Ich habe die 4 Schläuche auf Blockaden z.B. durch die Säcke mit Filtermaterialien der 2 Stufen überprüft und alles sieht korrekt ausgeführt aus. Zur Problemlösung habe ich jetzt die Pumpenleistung auf ca. 60% gedrosselt. Gefällt mir aber eigentlich nicht so. Woran kann das Problem liegen? Die beiden Behälter haben ca einen Standhöhenunterschied von 25cm.

    - Desweiteren fällt mir auf, dass die Bürsten der ersten Kammer deutlich Auftrieb haben und bestimmt 10cm aus dem Wasser gucken. Sie haben sich soweit es meine Befestigungen erlauben noch oben gedrück und auch teilweise deutlich schräg gelegt, was eigentlich auf eine ordentliche Strömung hindeutet, die man ja eigentlich gar nicht haben möchte und die auch im Widerspruch zu der eigentlich recht geringen Flussmenge der Pumpe steht.

    - Dann habe ich, das von euch vorgeschlagenen Entlüftungssystem nachgebaut, welches das Zurückspülen des Filters in den Teich verhindern soll im Falle eines Pumpenausfalls. Dazu habe ich den 32mm Schlauch nach der UV Lampe in ein T-Stück geführt und einen 32mm „Luftrüssel“ realisiert, der ca. 40cm über der Wasserlinie der 1. Filterstufe offen endet. Dabei passieren zwei Dinge.
    1. Bei Volllast der Pumpe spritzen ordentlich Teile des Wasser oben aus dem Luftschlauch heraus. Der Druck scheint zu groß zu sein für die Länge / Höhe des Schlauches
    2. Wenn ich die Pumpe aus und wieder anschalte (jetzt mit reduzierter Leistung) (die Pumpenleistung wird dabei vom Regler langsam hochgefahren) spritzt das gesamte Wasser aus dem Luftschlauch heraus. Ich muss dann diesen kurz zuhalten um das System ans Laufen zu bringen. Das Problem konnte ich jetzt lösen, indem ich in den Luftschlauch einen Korken gesetzt habe, in den ich ein 3 mm Loch gebohrt habe. Das reicht aus, damit beim Ausschalten der Pumpe der Behälter nicht leer läuft und aber auch das Starten der Pumpe nur kurz zum Herausspritzen von Wasser führt bevor sich alles stabilisiert.
    Kennt ihr das beschriebene Problem oder habe ich etwas falsch gemacht?

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Viele Grüße
    H.Hoeschen

  • Antworten zu den Fragen zum Betrieb der Teichfilteranlage aus IBC Containern

    Hallo Herr Hoeschen,
    vielen Dank für das Feedback und die Erfahrungen zur Teichfilteranlage aus IBC Containern. Schön dass alles beim Aufbau des IBC Teichfilters geklappt hat. Ich werde nun Ihre Fragen Schritt für Schritt beantworten. Eventuell hilft Ihnen das, den Teichfilter noch optimieren zu können. Da jeder Teich und jede geografische Beschaffenheit des Teichfilter Standortes unterschiedlich sind, muss man die Teichfilteranlage dementsprechend anpassen, wenn Durchflussdifferenzen vorkommen.
    Frage 1: Lärmentwicklung durch Wassergeräusch im Teichfilter
    Da unser Teichfilter auf Stufen steht und das Wasser über den Rücklauf zum Teich nach unten fällt, wird viel Sauerstoff für die Filterbakterien und den Teich erzeugt. Dabei spart man sich sozusagen auch einen zusätzlichen Teichbelüfter. Ab und zu kann es vorkommen, dass die Fallhöhe des Wassers durch das Rücklaufrohr sehr hoch ist. Dadurch kann das Plätschern des Wassers etwas lauter werden. Ihre Idee mit der Schalldämmung um die Rücklaufrohre ist sehr gut. Man könnte aber auch das Rücklaufrohr, welches im Regelfall gerade nach unten läuft, noch mit zusätzlichen 90° Bögen als Zickzack-Rohr ausstatten. Also dass die Fallhöhe nicht 1,5m beträgt, sondern immer wieder auf einen 90° Bogen trifft. Das Rücklaufrohr besteht somit nicht als gerade Linie nach unten, sondern aus mehreren "U"- Bögen. Dadurch wird der Aufprall des Wassers gedämpft.
    Frage 2: Durchflussmenge des Wassers durch die IBC Teichfilteranlage
    Wichtig ist hier vor allem, dass der erste IBC Container ganz leicht schräg nach vorne zum 2. IBC Container steht. Also dass die grünen Anschlüsse eher etwas nach unten ragen, als waagerecht, oder ganz schlecht etwas nach oben stehen. Somit hat das Wasser schon mal mehr Schwung. Die Spiralschläuche von einem Tank zum nächsten, sollten am Boden nicht zu lang sein. Am Besten ist es, wenn man diese so kürzen kann, dass die Schläuche ca. 20 cm über dem Boden des 2. Tanks hängen. Es wird sich im Laufe der Teichsaison eine Schlammschicht bilden, die durchaus 30cm Höhe erreichen kann. Somit würden die Schläuche im Schlamm begraben liegen oder der Schlamm kann sich nicht in Ruhe absetzen.
    Die Filterbürsten nehmen kaum Volumen im Filter weg. Ich vermute, dass Sie hier zu grosszügig Volumen weggerechnet haben. Sicherlich sind 25m Schlauchlänge von Teichpumpe zum Teichfilter sehr viel, aber bei einer 16000l Pumpe sollten noch ca. 10000 l/h ankommen. Auch bei 1,5m Höhenunterschied. Der Schlauchdurchmesser wäre mit 32mm bei dieser Länge wohl besser gewesen. Man muss sich vorstellen, eine 25m Rolle von 50mm (2") Spiralschlauch komplett mit Wasser zu füllen. Diese Rolle hätte sehr viel Gewicht, wenn man diese überhaupt noch selber heben kann. Wenn man eine 25m Rolle vom 32mm Schlauch mit Wasser füllt, ist das Gewicht viel geringer. Folglich wirkt dieses Gewicht dann nicht so stark der Pumpe entgegen. Es ist zwar immer die Rede davon, je grösser der Schlauchdurchmesser ist, desto geringer ist der Pumpenverlust durch einen zu kleinen Schlauchquerschnitt. Das stimmt auch in etwa, aber nur für grosse Teichpumpen ab 35000 l/h. Bei unseren kleinen Pumpen wirkt sich das eher gegenteilig aus.
    Ich schätze mal, dass Ihre Pumpe so an die 10000 l/h bringt. Das reicht völlig aus. Je langsamer das Wasser durch die UVC Lampe läuft, desto intensiver wird das Wasser behandelt und auch mehr Schwebealgen vernichtet.
    Wir verwenden immer Teichpumpen zwischen 9000 und 12000 l/h für den IBC Teichfilter. Die 4 Anschlüsse pro Container sind das Minimum. Wenn man grössere Pumpen über 12000 l/h nutzt, ist ein 5. Anschluss pro Container von Vorteil. Bei unsere kleineren Pumpenleistungen haben wir auch bereits einen Leistungsverlust mit eingeplant. Bei Ihrer Pumpe haben wir also mit 10000 l/h schon mehr Wasser, als wir für 4 Anschlüsse eingeplant haben. Bei unseren Pumpen wären effektiv 7000 l/h als tatsächliche Durchflussmenge zu veranschlagen.
    Also: 1. Container leicht schräg zum 2. Container stellen, Überlaufschläuche etwas kürzen, Pumpenleistung etwas drosseln und bei Bedarf einen 5. Anschluss anbringen. Somit sollten alle Durchflussdifferenzen ausgeräumt sein.
    Frage 3: Warum wackeln die Filterbürsten im Teichfilter?
    Wenn wir die Filterbürsten in den 1. IBC Container einhängen bzw. befestigen, können diese gar nicht mehr nach oben steigen. Die Kabelbinder verhindern das. Ich kann mit der Hand die Filterbürsten keinen Millimeter mehr nach oben oder unten drücken. Da müssten Sie mal vergleichen, wie Sie das gegenüber unserer Methode befestigt haben. Desweiteren können sich bei uns einzelne Filterbürsten gar nicht bewegen, weil diese in einer Reihe mit den Borsten ineinandergreifen. Es müsste sich also die komplette Bürstenreihe bewegen. Das konnten wir aber noch nicht feststellen. Da müssten Sie mal prüfen, ob der Einlaufschlauch vielleicht direkt an die Filterbürsten das Wasser drückt. Aber selbst dann dürften sich einzelne Filterbürsten nicht schräg stellen. Wie gesagt greifen die Borsten ineinander. Selbst bei der Reinigung der Filterbürsten bewegen sich diese bei uns nicht. Also wenn wir von oben mit dem Gartenschlauch die Filterbürsten abspritzen. Schieben Sie die Filterbürsten am Besten ineinander, damit es eine komplette Reihe aus Borstengeflecht ergibt. Das könnte bei Ihnen auch ein Hinweis sein, dass doch viel mehr an Pumpenleistung ankommt, als Sie vermutet haben. Bei unseren Filterbürsten, welche wir ausschliesslich für unsere Teichfilteranlagen in Deutschland herstellen lassen, haben wir eine extra hohe Borstendichte vom Hersteller verlangt. Dadurch halten die Filterbürsten schön zusammen, wenn die Borsten ineinander greifen. Wie weit man die Filterbürsten ineinanderschiebt, kann man selber bestimmen.
    Frage 4: Die Schlauchentlüftung gegen den Rücksog am Teichfilter bei Ausfall der Teichpumpe
    Auch in diesem Fall lässt sich vermuten, dass die Leistung der Teichpumpe viel höher als vermutet ist. Nutzen Sie hier auch ein 50mm T-Stück, passend zum Teichpumpenschlauch? Wenn Sie hier z.B. statt 50mm das T-Stück mit 32mm verwenden würden, dann wäre der Effekt wie bei einer "Düse". Daher könnte das Wasser höher in der Schlauchentlüftung (Rüssel) ansteigen, als erwartet. Wir lassen diesen Rüssel immer 1m lang in die Höhe stehen und konnten bei unserer Pumpenleistung und dem Schlauchdurchmesser von 32mm kein "Herausspritzen" beobachten. Aber Ihre Lösung mit dem Korken ist auch sehr originell. Genau so sollte man es machen. Sich selber eigene Ideen überlegen und in die Teichfilteranlage mit einbringen. Bei unserer Pumpenleistung steht das Wasser ca. 30cm hoch im Entlüftungsschlauch. Beim Einschalten der Pumpe kann dieser auch bis auf 50cm ansteigen und sinkt dann wieder bis auf 30cm nach unten. Daher werden die 40cm bei Ihrer Entlüftung zu kurz sein, wenn man noch zusätzlich die stärkere Teichpumpe in Betracht zieht. Sie könnten die Entlüftungsleitung nun verlängern, aber wenn Sie das Problem bereits mit dem Korken behoben haben, ist das für Sie hinfällig.
    Ich hoffe nun alle Fragen, so gut und ausführlich wie möglich, beantwortet zu haben. Desweiteren wünsche ich Ihnen noch viel Freude und Erfolg mit der IBC Teichfilteranlage und natürlich auch eine erfolgreiche Teichsaison. ;-)
    Viele Grüße
    Matthias Hosse www.teich-filter.eu Team!

  • IBC

    Moinsen Leute,
    mit Interesse habe ich die Bauanleitung gelesen.
    Ich habe einen 250m3 Schwimmteich und möchte das grüne Wasser klären. Das was die Pflanzen nicht schaffen, sollen die Lampen jetzt leisten. Das Problem ist der Eintrag durch die Bäume auf dem Grundstück. Im Moment arbeite ich nur mit Skimmern, da jede andere Pumpe durch Blätter oder Zweige zugesetzt würde. Was könnte ich als Alternative einsetzen?
    Gruß Axel

  • Antwort zu: IBC Teichfilter für 250000l Teich und Problem mit Laub und Bäumen

    Hallo Axel,

    schön dass dir die IBC Teichfilter Bauanleitung so gut gefällt. Bezüglich der Skimmer, solltest du unsere Skimmer Bauanleitung mal durchlesen. Die steht ebenfalls in einem der Kapitel der Teichfilter Bauanleitung. Bei so grossen Teichen, mit so grossen Oberflächen, hat man mit einem oder mehreren Skimmertöpfen kaum eine Chance. Wenn viele Bäume um so grosse Teiche stehen, kann man den Eintrag von Laub kaum verhindern. Auch das Abkeschern von Laub per Hand, ist hierbei kaum möglich.
    Am Besten macht man so alle 6 bis 7 Jahre mal eine Grundreinigung und holt die Äste, Laub, Tannennadeln usw. aus dem Teich heraus. Wir werden auch im Winter noch einen Anleitung schreiben, wie man so eine Grundreinigung am Besten durchführt. Im Moment haben wir durch die vielen Teichfilter Bestellungen aber schlecht Zeit.

    Natürlich kannst du jederzeit den 250000l Teich, mit normalen Teichpumpen filtern. Du musst die Pumpen nur leicht erhöht im Teich platzieren. Also auf ein Podest unter Wasser stellen, damit die Pumpe nicht direkt im Schlamm versinkt. Somit kann die Teichpumpe das grüne Wasser (Schwebealgen) normal einsaugen und durch 2 UVC Lampen in den IBC Teichfilter pumpen.

    Verwende am Besten 2 Stück UVC Lampen mit je 75 Watt Leistung. Diese schliesst du parallel, wie in der Bauanleitung beschrieben an. Somit wird die Pumpenleistung halbiert und das Wasser intensiv genug, vom UV Licht bestrahlt. Als Pumpenleistung sollten 12000 l/h reichen. Vorausgesetzt die Pumphöhe ist nicht zu hoch und auch die Schlauchlänge von der Pumpe zur Teichfilteranlage nicht mehr als 6 bis 8 Meter. Also Schlauchdurchmesser reicht hier 40mm aus.
    Du brauchst auf jeden Fall 3 IBC Container. Dazu findest du das Komplettset bei uns im Shop. Wenn man will, kann man auch einen 4. IBC Container zusätzlich installieren. Diesen kann man dann mit feinen Filterwürfeln und nochmals mit feinen Filtermatten befüllen. Somit wird auch der geringste Trubstoff gefiltert. Das ist nicht zwingend erforderlich, bietet aber natürlich Vorteile. Zu gross kann der Teichfilter nie sein, sondern eher zu klein.
    Der Teich braucht auch nicht alle 2 Stunden umgewälzt werden. Das wäre Quatsch. Angenommen das müsste so sein, dann bräuchtest du eine Teichpumpe, die 125000 l/h schafft. Da wäre dann wohl ein Starkstromanschluss nötig. Auf die Stromrechnung wird sich dann auch keiner freuen. Die UVC Lampen wären aber auf keinen Fall auf so einen hohen Pumpendruck ausgelegt. Das würde nicht klappen. Daher kannst du diese Aussage mit der 2 Stunden Umwälzungstheorie gleich verwerfen. Das würde nur Händlern und Herstellern von Feuerwehrpumpen weiterhelfen, aber dir selber keineswegs.

    Da der Teich so gross ist, besitzt er auch im Regelfall eine stabile Teichbiologie. Grosse Teiche sind nicht so anfällig wie kleine Teiche. Mach am Besten ein Fotos vom Teich mit grünem Wasser und danach ein Fotos vom Teich, wenn das Wasser klar ist. Evtl. hast du dann auch Zeit und Lust, uns einen kleinen Erfahrungsbericht für unsere Website zukommen zu lassen. Da gibt es von uns immer ein kleines Geschenk, als Ausgleich für die entstandene Arbeit. Aber wir freuen uns immer wieder über die Erfahrungsberichte mit Fotos.

    Wir hatten auch schon Kunden, die sich an so einem Teich gleich 2 Teichfilteranlagen, bestehend aus jeweils 3 IBC Containern, gebaut haben. Dabei wurde jede Anlage mit einer eigenen Teichpumpe bis 12000 l/h betrieben. Das ist dann natürlich die Luxusausführung.

    Wir wünschen dir nun viel Spass und Erfolg, beim Bau des IBC Teichfilters und hoffen, dass dein Teichwasser so schnell wie möglich klar und ohne Algen wird.

    Viele Grüße
    Matthias Hosse www.teich-filter.eu Team!

  • 3 Kammer belüften?

    Super Webseite mit tollen Infos. Ich werde demnächst unseren 20ig jährigen Schwimmteich 120'000 Liter sanieren und möchte eine DIY Filteranlage mit 3 IBC Containern realisieren. Nun meine Frage: macht es Sinn die dritte Kammer zusätzlich zu belüften?

  • Antwort zu: Muss ich die 3. Filterkammer der IBC Teichfilteranlage belüften?

    Hallo Yves,

    bei deinem 120000 Liter Teich bringt die IBC Teichfilteranlage mit 3 Filterkammern auf jeden Fall viele Vorteile. Zum einen ist absolut viel Platz für den ganzen Schlamm einer Teichsaison und 2. kann das Wasser in einer 3. Filterkammer nochmals von den Filterbakterien gegen Schadstoffe gereinigt werden. Auch der feinste Trub legt sich dann im dritten IBC Container zusätzlich ab. Das sieht man dann spätestens bei der ersten Teichfilter Reinigung, wie sich die Schlammmengen auf die 3 IBC Tanks verteilen. Zum Ende des Filters hin wird der Schlamm immer feiner und weniger.

    Zu deiner Fragen, ob man die 3. Filterkammer der IBC Teichfilteranlage zusätzlich belüften muss kann man klar antworten: nein, auf keinen Fall!
    Wenn man in der letzten Filterkammer, wo sich der feinste Trub am Boden und den Filtermedien ablegen soll, eine Belüfterpumpe bzw. Teichbelüftung einbauen würde, dann wird der feine Trub aufgewirbelt und kann sich nicht mehr absetzen. Somit würde er in den Teich zurückgespült. Das wollen wir aber nicht. Dadurch, dass unsere Filterkammern bzw. IBC Container auf Stufen stehen, wird von Container zu Container sowieso ausreichend Sauerstoff für die Filterbakterien erzeugt. Somit kann man sich einen zusätzlichen Teichbelüfter im Teichfilter sparen. Man kann aber die Söll Sauerstofftabs zusätzlichlich in die Filterkammern legen. Diese Sauerstofftabletten von Söll geben den Sauerstoff nur langsam an das Wasser ab und wirbeln somit keine Schmutzpartikel auf. Die Tabletten "sprudeln" nicht so gewaltig, wie herkömmliche, im Handel erhältliche Sauerstofftabletten. Ausserdem halten die Sauerstofftabletten von Söll somit mehrere Wochen her. Dagegen wäre nichts einzuwenden. Mit einer 30 Stück Packung der Söll Sauerstofftabs käme man leicht über die komplette Teichsaison.
    Also wie gesagt man kann die 3. Filterkammer zusätzlich mit den Söll Sauerstofftabs belüften, muss aber nicht zwingend. Der Stufenaufbau der Filterkammern erzeugt schon einiges an Sauerstoff, welcher für die Filterbakterien ausreicht.

    Wenn man unbedingt eine Teichbelüftung für das Wasser des Teichfilters haben will, dann sollte man diese im Teich direkt neben der Teichpumpe unter Wasser platzieren. Somit kann die Teichpumpe das sauerstoffreiche Wasser direkt in den Teichfilter pumpen. Das macht schon Sinn. Man legt also ein oder zwei Luftsprudler Steine direkt neben die Teichpumpe, welche das Wasser zum Filter pumpt. Zuvor natürlich durch die 2 UVC Lampen.
    Bei deinem Teich würden auf jeden Fall 2 Stück unserer 55 Watt oder 75 Watt UVC Lampen im parallelen Betrieb ausreichen. Mehr dazu erfährst du im Kapitel "Teichfilter Aufbau und Anschluss". Aber auch hier in dieser Anleitung sieht man auf der Skizze, wie man die 2 UVC Lampen nebeneinander betreibt und mit Hilfe des T-Stücks oder Y-Verteilers, den Schlauch aufteilen kann.

    Viele Grüße
    Matthias Hosse www.teich-filter.eu Team!

  • Auch für Weiher geeignet?

    Hallo liebes teichfilter Team,
    eine wirklich klasse Beschreibung inkl. Tipps. Weiter so!
    Die Idee an sich ist ja echt klasse, aber eignet sich das Filtersystem und die Teichpumpe auch um etwas Schlamm aus einem Weiher zu filtern?
    Wir haben vor ca. 1 Jahr einen Weiher (54x25m) geerbt und kümmern uns nun sehr darum.
    Mir ist klar das man ohne einen Bagger niemals den ganzen Schlamm heraus bekommen wird, aber wäre es mit euerm System möglich zumindest etwas Dreck/Schlamm aus dem Weiher zu filtern?
    Das dies bei der Größe ewig lang dauern wird ist uns ebenfalls bewusst =) Aber besser als garnichts zutun.
    Viele Grüße aus Südhessen

  • Antwort zu: IBC Teichfilter für Fischweiher gegen Schlamm geeignet?

    Hallo Ewald,

    wir hatten sogar schon 3 Kunden in den letzten 12 Jahren, die den IBC Teichfilter am Fischweiher nutzen. Auch für Forellenteiche wurde die Teichfilteranlage aus IBC Tanks schon eingesetzt.
    Bei deinem Teich werden das bei einer durchschnittlichen Tiefe von ca. 1 m wohl an die 1400000 Liter Wasser sein. Also ca. 1400 Kubikmeter.
    Da wären wohl 2 voneinander getrennte IBC Teichfilteranlagen von Vorteil. Verwende auf jeden Fall bei beiden Filtern die Anlage mit 3 IBC Containern, die mit den Filtermedien wie in unserem Komplettset bestückt sind. Vor die 3 IBC Container solltest du dann pro Anlage 2 leere IBC Tanks als Absetzbecken setzen. Dort kann sich der Schlamm ablagern, damit das Filtermaterial nicht zu sehr beansprucht würde. Zumindest nicht mit dem groben Schlamm. Also insgesamt 5 IBC Container pro Filteranlage. Je Filteranlage reicht eine Sera Pond PP 12000 Precision Teichpumpe. Pro Filteranlage solltest du dann jeweils 2 UVC Lampen parallel betreiben. Also insgesamt 2 Teichpumpen und 4 UVC Lampen. Die Teichpumpen sollten so weit wie möglich voneinander getrennt betrieben werden, damit man möglichst viel Fläche ausschöpfen kann.
    Je nach Bedarf kannst du dann die beiden ersten IBC Tanks bei laufendem Filter immer wieder mal ablassen und das schlammige Wasser abfliessen lassen.
    Stelle die Teichpumpen aber auf kleine Podeste unter Wasser, damit diese nicht im Schlamm versinken. Die Teichpumpen nehmen alle schlammigen Trubstoffe auf, die im Freiwasser umhertreiben. Da die Fische permanent gründeln, wird auch hier permanent Schlamm aufgewirbelt, welcher dann unweigerlich irgendwann von den Filterpumpen eingesaugt wird.
    Da kommt dann schon einiges zusammen.
    Vorher sollte man aber den Schlamm mechanisch rausholen und mit einem sauberen Teich starten. Sicherlich wird der Restschlamm dann von den Pumpen in den Filter befördert. Du verhinderst dann in Zukunft ein schnelles Verschmutzen des Teiches und kannst dir im optimalen Fall dann ein weiteres Ausbaggern des Fischweihers sparen.
    Gerade bei großen Fischteichen kannst du so auch auf natürliche Art und Weise, Fischkrankheiten, Schimmelsporen, Viren und schädliche Bakterien durch die UVC Lampen vernichten. Gerade bei Speisefischen kann man normal keine Medikamente einsetzen. Hier ist der Einsatz unserer IBC Teichfilteranlage optimal geeignet. Man beugt diesen Umständen schliesslich vor.

    Viele Grüße
    Matthias Hosse
    Teich-Filter Team

  • Schwarze IBC Container

    Hallo ans Teichfilterteam,
    ich bin seit längerem auf der Suche nach einem funktionierenden und bezahlbaren Teichfilter. Nun hat mir mein Sohn die sprichwörtliche Pistole auf die Brust gesetzt, und es muss los gehen.
    Beim surfen durch's Internet bin ich auf ihre Seite gestoßen. Ich konnte es kaum fassen, alle Probleme und Bedenken, die mich vom Eigenbau abgehalten haben sind hier beschrieben.
    So kommt es, daß ein weißer IBC schon seit Jahren auf seinen Einsatz wartet. Da ich den Container als zweite Stufe einsetzen wollte habe ich vor, die erste Stufe aus zwei Regentonnen und zwei UVC,s parallel zu bauen. Als Pumpe eine 12qm Variante. Ist dieser Aufbau sinnvoll? Wenn nicht, was muss ich ändern? Mein Teich ist ein Erbstück, und wurde beim Hauskauf mit erworben. Aus diesem Grund kann ich das Volumen nur schätzen, und ich schätze: 50 - 60qm Inhalt. Erschwerend kommt hinzu, daß der Teich sämtliches Regenwasser der Dachfläche aufnehmen muß! Besatz im Moment Acht Koi bis 40cm und ein paar Goldfische.
    Zweite Frage: kann ich zum Abdunkeln des IBC's die im Handel erhältlichen Hauben verwenden?
    Mit freundlichem Gruß
    Steffen

  • Antwort zu: Schwarze IBC Container für Teichfilter Eigenbau

    Hallo Steffen,

    schön, dass du dir auch einen Teichfilter aus IBC Container im Eigenbau selber bauen willst. Vorab. Ja, du kannst schwarz Abdeckhauben für die weissen IBC Container benutzen. Wichtig bei der Wahl der IBC Tanks für IBC Teichfilter ist lediglich, dass kein Sonnenlicht in die Filterkammern gelangen kann. Denn sonst könnten in den Filterkammern Fadenalgen wachsen. Das würde aufgrund der Photosynthese passieren. Daher entweder schwarze IBC Container verwenden, oder mit schwarzer Folie einkleiden, oder schwarz anstreichen. Oder aber mit schwarzen Abdeckhauben bestücken.
    Die Teichpumpe mit 12000 l/h passt, kann aber im Notfall noch bis auf 6000 l/h gedrosselt werden. Also UVC Klärer sollten 2 Stück mit je 55 Watt Leistung (wir empfehlen immer gerne unsere Sera Pond UVC Systeme) verwendet werden. Parallel mit einem T-Stück oder Y-Verteiler angeschlossen. Dazwischen noch je ein Kugelhahn mit denen man den Durchfluss durch jede UVC Lampe separat regeln kann. So wie in der Bauanleitung auf der Skizze dargestellt.
    Das wichtigste ist dann der Stufenaufbau von Filterkammer zu Filterkammer. Und natürlich der richtige Filterschaum, da nicht jeder Filterschaum die gleiche Qualität hat, oder den Anforderungen gerecht würde. Als erste Filterstufe mit Filterbürsten. Du kannst natürlich auch nach dem IBC Tank die Regentonnen verwenden. Hauptsache du hast viel Filtervolumen. Je mehr, desto besser.
    Dann noch die richtigen Filterbakterien (z.B. unsere von Söll) und schon kann es mit der Filterung losgehen.

    Was aber absolut schlimm ist, ist das Regenwasser, welches in den Teich geleitet wird. Das ist um ein vielfaches schlimmer, als wenn der Teich z.B. mit Fischen überbesetzt wäre. Das müsstest du auf jeden Fall unterbinden, sonst wirst du auf Dauer nicht froh werden. Im Regenwasser wird durch die Dachfläche Autoabgase, Russ vom Schornstein, Algensporen, Moose usw. direkt in den Teich gespült. Diese Giftstoffe und unerwünschten Organismen will man nicht wirklich im Teich haben. Am Besten leitet man das Regenwasser in den Oberflächenkanal ab, ohne es vorher in den Teich gelangen zu lassen. Da kann man auch nicht drum herum diskutieren.
    Wenn es z.B. in manchen Sommern oft regnet, kommen häufiger Algenblüten vor als in trockenen Sommern. Und der Regenfall nimmt ja nicht mal den Weg über das Dach, sondern kommt direkt vom Himmel in den Teich. Das ist schon ungünstig. Wenn man aber noch die Schadstoffe vom Hausdach mit einplant, kann man sich die Misere leicht ausmalen.

    Viele Grüße
    Matthias

  • Schwimmteich mit Airlift?

    Sehr geehrtes Teich-filter Team,
    wir planen einen Schwimmteich anzulegen, welcher aber auch einen kleinen Chillbereich hat.
    Kurz zur Idee:
    2 Meter höher als der Schwimmteich wird ein rund 3x4 Meter Chillbereich entstehen, der nur rund 60cm Wassertiefe haben wird.
    Dieser soll keine Pflanzen oder ähnliches enthalten. Nur zur Info, wo ein Teil des Wassers am Ende hinmuss.
    Von diesem aus geht ein Bachlauf mit einzelnen kleinen Wasserfällen Richtung Schwimmteich. Mein Ziel war es 80% des gefilterten Wassers am Ende eines kleinen Wasserfalls aus dem Chillbereich in den Bachlauf zu leiten. Der sollte ca. 1,5Meter über dem Schwimmteich liegen.
    Der Bachlauf schlängelt sich dann ca. 10 Meter bis zum Schwimmteich.
    Der Schwimmteich selbst wird ca. 120qm³ enthalten und nur eine kleine Pflanzenzone haben, welche eher der dekoration dient. Fische (Kois), Frösche und Schildkröten könnte mögliche Bewohner sein. Wir sind uns darüber noch nicht 100% einig.
    Daneben gibt es einen 30qm³ Filterbereich (meine Partnerin will auch ein paar Pflanzen die wild wuchern :D), welcher ca. 30cm tiefer liegt. Hier soll eine typische Pflanzenwelt beherbergt sein. Dieser soll einen Teilbetrag des Filtersystems übernehmen. Der höhenunterschied um den Schwimmteich clean zu halten.
    Noch Unklar ist mir gerade wie ich am besten ein funktionierendes Filtersystem integriere. Ich dachte an euer IBC System für 300000l, wobei ich glaube, dass auch das 150er ausreichen könnte, wenn der Filterbereich im Teich eine Teil Arbeit abnimmt.
    Jetzt kommt meine Frage an euch. Ich will im Schwimmbereich einen cleanen Grund haben, daher kommt für mich dort keine Pumpe in Frage, aber dieser muss auch am Boden und an der Wasseroberfläche gereinigt werden. Daher bleiben nur Skimmer und Bodenablauf. Das Wasser wird so in den Naturfilter geleitet, wo er im Anschluss per Pumpe zum Filter kommt. Schlussendlich muss das gefilterte Wasser aber auch wieder zum Bachlaufanfang, welcher rund 8-10 Meter ertfernt ist und 1,5Meter höher liegt. Noch eine Pumpe?
    Zusätzlich würde ich gerne die Filteranlage und einem Steg verstecken, daher wären die Containerdeckel auf Wasserniveau/tlw. drunter.
    Da mir aber wichtig ist, einen möglichst geringen Energieaufwand zu haben, wäre eine Airliftsystem zu überlegen. Habt ihr damit Erfahrungen gesammelt? Wie könnte man das ganze integrieren?
    Viele Fragen und vermutlich werden es noch mehr, wenn Ihr eure Erfahrung mit einbringt.
    VG
    Markus Höffe

  • Antwort zu: Kann ich den IBC Teichfilter auch für einen Schwimmteich mit Airlift nutzen?

    Hallo Markus,

    die Fragen sind nicht leicht zu beantworten, da man hier vermutlich auch ausprobieren muss. Wegen der Größe des Teichfilters aus IBC Tanks: evtl. würden auch 2 IBC Container ausreichen, aber 3 sind natürlich viel besser. Bei Filterteichen muss man immer sehr vorsichtig sein, da diese auch irgendwann mit Schadstoffen und Schlamm zu sind. Da würde dann keine Filterwirkung irgendwann mehr erzielt werden. Man müsste dann den Filterteich irgendwann ausleeren und reinigen. Denn auch dieser Schlamm im Filterteich löst sich nicht in Luft auf. Daher reinigen wir lieber den Teichfilter, als eine Filterteich, da eine Teichgrundreinigung immer sehr mühselig ist.
    Mit Airlift usw. arbeiten wir nicht, da hier der Aufwand recht hoch ist. Am Besten baust du den IBC Teichfilter direkt wie in der Bauanleitung beschrieben.
    Also die IBC Teichfilteranlage auf dem höchsten Punkt aufstellen. Die Pumpe kann seitlich in eine Pumpenkammer unter Wasser platziert werden. In unserer Anleitung zum Teich anlegen, sieht du Beispiele von Pumpenkammern und deren Aufbau.
    Generell gilt, dass alles an Schlamm und Schmutz im Teichfilter landet, was auch durch die Filterpumpe eingesaugt werden kann.

    Mit Skimmer und Bodenablauf muss man ein wenig tüfteln. Wobei ich einen Skimmer immer als extra Filteranlage betreiben würde und nicht mit dem eigentlichen Teichfilter koppeln würde. Mehr dazu findest du in unserer Skimmer Bauanleitung. Auch würde ich einen Bodenablauf nur für die 5 bis 6 jährige Reinigung des Teiches nutzen. Also nur zum Teich ablassen und reinigen. Da ist ein Bodenablauf schon sehr praktisch.

    Viele Grüße
    Matthias Hosse, Teichfilter Team