Lachs

Lachs (salmo salar)

 

  1. Die Körpermerkmale des Lachs
  2. Der Lebensraum und die Lebensweise der Lachse
  3. Die Fortpflanzung der Lachse
  4. Sonstiges zum Lachs
  5. Fragen und Antworten zum Lachs

 

Körpermerkmale des Lachs

  • Körperform: der Lachs ist spindelförmig oder torpedoförmig, langgestreckt
  • Maul: ein wenig oberständig bis hin zu endständig, ältere Männchen haben einen Unterkieferhaken, die Maulspalte reicht bis unter die Augen
  • Zähne: eine Längsreihe Zähne befindet sich auf dem Pflugscharbein
  • Schuppen: festsitzend und klein
  • Augen: sind tiefsitzend und die Pupillen laufen nach unten spitz zu
  • Besonderheiten: seitlich hat der Lachs kleine, gekreuzte Punkte, fast x - förmig
  • Rückenflosse: diese beginnt vor dem Bauchflossenansatz
  • Schwanzflosse: im jugendlichen Stadium leicht eingebogen, sonst gleichmäßig und im Alter gerade
  • Afterflosse: gerade bis konkav
  • Mittlere Länge: 50 - 120 cm
  • Maximale Länge: bis 150 cm
  • Gewicht: bis 35 kg

lachs-merkmale-flossen-foto

 

Lebensweise - Lebensraum der Lachse

  • Lebensweise: der Lachs lebt die meiste Zeit im Meer als Schwarmfisch
  • Lebensraum: am meisten in Küstengewässern des Nordatlantik, kann oftmals sehr weite Wanderungen durchführen
  • Besonderheiten: ein anadromer Wanderfisch, der zur Laichzeit flussaufwärts bis zu den Quellbereichen der Flüsse wandert, dort findet auch die Entwicklung der jungen Fische statt

 

Fortpflanzung der Lachse

  • Laichzeit: Herbstlaicher - Winterlaicher, Oktober - Januar
  • Laichplatz: die Lachse sind Kieslaicher im Süßwasser
  • Laichablage: in selbstgeschlagenen Laichgruben
  • Eizahl: 2000 pro kg
  • Besonderheiten: nimmt während des Laichaufstiegs im Süßwasser der Flüsse fast keine Nahrung auf, daher ist er nach dem Laichen sehr geschwächt, die meisten überleben diese Tour nicht und verenden, manche aber können bis zu 2 - 3 mal aufsteigen

 

Sonstiges über den Lachs

  • Qualität als Speisefisch: festes Fleisch und gut zu räuchern, grätenarm, perfekt zu Sushi
  • Hauptfangzeit: bei Beginn der Laichwanderung
  • Fangmethoden: Spinnfischen, Fliegenfischen, Grundfischen
  • Wirtschaftliche Bedeutung: der Lachs ist ein sehr geschätzter Speisefisch und allseits beliebt, er wird wegen der hohen Nachfrage in sogenannten Aquakulturen gezüchtet

lachs-merkmale-fotos

 

Man könnte meinen, dass durch die Züchtung der Lachse in Aquakulturen nun alles in Ordnung wäre, aber weit gefehlt. Die Aquakulturen sind meistens in Form von riesengrossen Netzen unter Wasser im Meer zu finden. Aber die Fischausscheidungen sinken dabei auf den Meeresgrund. Dort wird das Leben anderer Meeresbewohner fast vollständig zerstört. Daher sind die Aquakulturen auch schon des öfteren negativ in die Medien geraten. Da die Nachfrage zum Räucherlachs aber so sehr gross ist, wird sich hier wohl in nächster Zeit auch nicht viel ändern. Diese ganzen Lebensmittelskandale und Umweltsünden bezüglich unnatürlichem Konsum von Lebewesen, hat immer das Verbraucherverhalten zu verantworten!

 

Passend zum Lachs:

"Der Mensch ist wie ein Lachs, er geht gern dem Lichte nach. Was machen die Fischer? Sie halten dem Lachs ein Licht hin, und er geht ihnen ins Netz!"

Moritz Gottlieb Saphir (1795 - 1858)

 

Wenn Sie aber in Ihrem Teich ein paar Lachse selber züchten bzw. mästen wollen, spricht nichts dagegen, solange Sie für viel Sauerstoff und bewegtes Wasser sorgen. Dabei sollten Sie auch ein Teichnetz über den Teich spannen, da die Lachse gerne springen. Ein Teichfilter ist dabei ebenfalls erforderlich. Somit können Sie sich Ihre eigenen Lachse räuchern und die Umwelt wird geschont.

Mehr Informationen zum Lachs finden Sie auch hier.

Nun sollten Sie zum Lachs alle wichtigen Informationen wissen und können diesen in Ihrem Teich eindeutig bestimmen!

 

Fragen und Antworten zum Lachs

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Lachse

    Kann man Lachse auch rein im Süßwasser bis zur Schlachtreife züchten?

  • Antwort zu: Lachse selber im Süsswasser züchten?

    Hallo,

    selbstverständlich kann man Lachse auch selber im Süsswasser züchten. Die Wasserqualität sollte dabei ähnlich wie bei Forellen sein. Der Lachs muss nicht unbedingt Salzwasser haben. Ein Bekannter von mir hat schon viele Jahrzehnte seine eigenen Lachse in einem gemauerten Teichbecken.
    Daran hängt unser Teichfilter. Das Becken hat ca. 20000 Liter Wasser. Es wird ständig mit Frischwasser aus einer Quelle versorgt. Zusätzlich plätschert das Wasser unseres Teichfilters in das Becken. Durch den Teichfilter wird das Wasser nämlich mit Sauerstoff angereichert.
    Somit ist unser Teichfilter auch zum Züchten von Lachsen oder Forellenteiche perfekt geeignet.
    Wenn Sie die Lachse ordentlich füttern, können diese innerhalb von 2 Jahren eine gute Schlachtgrösse bekommen. Also ideal auch zum Räuchern.

    Bei weiteren Fragen stehe ich sehr gerne hier zur Verfügung.

    Viele Grüße
    Matthias Hosse www.teich-filter.eu Team!

  • Lachszucht

    Hallo, wo bekommt man am besten Lachseier bzw. Lachsbrütlinge?
    Danke

  • Antwort zu: Lachseier oder Lachsbrut für Lachszucht kaufen

    Hallo,
    dafür gibt es die unterschiedlichsten Quellen. Wenn man einen Lachszüchter in seiner Nähe ausfindig machen will, sollte man etwas im Internet recherchieren. Zur Lachszucht wären dann Besatzfische wohl am Besten geeignet. Also nicht ganz so klein kaufen. So ab 6 bis 7 cm Länge sollten die Lachse zur Zucht haben.
    Viele Grüße
    Matthias Hosse www.teich-filter.eu Team

  • Lachseier

    Hallo
    Ich such seit längerem Lachseier oder Lachsbrut zur Aufzucht, leider vergebens da fand ich leider nichts.
    Wäre sehr dankbar für Hinweise. Ich komme aus der CH.
    Grüsse

  • Antwort zu: Lachseier

    Hallo Willy,

    am Besten sieht man mal in Google nach, wo man Lachseier zur Zucht günstig kaufen könnte. Ich bin mir sicher, dass es auch in der Schweiz möglich sein müsste, diese kaufen zu können.
    Einfach mal im Internet recherchieren. Evtl. kann man auch auf Besatzfische bzw. Junglachse ausweichen.

    Viele Grüße
    teich-filter.eu Team